Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Kurz vor den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt nicht aus der Reserve locken lassen.

16.06.2021 - 18:02:59

Aktien Frankfurt Schluss: Sitzung der US-Notenbank hält Dax in Schach. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Werte legte um 0,29 Prozent auf 34 232,74 Punkte zu und verpasste eine weitere Bestmarke nur knapp.

und Continental reichten von 0,7 bis 1,5 Prozent. "Die europäischen Automobilaktien haben in diesem Jahr satte Kursgewinne einfahren können, kommen nun jedoch in ein ruhigeres Fahrwasser", schrieb Fondsmanager Marc Decker von der Privatbank Merck Finck.

Im Dax verloren die Aktien von SAP 1,2 Prozent nach schwachen Vorgaben des US-Kontrahenten Oracle . Bei Oracle gehe das Wachstum auf Kosten der Profitabilität, monierte Analyst Mark Murphy von JPMorgan. Oracle sackten an der New Yorker Börse um 5,6 Prozent ab. Aussagen großer US-Banken zu einem schwachen Anleihehandel ließen den Kurs der Deutschen Bank am Dax-Ende um 2,3 Prozent fallen.

Zu den Gewinnern im MDax zählten die Papiere von Beiersdorf mit einem Plus von 1,8 Prozent. Die Investmentbank Jefferies hatte die Anteilscheine zum Kauf empfohlen. Die Aktien von Thyssenkrupp weiteten die Verluste vom Vortag um 4,3 Prozent aus auf den niedrigsten Stand seit Jahresanfang. China will sich dem Vernehmen nach mit Verkäufen von Metallen gegen die inflationären Rohstoffpreise stemmen.

In der dritten Reihe im SDax nahmen Anleger bei Eckert & Ziegler Gewinne mit, der Kurs sackte um 6,5 Prozent ab. Seit Jahresanfang hatte sich der Kurs mehr als verdoppelt.

Der Online-Modehändler About You legte derweil ein erfolgreiches Börsendebüt hin. Der Aktienkurs beendete den ersten Handelstag mit 25,49 Euro und somit deutlich über dem Ausgabepreis von 23 Euro. Der Online-Handel mit Mode hat erheblich von der Corona-Pandemie profitiert.

An den großen europäischen Börsen überwogen moderate Kursgewinne: Der EuroStoxx 50 stieg um 0,20 Prozent auf 4151,76 Punkte. In London und Paris ging es ebenfalls leicht nach oben. In den USA lag der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss leicht im Minus.

Der Euro bewegte sich vor der Fed-Sitzung kaum und kostete zuletzt 1,2115 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2124 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,31 Prozent am Vortag auf minus 0,30 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,09 Prozent auf 144,71 Punkte. Der Bund-Future legte am Abend um 0,13 Prozent auf 172,59 Punkte zu./bek/he

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Unternehmenszahlen und Konjunkturdaten stützen den Dax. Er gewann zuletzt 0,42 Prozent auf 15 636,34 Punkte. Behalte der Dax diese Tendenz bei, müssten die Anleger den nun bevorstehenden August, der statistisch der schlechteste Börsenmonat sei, nicht fürchten, schrieben die Experten von Index Radar. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstagnachmittag mit neuem Schwung noch etwas vorgerückt. (Boerse, 29.07.2021 - 15:01) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax etwas höher - MDax und SDax mit Rekorden FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen hat der Dax im frühen Donnerstagshandel moderat zugelegt, während MDax und SDax Rekordhochs erreichten. (Boerse, 29.07.2021 - 09:50) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter lahm - MDax und SDax in Rekordhöhen. Der Dax suche weiter seine Richtung, sagte Analyst Milan Cutkovic vom Broker Axi. FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen hat sich im Dax und SDax , die Rekordhochs erreichten, notierte der deutsche Leitindex in den ersten Minuten nur mit plus 0,05 Prozent auf 15 577,84 Punkten. (Boerse, 29.07.2021 - 09:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Auch nach den Fed-Beschlüssen nicht viel los im Dax. Eine Stunde vor der Eröffnung am Donnerstag signalisierte der X-Dax als Indikator für den Leitindex ein Minus von 0,16 Prozent auf 15 545 Punkte. Die 50-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt, liegt aktuell bei 15 564 Punkten. FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen dürfte der Dax seinen Schlingerkurs um die 50-Tage-Linie zunächst fortsetzen. (Boerse, 29.07.2021 - 08:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Verluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 29.07.2021 - 07:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax etwas fester nach zwei schwachen Tagen. Neben den Fed-Beschlüssen am Abend sorgten Quartalszahlen von Unternehmen für Aufmerksamkeit und Kursausschläge. FRANKFURT - Nach zwei Tagen mit Kursverlusten hat sich der Dax der mittelgroßen Werte legte mit 0,77 Prozent auf 35 200,70 Zähler stärker zu. (Boerse, 28.07.2021 - 18:00) weiterlesen...