Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Eine Steilvorlage der Tech-Giganten in den USA wird der deutsche Aktienmarkt am letzten Handelstag der Woche zunächst nicht in Kursgewinne ummünzen können.

31.07.2020 - 07:20:27

DAX-FLASH: Starke Tech-Schwergewichte in USA schieben Dax nicht an. Trotz Kursgewinnen von Amazon und Apple im nachbörslichen Aktiengeschäft nach den Quartalsberichten dürfte der Dax am Freitag im frühen Handel leicht nachgeben: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent niedriger auf 12 355 Punkte.

Stattdessen könnten die hohen Kursverluste großer europäischer Unternehmen vom Vortag nach deren Quartalsberichten noch nachwirken. "Ein schreckliches, nirgendwo gutes Quartal", resümierte der Londoner Broker Liberum am Morgen mit Blick zurück. An diesem Freitag stehen wieder etliche europäische Großkonzerne mit Zahlen auf der Agenda. Bei den deutschen Unternehmen ebbt die Zahlenflut hingegen erst einmal ein wenig ab.

Für den Dax bahnt sich mit der vorbörslichen Indikation eine schlechte Börsenwoche an: Auf 3,6 Prozent summiert sich der Verlust seit Wochenbeginn. Spannend könnte es noch einmal bei rund 12 200 Zählern werden, denn dort etwa verläuft die Durchschnittslinie der vergangenen 200 Handelstage. Sie gilt als wichtiger Trendindikator.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Dax droht Ungemach in schwachem Börsenmonat August. Das könnte sich allerdings ändern, denn am Markt wurden zuletzt immer stärker die Risiken in den Vordergrund gerückt. Weltweit steigen wieder die Zahlen der vom Coronavirus Infizierten. Die Konflikte zwischen den beiden größten Volkswirtschaften USA und China nehmen an Breite und Brisanz zu. Und mit der Präsidentschaftswahl in den USA sind für die Marktakteure große Unsicherheiten verbunden. FRANKFURT - Bislang hat der August seinem Ruf als schlechter Börsenmonat noch keine Ehre gemacht. (Boerse, 07.08.2020 - 15:29) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax vor etwas leichterem Start - Warten auf US-Arbeitsmarktdaten. Der Broker IG taxierte den Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Auftakt auf 12 575 Punkte und damit etwa 0,1 Prozent leichter. Nach dem Auf und Ab um die Marke von 12 600 Punkten der vergangenen Tage steuert der Leitindex dank des starken Montags auf ein Wochenplus von mehr als zwei Prozent zu. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag mit einem moderat schwächeren Start in der üblichen Handelsspanne der vergangenen Tage bleiben. (Boerse, 07.08.2020 - 07:15) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax wohl wieder im Rückwärtsgang - Flut an Quartalsberichten. Der Broker IG taxierte den Dax am Donnerstag zwei Stunden vor dem Xetra-Auftakt auf 12 595 Punkte und damit gut ein halbes Prozent unter seinem Vortagesschluss. Damit dürfte sich die Schaukelbörse fortsetzen. Seit Montag dümpelt der Dax nun schon um die Marke von 12 600 Punkten. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt scheinen am Donnerstag an einem weiteren Berichtssaisontag vorerst wieder etwas in die Defensive zu gehen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Merck legt Quartalszahlen vor - Corona bremst Wachstum. Im ersten Quartal kletterten Umsatz und Gewinn dank starker Geschäfte mit Arzneien und Laborbedarf weiter. Während Diabetes- und Herzkreislaufmedikamente in der Pandemie begehrt waren, litt Merck aber unter einer sinkenden Nachfrage nach Pigmenten für Autolacke und Kosmetik sowie Flüssigkristallen, die etwa in Smartphone-Displays verbaut werden. Wie es nun von April bis Juni lief, berichtet der Dax -Konzern an diesem Donnerstag (7.00 Uhr). DARMSTADT - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck hat die Corona-Krise bislang gut gemeistert. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax moderat höher erwartet - Konzernzahlen im Fokus. Der Broker IG taxierte den Dax am Mittwoch knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Auftakt auf 12 626 Punkte und damit 0,2 Prozent über seinem Vortagesschluss. Bereits am Dienstag hatte sich das Börsenbarometer unter dem Strich träge gezeigt. Neben der Quartalsberichtssaison bleiben die Spannungen zwischen China und den USA sowie die Furcht vor einer erneuten Corona-Welle die bestimmenden Themen. Wie groß das Sicherheitsbedürfnis vieler Anleger ist, zeigt ein Blick auf den Goldpreis, der am Vortag erstmals die Marke von 2000 US-Dollar hinter sich ließ. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt warten zur Wochenmitte auf frische Impulse. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax vor solidem Auftakt am nächsten Berichtssaison-Tag. Indikationen zufolge steuert der Dax auf einen moderat höheren Start zu: Der Broker IG taxierte ihn knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Auftakt mit 0,25 Prozent im Plus auf 12 679 Punkte. Am Montag war der Leitindex um 2,7 Prozent gestiegen. Er hatte sich damit wieder zurück in Richtung der 13 000er Marke bewegt. FRANKFURT - Nach der Kursrally zum Wochenstart dürfte es am Dienstag an der Frankfurter Börse erst einmal etwas ruhiger zugehen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...