Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Für den Dax am Vortag - an dem in Frankfurt nicht gehandelt wurde - nach anfangs deutlicheren Verlusten berappelt hatte.

04.10.2019 - 08:17:25

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger setzen wieder auf die Federal Reserve

im deutschen Handel kräftig steigen. Der von den USA auf importierte Airbus-Flugzeuge erhobene Strafzoll von 10 Prozent liege deutlich unter dem, was der US-Konkurrent Boeing für angemessen befunden hätte, hieß es im Handel. Am Vortag hatte sich daraufhin an der Börse Euronext bereits Erleichterung breit gemacht, Papiere von Airbus hatten um gut 4 Prozent zugelegt. Auf Tradegate stieg der Kurs am Morgen um knapp fünf Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Holpriger Wochenstart wegen Dämpfer im Zollstreit. Aussagen aus China zum Handelskonflikt mit den USA nahmen dem Leitindex etwas den Wind aus den Segeln. Er konnte seine Verluste etwas eindämmen, wagte sich aber nicht zurück über die runde Marke von 12 500 Punkten. Am Ende stand er mit 12 486,56 Punkten moderat mit 0,20 Prozent im roten Bereich. FRANKFURT - Der Dax hat sich nach seiner Freitagsrally zum Wochenauftakt eine Auszeit genommen. (Boerse, 14.10.2019 - 18:06) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger holen Luft FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 14.10.2019 - 15:23) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Holpriger Wochenstart - Dämpfer aus China im Handelsstreit. Dämpfende Nachrichten aus China zum Handelskonflikt mit den USA nahmen Anlegern den Wind aus den Segeln. China wolle weitere Gespräche führen, bevor es die sogenannte "Phase eins" des Handelsabkommen unterzeichnen werde, erfuhr die Nachrichtenagentur Bloomberg von mit der Angelegenheit vertrauten Personen. US-Präsident Donald Trump hatte hingegen bereits am Freitag die Einigung auf ein Teilabkommen verkündet. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach seiner Freitagsrally zum Wochenauftakt eine Auszeit genommen. (Boerse, 14.10.2019 - 14:47) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger gehen in Deckung - Dämpfer aus China im Handelsstreit. Begründet wurde die weitere Abwärtsbewegung mit einer Meldung, wonach China vor Unterzeichnung eines Teilabkommens im Handelskonflikt mit den USA weitere Gespräche wolle. Am Wochenende hatte US-Präsident Donald Trump eine Teileinigung mit China verkündet. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag seine moderaten Anfangsverluste im Verlauf ausgebaut. (Boerse, 14.10.2019 - 11:58) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichte Gewinnmitnahmen nach Freitagsrally. Ungeachtet einiger positiver Signale seien die Entwicklungen im US-chinesischen Handelskonflikt und beim Thema Brexit weiterhin unklar, sagte ein Händler. Deshalb gingen manche Anleger auf Tauchstation, andere nähmen Gewinne mit. FRANKFURT - Nach den deutlichen Gewinnen vom Freitag hat der deutsche Aktienmarkt einen holprigen Wochenstart hingelegt. (Boerse, 14.10.2019 - 10:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten Füße nach Kurssprung still. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex Dax signalisierte knapp eine Stunde vor Eröffnung ein Minus von 0,31 Prozent auf 12 473 Punkte. Neue Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und ein Kurssprung bei SAP hatten den Leitindex am Freitag um fast 3 Prozent nach oben und erstmals seit Juli wieder über 12 500 Punkte katapultiert. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx steuert am Montag auf einen rund 0,4 Prozent niedrigeren Handelsbeginn zu. FRANKFURT - Nach der Rally vom Freitag dürfte sich der deutsche Aktienmarkt zum Wochenstart eine Auszeit gönnen. (Boerse, 14.10.2019 - 08:10) weiterlesen...