Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Gewachsene Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und ein Kurssprung bei SAP haben dem Dax am Freitag weiteren Rückenwind gebracht.

11.10.2019 - 15:04:47

Frankfurt Eröffnung: Zollstreit-Optimismus und SAP treiben an. In der ersten Handelsstunde rückte der Leitindex um fast 1 Prozent auf 12 282,86 Punkte vor. Er schaffte es so wieder über die Marke von 12 200 Punkten. Letztmals hatte er dort zum Monatswechsel gestanden.

hinkte dem Dax angesichts eines Kurseinbruchs bei der Hugo-Boss-Aktie hinterher. Der Index der mittelgroßen deutschen Werte stieg um 0,67 Prozent auf 25 488,65 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 brachte es zuletzt mit 3547,24 Punkten auf ein Plus von 1,5 Prozent.

Neben dem Handelsstreit prägten den Dax vor allem starke Kursgewinne bei SAP . Der Software-Konzern sorgte mit dem Rücktritt des bisherigen Chefs Bill McDermott für einen Paukenschlag. Seine Nachfolge mit einem Führungsduo aus den Vorstandsmitgliedern Jennifer Morgan und Christian Klein kam am Markt aber ebenso positiv an wie die überraschend guten Zahlen zum dritten Quartal. Die Aktien schnellten um 8 Prozent hoch.

Allgemein waren konjunkturabhängige Branchen gefragt, allen voran der Technologiesektor, der durch SAP mitgestützt wurde. Aus der Branche gehörten die Papiere des Chipkonzerns Infineon mit 3,2 Prozent zu den großen Dax-Gewinnern. Deutlich nach oben ging es auch für Bank- und Autoaktien, wie die Deutsche Bank und Volkswagen mit Anstiegen um 4,2 respektive 3,4 Prozent zeigten.

Anders war die Lage beim Modekonzern Hugo Boss , der seine Aktionäre nach einem schwachen dritten Jahresviertel mit einer herben Gewinnwarnung verschreckte. Die Aktien brachen im MDax um 12 Prozent ein. Abstufungen der Papiere durch zahlreiche Analysehäuser waren die direkte Folge. Adidas gehörten im Schlepptau mit 0,4 Prozent zu den wenigen Verlierern im Dax.

Auch bei dem jüngst erst in den MDax aufgestiegenen Großküchenausstatter Rational kommt es bald zum Abschied eines hochrangigen Managers. Finanzchef Axel Kaufmann wird zum Ende des Jahres aus dem Vorstand ausscheiden. Zunächst werde der Vorstandsvorsitzende Peter Stadelmann seine Aufgaben übernehmen, hieß es. Die Aktie reagierte darauf negativ mit einem Abschlag von 0,8 Prozent.

Besser erging es im MDax der Metro-Aktie . Der Verkauf des China-Geschäfts verhalf ihnen am Freitag zu einem Anstieg um 1,5 Prozent. Der Handelskonzern verkauft das Geschäft an Wumei Technology.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,53 Prozent am Vortag auf minus 0,48 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,25 Prozent auf 145,50 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,21 Prozent auf 172,39 Zähler nach.

Der Euro hat am Freitag von einer wachsenden Brexit-Zuversicht profitiert. Zuletzt wurden 1,1046 US-Dollar für die Gemeinschaftswährung bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs tags zuvor auf 1,1030 Dollar festgesetzt./tih/jha/

Von Timo Hausdorf, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Anleger gehen in Deckung - Dämpfer aus China im Handelsstreit. Begründet wurde die weitere Abwärtsbewegung mit einer Meldung, wonach China vor Unterzeichnung eines Teilabkommens im Handelskonflikt mit den USA weitere Gespräche wolle. Am Wochenende hatte US-Präsident Donald Trump eine Teileinigung mit China verkündet. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag seine moderaten Anfangsverluste im Verlauf ausgebaut. (Boerse, 14.10.2019 - 11:58) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichte Gewinnmitnahmen nach Freitagsrally. Ungeachtet einiger positiver Signale seien die Entwicklungen im US-chinesischen Handelskonflikt und beim Thema Brexit weiterhin unklar, sagte ein Händler. Deshalb gingen manche Anleger auf Tauchstation, andere nähmen Gewinne mit. FRANKFURT - Nach den deutlichen Gewinnen vom Freitag hat der deutsche Aktienmarkt einen holprigen Wochenstart hingelegt. (Boerse, 14.10.2019 - 10:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten Füße nach Kurssprung still. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex Dax signalisierte knapp eine Stunde vor Eröffnung ein Minus von 0,31 Prozent auf 12 473 Punkte. Neue Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und ein Kurssprung bei SAP hatten den Leitindex am Freitag um fast 3 Prozent nach oben und erstmals seit Juli wieder über 12 500 Punkte katapultiert. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx steuert am Montag auf einen rund 0,4 Prozent niedrigeren Handelsbeginn zu. FRANKFURT - Nach der Rally vom Freitag dürfte sich der deutsche Aktienmarkt zum Wochenstart eine Auszeit gönnen. (Boerse, 14.10.2019 - 08:10) weiterlesen...

KORREKTUR/dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger holen Luft. (Im Aktienteil Asien wird klar gestellt, dass in Japan wegen eines Feiertages nicht gehandelt wurde.) KORREKTUR/dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger holen Luft (Boerse, 14.10.2019 - 07:42) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger holen nach Kurssprung Luft FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 14.10.2019 - 07:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Rallymodus - Hoffnung im Handelsstreit und SAP. Der deutsche Leitindex zog um 2,86 Prozent auf 12 511,65 Punkte an. Mit seiner Rückkehr über die Marke von 12 500 Punkten sprang er auf den höchsten Stand seit Ende Juli. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 4,15 Prozent. FRANKFURT - Neue Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und ein Kurssprung bei SAP haben am Freitag ein Kursfeuerwerk im Dax ausgelöst. (Boerse, 11.10.2019 - 18:12) weiterlesen...