Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Erneut schwerfällig hat sich der Dax am Mittwoch bislang präsentiert.

11.08.2021 - 12:07:27

Aktien Frankfurt: Dax hängt vor US-Inflationsdaten unter dem Rekordhoch fest. Anleger erhoffen sich von den am Nachmittag anstehenden US-Inflationsdaten neue Impulse. Etwas unter der bisherigen Bestmarke von 15 810 Punkten notierte der deutsche Leitindex gegen Mittag mit plus 0,08 Prozent auf 15 783,25 Punkten. Vor den US-Daten gingen Marktteilnehmer keine unnötigen Risiken ein, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect.

rückte am Mittwoch bislang um 0,2 Prozent vor.

Ein weiterhin sehr hohes Inflationsniveau in den USA könnte die Spekulation auf einen Ausstieg der US-Notenbank Fed aus ihrer extrem lockeren Geldpolitik verstärken. Dies kann sich nachteilig für den Aktienmarkt auswirken, weil andere Anlageklassen dann wieder attraktiver werden. Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners glaubt, dass ein weiterer Anstieg der Teuerung die Fed unter Druck setzen werde. Die Währungshüter müssten dann womöglich ihren Fahrplan für ein Zurückfahren der Wertpapierkäufe konkretisieren und kommunizieren, so der Experte.

Quartalsberichte beeinflussten auch zur Wochenmitte hierzulande das Geschehen auf dem Parkett. Der Versorger Eon erhöhte seine Prognose. Der Gewinn im ersten Halbjahr sei besser als erwartet ausgefallen, sagte ein Händler. Die Titel prallten jedoch gleich zu Beginn an ihrem Zwischenhoch aus dem Mai ab, verloren anschließend deutlich und notierten zuletzt wieder etwas im Plus.

Thyssenkrupp verloren nach Zahlen und Ausblick im MDax mehr als sieben Prozent. Die Erwartungen an den Industriekonzern seien nicht hoch gewesen, aber die Kürzung des Ziels für den freien Mittelzufluss belaste den Kurs, erklärte ein Börsianer. Auch der Spartenmix kam bei Analysten nicht gut an. Hohe Verluste von mehr als viereinhalb Prozent verbuchten ferner Hella . Die Offerten für den Autozulieferer dürften eher unter dem zuvor kolportierten Preis liegen, hieß es am Markt.

Für die Aktien von Aurubis ging es zuletzt um zwei Prozent hoch. Im Mittelpunkt steht weiter die Zukunft der Flachwalzsparte des Kupferkonzerns. Bereits am Montag hatte Aurubis die Verkaufsabsicht mitgeteilt, nun folgten Angaben zum Preis mit voraussichtlich acht Millionen Euro, wobei Marktteilnehmer in dieser recht kleinen Summe keinen wirklichen Kurstreiber sahen.

Immobilienwerte gefielen den Anlegern. Im MDax waren LEG , Grand City Properties und TAG unter der Favoriten mit Kursgewinnen von bis zu 1,4 Prozent. Steigende Mieten in Ballungszentren gaben TAG im ersten halben Jahr weiter Auftrieb./ajx/eas

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Stimmung kühlt sich etwas ab - Dax dämmt Gewinne ein. Mit dem Ausgang der Bundestagswahl sei zwar das größte Schreckgespenst der Investoren eines Linksrucks in Deutschland vertrieben, hieß es am Markt. Doch die Anleger stellten sich nunmehr auf längere Koalitionsverhandlungen ein. In den kommenden Tagen sei mit stärkeren Kursschwankungen zu rechnen, schrieb Analyst Timo Emden von Emden Research. Er sieht auch die Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande als weiter schwelenden Belastungsfaktor für die Märkte. FRANKFURT - Die Gewinne am deutschen Aktienmarkt sind am Montag im Handelsverlauf etwas abgeschmolzen. (Boerse, 27.09.2021 - 15:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax behauptet Gewinne - Sorge vor Hängepartie nach Wahl. Der Dax stand am Montagmittag mit 0,59 Prozent im Plus bei 15 623,59 Zählern. Mit dem Wahlsieg der SPD bei der Bundestagswahl steht zwar noch längst keine Regierungskoalition fest, doch das größte Schreckgespenst der Investoren eines Linksrucks in Deutschland ist vertrieben. Das zumindest beruhigt laut Beobachtern die Gemüter. FRANKFURT - Zum Wochenstart hat der deutsche Aktienmarkt sich in der Gewinnzone behauptet. (Boerse, 27.09.2021 - 12:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Gewinne nach Bundestagswahl. Der Dax als Leitindex der Eurozone verbuchte ein Plus von 0,90 Prozent auf 4195,81 Zähler. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist nach dem Wahlsieg der SPD bei der Bundestagswahl mit klaren Gewinnen in die neue Börsenwoche gestartet. (Boerse, 27.09.2021 - 10:18) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gewinne nach Bundestagswahl (Wiederholung: Wochentag ergänzt.) (Boerse, 27.09.2021 - 09:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Gewinne FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 27.09.2021 - 07:35) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger gehen vor Bundestagswahl in Deckung. Zudem ist der Ifo-Geschäftsklimaindex im September den dritten Monat in Folge gesunken, und dies etwas stärker als von Analysten erwartet. FRANKFURT - Vor der Bundestagswahl hat der Dax mit Kursverlusten auch von Adidas und Puma und die weiterhin fragile Lage des chinesischen Immobilienriesen Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 18:08) weiterlesen...