Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

FRANKFURT - Goldman Sachs traut dem US-Aktienmarkt bis zum Jahresende noch etwas zu.

05.08.2021 - 11:35:29

ANALYSE: Goldman Sachs traut dem US-Aktienmarkt 2021 noch mehr zu. Die Marktstrategen um David Kostin hoben das inzwischen übertroffene Jahresendziel für den marktbreiten S&P 500 von 4300 auf 4700 Punkte an. Vom aktuellen Niveau bei rund 4400 Punkten bedeutet das nach dem bisherigen Jahresplus von gut 17 Prozent weiteren Spielraum von fast 7 Prozent. Seinen Rekord hatte der Index im Juli bei 4429 Punkten erreicht.

Die Goldman-Experten sind optimistischer als der Marktkonsens, was Wachstum und Profitabilitätssteigerungen der 500 in Index enthaltenen Konzerne angeht. Technologie-Werte erhielten immer stärkeres Gewicht und Kosten seien gut zu handhaben, so Kostin und Kollegen. Bis Ende 2022 sehen sie den Index bei 4900 Piunkten statt bisher 4600 Punkten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow und S&P 500 auf Rekordhochs - Techwerte schwächeln. Dagegen haben enttäuschende Ausblicke einiger populärer Technologieunternehmen die Nasdaq-Indizes ausgebremst. NEW YORK - Die Wall Street hat am Freitag im frühen Handel zugelegt und neue Höchststände erklommen. (Boerse, 22.10.2021 - 17:02) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Intel und Snap bremsen Techwerte - Dow winkt Plus. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial steuert am Freitag indes auf einen leicht positiven Auftakt zu. NEW YORK - Der schwache Ausblick des Halbleiterriesen Intel gepaart mit einem enttäuschenden Quartalsbericht von Snap , dem Betreiber der Fotoapp Snapchat, könnte vor dem Wochenende an der Wall Street die Technologiewerte ausbremsen. (Boerse, 22.10.2021 - 15:00) weiterlesen...

Aktien New York: Große Enttäuschung von IBM hält Dow zurück. Auf die Stimmung drückten enttäuschende Quartalszahlen des Technologieriesen IBM , die den Aktienkurs absacken ließen. Der Dow schloss 0,02 Prozent niedriger auf 35 603,08 Punkten. Am Vortag hatte der Index noch den bisherigen Höchststand von Mitte August hinter sich gelassen. NEW YORK - Nach dem Rekordhoch des Dow Jones Industrial ist dem wichtigsten US-Börsenbarometer am Donnerstag etwas die Luft ausgegangen. (Boerse, 21.10.2021 - 22:21) weiterlesen...

Aktien New York: Dow nach Rekordhoch im Minus - IBM enttäuscht. Auf die Stimmung drücken enttäuschende Quartalszahlen des Technologieriesen IBM , die den Aktienkurs absacken lassen. Der Dow gab im frühen Handel um 0,25 Prozent auf 35 512 Punkte nach. Am Vortag hatte der Index noch den bisherigen Höchststand von Mitte August hinter sich gelassen. NEW YORK - Nach dem Rekordhoch des Dow Jones Industrial am Vortag ist den US-Börsen am Donnerstag etwas die Luft ausgegangen. (Boerse, 21.10.2021 - 19:59) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Verschnaufpause nach Rekord. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial wurde zuletzt mit einem Abschlag von 0,21 Prozent auf 15 355 Zähler erwartet. NEW YORK - Nach dem Rekordlauf zur Wochenmitte winkt an der Wall Street am Donnerstag ein zunächst verhaltener Auftakt. (Boerse, 21.10.2021 - 14:54) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow steigt auf Rekordhoch. Mit 35 669,69 Punkten überwand der Dow am Mittwoch das bisherige Rekordhoch von Mitte August. Gut kamen bei den Anlegern die höher gesteckten Gewinnziele des Telekomriesen Verizon und des Pharmakonzerns Abbott Laboratories an. Damit könnte sich immer mehr ein guter Verlauf der Saison der Quartalsberichte abzeichnen. Zur Schlussglocke verzeichnete der Dow ein Plus von 0,43 Prozent auf 35 609,34 Zähler. NEW YORK - Zur Wochenmitte hat es der US-Leitindex auf einen weiteren Höchststand geschafft. (Boerse, 20.10.2021 - 22:23) weiterlesen...