DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Im erholten Dax zeichnet sich am Donnerstag ein Test der 21-Tage-Linie bei 15 322 Punkten ab.

14.10.2021 - 07:03:29

DAX-FLASH: Weitere Erholung nach guten Vorgaben. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,4 Prozent höher auf 15 306 Punkte und damit knapp über das Vortageshoch.

Positive Impulse von der Wall Street übertrugen sich am Morgen auch auf den asiatischen Handel. Der S&P 500 war nach zwischenzeitlichem Rückschlag noch ins plus gedreht, der Dow Jones Industrial holte die Verluste immerhin komplett auf.

Das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung, das am Vorabend veröffentlicht wurde, deute ein langsames Tempo für die erwartete Reduzierung der Anleihekäufe an, hieß es bei den Experten der Credit Suisse. Das sei am Markt gut ankommen. Die US-Notenbank kauft derzeit monatlich Staats- und Hypothekenanleihen in Höhe von 120 Milliarden US-Dollar zur Stützung der Wirtschaft in der Pandemie, und könnte das Volumen nun ab Mitte November zurückfahren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Nervosität nimmt zu - Zweifel an Impf-Wirksamkeit. Nach skeptischen Aussagen des Moderna sank im frühen Handel um 1,04 Prozent auf 15 121,83 Punkte. Für den MDax ging es um 0,58 Prozent nach unten auf 33 855,36 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone notierte 1,1 Prozent tiefer. FRANKFURT - Die neue Corona-Variante Omikron hat den Aktienmarkt im Griff. (Boerse, 30.11.2021 - 10:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Omikron-Sorgen erhöhen Druck auf den Dax. Der Dax als Leitbarometer der Eurozone dürfte ebenfalls mit mehr als einem Prozent im Minus eröffnen. FRANKFURT - Neue Furcht vor der Coronavirus-Variante Omikron lässt an den Aktienmärkten die Nervosität steigen. (Boerse, 30.11.2021 - 08:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Omikron-Ängste setzten Märkte wieder unter Druck. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 2,2 Prozent tiefer auf 14 951 Punkte - und damit klar unter den 15 000 Punkten. Er erhält damit keinen Rückenwind von den US-Börsen, die sich am Vorabend erholt hatten. In Asien ging es zuletzt bereits wieder bergab. FRANKFURT - Wegen neuer Ängste vor der neuen Coronavirus-Variante dürfte der Dax am Dienstag wieder deutlicher unter Druck geraten. (Boerse, 30.11.2021 - 07:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung nach Omikron-Schock. Anleger reagierten allerdings in den Anfangsminuten relativ hektisch, der frühe Sprung zurück über 15 400 Punkte versiegte schnell. Nach etwa zehn Handelsminuten stieg der Leitindex noch um 0,71 auf 15 365,09 Zähler. Am vergangenen Freitag war er um mehr als vier Prozent abgesackt. FRANKFURT - Nach dem Ausverkauf wegen einer neuen Coronavirus-Variante hat sich der Dax am Montag zunächst auf einen Erholungskurs begeben. (Boerse, 29.11.2021 - 10:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung nach Omikron-Schock erwartet FRANKFURT - Nach dem Ausverkauf wegen einer neuen Coronavirus-Variante dürfte sich der Dax signalisierte eine Stunde vor Handelsbeginn ein Plus von 1,2 Prozent auf 15 432 Punkte. (Boerse, 29.11.2021 - 08:20) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally. Die neue Coronavirus-Variante hat die Anleger kalt erwischt, so dass neue Rekorde im deutschen Leitindex zumindest bis Jahresende wohl nicht mehr zu erwarten sind. In der neuen Woche dürfte es vielmehr darum gehen, ob sich die Korrektur und damit die Talfahrt an den Börsen fortsetzt oder ob sich die Aktienmärkte auf ihren erreichten tieferen Niveaus stabilisieren. FRANKFURT - Dem Dax bläst zu Beginn der Adventszeit ein zunehmend rauerer Wind entgegen. (Boerse, 29.11.2021 - 05:49) weiterlesen...