Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Enttäuschende Quartalsberichte der großen US-Technologiekonzerne verderben auch den Anlegern am deutschen Aktienmarkt vor dem Wochenende nochmals die Stimmung.

30.10.2020 - 08:15:30

Aktien Frankfurt Ausblick: Neuer Gegenwind von US-Technologiewerten. Dem zaghaften Stabilisierungsversuch des Dax am Vortag folgt am Freitag wohl ein neuerlicher Rutsch. So signalisierte der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex gut eine Stunde vor dem Xetra-Start einen Abschlag von 1,8 Prozent auf 11 387 Punkte. Auch das Leitbarometer der Eurozone, der EuroStoxx 50 , wird 1,8 Prozent tiefer erwartet.

im Blick nach dem angekündigten Rücktritt von Vorstandschef Elmar Degenhart. Auch wenn der Rücktritt wohl aus eigenem Entschluss geschehe, dränge der Aufsichtsrat von Conti auf schnelle Veränderungen, sagte ein Händler. Davon sollten die Papiere des Autozulieferers und Reifenherstellers profitieren. Vorbörslich auf Tradegate war davon am Freitag gleichwohl noch nichts zu spüren, die Papiere verloren im schwachen Gesamtmarkt 1,6 Prozent zum Xetra-Schluss.

Das Analysehaus Jefferies sprach für die Aktien von RWE eine Kaufempfehlung aus und wird optimistischer für Windkraft. Dem schwachen Markt konnten sich die Titel des Energiekonzerns nicht entziehen, sie verloren auf Tradegate 1,5 Prozent zum Xetra-Schluss.

SNP Schneider-Neureither aus dem Nebenwerteindex SDax veröffentlichte Zahlen für das dritte Quartal und bestätigte die Jahresprognose. Auf Tradegate legten die Titel des Software-Spezialisten um mehr als fünf Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax berappelt sich nach Kursrutsch vom Freitag etwas FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Werte ging es um 0,55 Prozent auf 31 206,48 Punkte nach oben. (Boerse, 18.01.2021 - 18:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax legt nach Rücksetzer wieder zaghaft zu. Nach den Verlusten vom vergangenen Freitag und nochmals schwachem Handelsstart stabilisierte sich der Dax und schaffte es zurück über die 13 800 Punkte. Am Nachmittag gewann er 0,24 Prozent auf 13 821,14 Zähler. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt wagen sich am Montag vor den Lockdown-Entscheidungen in Deutschland und dem Machtwechsel in den USA wieder vorsichtig aufs Parkett. (Boerse, 18.01.2021 - 15:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Investoren bleiben vorsichtig - Lockdown-Unsicherheit. So zeichnen sich in der Corona-Krise weitere Lockdown-Verschärfungen ab. Darüber beraten wollen Bund und Länder am Dienstag. Hinzu kommen Verzögerungen bei der Impfstoff-Auslieferung, was die Fortschritte im Kampf gegen das Virus hemmt. Gleichzeitig fehlen Impulse aus den USA, wo der Aktienhandel zum Wochenstart wegen eines Feiertages ruht. Nach schwachem Start schaffte es der Leitindex zuletzt aber immerhin mit 0,06 Prozent ins Plus auf 13 796,52 Punkte. Vor dem Wochenende hatte er deutlicher nachgegeben. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt wagen sich zu Wochenbeginn vor wichtigen Ereignissen nur vorsichtig zurück aufs Parkett. (Boerse, 18.01.2021 - 12:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Investoren halten sich weiter zurück. In der Corona-Krise zeichnen sich in Deutschland weitere Verschärfungen ab und in den USA rückt die Machtübergabe näher. Vor diesem Hintergrund knüpfte der Dax mit weiteren Verlusten an seinen Kursrutsch vom vergangenen Freitag an. Der Leitindex fiel im Frühhandel um 0,28 Prozent auf 13 749,35 Punkte. FRANKFURT - Die Anleger bleiben zu Wochenbeginn vor wegweisenden Ereignissen in Deckung. (Boerse, 18.01.2021 - 09:42) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Späte Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende. Börsianer sprachen am Freitag von einer Konsolidierung nach dem starken Jahresauftakt, die sich auch an der Leitbörse in New York zeigte. Es hieß, Anleger scheuten nach der Rekordrally des Dax bis über 14 100 Punkte neue Risiken wegen der weiterhin grassierenden Corona-Pandemie und der Diskussion über eine zeitnahe Verschärfung von Restriktionen. FRANKFURT - Die Anleger haben sich am Ende einer bis dahin zögerlichen Börsenwoche bei deutschen Aktien doch noch für Gewinnmitnahmen entschieden. (Boerse, 15.01.2021 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Pandemie belastet auch zum Wochenende. Die nach wie vor hohen Corona-Infektionszahlen und -Todesfälle sorgen unter Anlegern für Vorsicht. Der Leitindex Dax gab am späten Vormittag um 0,4 Prozent auf 13 932 Punkte nach. Auf Wochensicht steht somit ein Minus von knapp einem Prozent zu Buche. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Freitag für Gewinnmitnahmen auf hohem Kursniveau entschieden. (Boerse, 15.01.2021 - 14:44) weiterlesen...