MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Eine zunehmend vorsichtige Haltung haben Anleger am Donnerstag am deutschen Aktienmarkt eingenommen.

11.01.2018 - 15:00:25

Aktien Frankfurt: Vor Zahlenflut aus USA wechseln Anleger an die Seitenlinie. Der Dax gab am Nachmittag um 0,46 Prozent auf 13 220,70 Punkte nach. Der Aktienstratege Christian Schmidt von der Helaba vermutete, "dass sich die Marktteilnehmer im Vorfeld der allmählich Fahrt aufnehmenden US-Quartalsberichtssaison zunächst bedeckt halten".

der 50 mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,5 Prozent auf 26 818,23 Zähler. Der Technologie-Index TecDax legte dagegen um 0,11 Prozent auf 2652,63 Punkte zu. Aktien von Bayer gaben leicht nach. Der Pharma- und Agrochemiekonzern hat ein weiteres großes Aktienpaket von Covestro für 1,8 Milliarden Euro verkauft. Dieser Erlös erleichtere den Leverkusenern die Finanzierung der Rekord-Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto, merkte Expertin Anja Euler von der DZ Bank an.

Aber auch für Covestro sei der Anteilsverkauf positiv, so die Analystin. Denn damit verringere sich der Anteil der noch bei Bayer liegenden Covestro-Aktien deutlich. Bayer will sich komplett von der einstigen Kunststoffsparte trennen. Steigt mit den Verkäufen durch Bayer die Zahl der frei handelbaren Covestro-Aktien weiter, dann könnte das Unternehmen in den Dax aufsteigen. Euler riet bei beiden Aktien zum Kauf. Covestro gaben zwar um 0,3 Prozent auf 88,20 Euro nach, lagen damit aber über dem Platzierungspreis von 86,25 Euro je Aktie.

Auf ein Rekordhoch von 56,85 Euro stiegen die Aktien von Hella . Zuletzt gewannen sie 2,3 Prozent auf 56,65 Euro. Der Automobilzulieferer profitierte im ersten Geschäftshalbjahr (Juni bis November) von einer starken Nachfrage nach Lichtsystemen und Elektronik.

Aktien von Südzucker legten um knapp 2 Prozent zu. Eine höhere Umsatzprognose des Zuckerproduzenten für das Gesamtjahr und gute Gewinne im Zuckergeschäft stützten den Kurs.

Bei Nordex gewann die Kurserholung nochmals an Dynamik. Die Aktien des Herstellers von Windkraftanlagen legten um 4,4 Prozent zu. Am Vortag hatte eine Kaufempfehlung von Warburg Research den Kurs bereits kräftig nach oben getrieben.

Daneben sorgten Analystenkommentare für Bewegung: Größter Verlierer im Dax waren SAP , die nach einer Abstufung von "Overweight" auf "Equal-weight" durch Morgan Stanley um 2,7 Prozent nachgaben. Ein positiver Kommentare der Investmentbank Merrill Lynch ließ Aktien von Linde um rund 2 Prozent steigen.

Evonik fielen um 1,6 Prozent zurück, belastet von einer Abstufung auf "Underperform" durch Merrill Lynch. Fraport stiegen um 2,2 Prozent, nachdem die Investmentbank UBS das Votum für die Aktien des Flughafenbetreibers von "Verkaufen" auf "Kaufen" komplett gedreht hatte.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,33 Prozent am Vortag auf 0,32 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,05 Prozent auf 140,37 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,01 Prozent auf 163,66 Punkte minimal nach. Der Euro kostete zuletzt 1,2028 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1992 (Dienstag: 1,1932) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8339 (0,8381) Euro gekostet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt eine starke Börsenwoche hin. Der Leitindex stieg um 0,86 Prozent auf 12451,96 Punkte, womit sich die Erholung in dieser Woche auf knapp 3 Prozent summiert. Vorangegangen waren dem zwei desaströse Wochen mit Einbußen von mehr als 1200 Punkten. "Nachdem die Aktienmärkte in den Vorwochen ein wenig durchgeschüttelt worden sind, trauten sich Anleger wieder Käufe zu", fasste Analystin Claudia Windt von der Helaba die Gemengelage zusammen. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag eine erfreuliche Börsenwoche mit erneuten Kursgewinnen beendet. (Boerse, 16.02.2018 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax orientiert sich an der US-Börsenerholung. Die jüngst weltweit an den Aktienmärkten noch herrschende Angst vor einem raschen Zinsanstieg rückte in den Hintergrund. Die Achterbahn an den Börsen sei aber wohl noch nicht vorbei, warnte Marktanalyst Milan Cutkovic von AxiTrader. Zudem könnte der aktuell recht stark schwankende Euro sein Scherflein dazu beitragen. FRANKFURT - Mit der Aussicht auf weitere Kursgewinne an den US-Börsen hat der Dax am Freitag seine Erholung fortgesetzt. (Boerse, 16.02.2018 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: US-Börsenerholung macht Dax-Anlegern Mut FRANKFURT - Angetrieben von weiteren Kursgewinnen an den US-Börsen hat der Dax kann den Warenabsatz heimischer Unternehmen außerhalb der Eurozone erschweren. (Boerse, 16.02.2018 - 11:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: US-Börsenerholung dürfte auch den Dax antreiben. Die jüngst weltweit an den Aktienmärkten noch herrschende Angst vor einem raschen Zinsanstieg ist zumindest vorerst wieder in den Hintergrund gerückt. Bremsend hingegen könnte der wieder deutliche Euro-Anstieg wirken, denn die Gemeinschaftswährung übersprang erneut locker die 1,25 US-Dollar-Marke. Ein starker Euro jedoch kann den Warenabbsatz heimischer Unternehmen außerhalb der Eurozone erschweren. FRANKFURT - Angetrieben von weiteren Kursgewinnen an den US-Börsen dürfte der Dax am Freitag seine Erholung fortsetzen. (Boerse, 16.02.2018 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Erholungskurs FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 16.02.2018 - 07:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht stabil aus dem Handel. Mehr aber auch nicht, wie der Tagesverlauf zeigt. Lange Zeit im Plus liegend, verloren die Anleger erst spät ihren Mut, als auch die US-Börsen ihre Gewinne reduzierten. Zum Schluss verteidigte er ein knappes Plus von 0,06 Prozent auf 12 346,17 Punkte. Der Puffer zur psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten, der er vor einer Woche gefährlich nahe gekommen war, ist somit nicht bedeutend größer geworden. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstag auf einem soliden Kurs geblieben. (Boerse, 15.02.2018 - 18:18) weiterlesen...