MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Kurz vor dem Weihnachtsfest ist es am Donnerstag am deutschen Aktienmarkt weiter aufwärts gegangen.

23.12.2021 - 18:01:26

Frankfurt Schluss: Dax ist vor Weihnachten nicht zu halten. Der Dax legte um 0,61 Prozent auf 34 834,05 Zähler.

stieg am Donnerstag um 1,16 Prozent auf 4265,86 Zähler. An der Pariser Börse und vor allem in London fielen die Gewinne geringer aus. In den USA zeigte sich der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss freundlich.

Spitzenreiter im Dax waren die Anteile des Autozulieferers Continental , sie gewannen 2,5 Prozent. Konzernchef Nikolai Setzer stellte in der "Wirtschaftswoche" ein Erreichen des oberen Endes der Prognose für die Gewinnmarge in Aussicht. Im SDax profitierten von dieser Nachricht auch die Aktien der Conti-Tochter Vitesco mit plus 1,9 Prozent.

Lufthansa gewannen im MDax 1 Prozent und MTU rückten im Dax um 2,3 Prozent vor. Der Reisesektor legte europaweit zudem mit plus 1,6 Prozent am stärksten zu, Die Aktien erholten sich mit der Hoffnung auf einen vergleichsweise milden Verlauf nach einer Ansteckung mit der Coronavirus-Variante Omikron.

Mit plus 3,1 Prozent mischten sich LPKF unter die Spitzenwerte im SDax. Der Laserspezialist will künftig in der Glasbearbeitungstechnologie mit einem der weltweit größten Displayunternehmen zusammenarbeiten. Home24 , die seit Montag nicht mehr im SDax vertreten sind, gewannen fast zehn Prozent. Der Online-Händler übernimmt die Deko-Handelskette Butlers, was von Marktexperten begrüßt wird.

Der Euro bewegte sich kaum und kostete am Abend 1,1309 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1310 (Mittwoch: 1,1301) Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,36 Prozent am Vortag auf minus 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,10 Prozent auf 144,86 Punkte. Der Bund-Future sank am Abend um 0,35 Prozent auf 172,50 Punkte./bek/he

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de