Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach dem deutlichen Rücksetzer am Vortag dürfte der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag zu einer Erholung ansetzen.

20.05.2021 - 08:17:26

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax startet Erholungsversuch. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn signalisierte der X-Dax wurde am Donnerstag zuletzt ein Plus von rund 0,6 Prozent erwartet.

einen Blick wert sein. Im vorbörslichen Handel auf der Plattform Tradegate stiegen sie zuletzt um 1,0 Prozent. Die Telekom will in den kommenden Jahren einen Gang hochschalten und den Umsatz bis 2024 jährlich um ein bis zwei Prozent steigern. Das bereinigte operative Ergebnis nach Leasingkosten (Ebitda AL) soll pro Jahr durchschnittlich um drei bis fünf Prozent steigen. Das für die Dividende wichtige bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) von 1,20 Euro im vergangenen Jahr wollen die Bonner bis 2024 auf mehr als 1,75 Euro hieven. Unter Vorbehalt sollen davon 40 bis 60 Prozent ausgeschüttet werden. Die Finanzziele seien leicht enttäuschend, die genannte Ausschüttungsquote entspreche aber den Erwartungen, kommentierte ein Händler in einer ersten Reaktion.

Die Inhaber der Hybridanleihe 2015 der Lufthansa werden zunächst keine weiteren Zinszahlungen erhalten. Solange der deutsche Staat über den Wirtschaftsstabilisierungsfonds an der Lufthansa beteiligt sei, werde der Konzern darauf verzichten, teilte das Unternehmen mit. Grund dafür sei, dass die EU-Kommission eine Zinszahlung als Verstoß gegen Regeln zur Staatshilfe in der Corona-Pandemie werten würde. Die Aktie gewann auf Tradegate 0,9 Prozent.

Ausgefallene Konzerte und Events machen dem Veranstalter und Tickethändler CTS Eventim weiter stark zu schaffen. In den ersten drei Monaten des Jahres brach der Umsatz verglichen mit dem Vorjahresquartal um knapp 90 Prozent ein. Nach wie vor stünden "striktes Kostenmanagement" und "Effizienz" im Fokus, betonte Unternehmenschef Klaus-Peter Schulenberg. Operativ musste CTS Eventim einen Verlust in Höhe von 19,6 Millionen Euro hinnehmen nach einem Gewinn von 13,5 Millionen ein Jahr zuvor. Die Aktien legten auf Tradegate um 0,4 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Rekord in der Woche von Fed-Entscheid und großem Verfall möglich. So, wie der Dax am vergangenen Montag mit kleinen Schritten auf ein Rekordhoch von 15 732 Punkten kletterte, könnte es weitergehen. Denn: Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldschleusen weit geöffnet gelassen hat, dürfte auch die US-Notenbank (Fed) vorerst alles beim Alten lassen und ihre extrem lockere Geldpolitik beibehalten. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften in der neuen Woche wahrscheinlich weiterhin "vorsichtig optimistisch" bleiben. (Boerse, 11.06.2021 - 16:52) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Leichter Anstieg im Dax auf 15 600 Punkte FRANKFURT - Am Freitag zeichnet sich im Dax wird 0,1 Prozent höher erwartet. (Boerse, 11.06.2021 - 08:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leichter Anstieg zurück auf 15 600 Punkte erwartet. Am Freitag zeichnet sich nun mit leichten Gewinnen eine Rückkehr an die Marke von 15 600 Punkten ab. Dort sieht der Broker IG den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor Handelsbeginn. Am Montag hatte der Dax bei 15 732 Punkten noch einen Rekord erreicht. Inzwischen liegt er auf Wochensicht aber gut ein halbes Prozent im Minus. FRANKFURT - Eine Richtungsentscheidung für den Dax blieb am Donnerstag auch nach EZB-Signalen und US-Inflationsdaten aus. (Boerse, 11.06.2021 - 07:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Etwas höher an einem womöglich wegweisenden Börsentag FRANKFURT - Vor den mit Spannung erwarteten Inflationsdaten aus den USA und geldpolitischen Signalen der Europäischen Zentralbank (EZB) wird der Dax zeichnet sich eine Eröffnung von plus 0,2 Prozent ab. (Boerse, 10.06.2021 - 09:54) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leichte Gewinne erwartet - Spannender Tag mit EZB und US-Preisdaten. Spannend wird dann die Entwicklung im Handelsverlauf - denn auf diesen Tag mit frischen Signalen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Veröffentlichung der US-Verbraucherpreise fiebern die Marktteilnehmer bereits die ganze Woche hin. Beide Ereignisse stehen am Nachmittag an. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor Handelsbeginn rund 0,2 Prozent höher wieder knapp über die Marke von 15 600 Punkten. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Donnerstag leicht im Plus eröffnen. (Boerse, 10.06.2021 - 07:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Wieder ein träger Start erwartet FRANKFURT - Auch am Mittwoch dürften sich die Dax-Anleger zeichnet sich zur Wochenmitte ebenfalls eine Eröffnung von plus 0,1 Prozent ab. (Boerse, 09.06.2021 - 08:22) weiterlesen...