Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Ein weiterer potenzieller Corona-Impfstoff hat unter Anlegern am Montag für Zuversicht gesorgt.

16.11.2020 - 14:42:28

Aktien Frankfurt: Aussicht auf weiteren Impfstoff treibt Dax höher. Am deutschen Aktienmarkt bauten die Kurse am frühen Nachmittag die Gewinne aus dem frühen Handel noch aus. Der Dax stieg zuletzt um 1,26 Prozent auf 13 241 Punkte. Das Hoch von vor einer Woche bei knapp 13 300 Zählern konnte der Leitindex aber nicht überwinden. An der Wall Street könnte indes der Dow Jones Industrial die Marke von 30 000 Punkten knacken.

der 60 mittelgroßen Werte stieg daraufhin um 1 Prozent auf 28 803 Zähler. Der SDax der 70 kleineren Börsentitel erklomm am Montag mit 13 345 Punkten ein Rekordhoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 1,63 Prozent auf 3488 Punkte vor, das war der höchste Stand seit Ende Februar.

Mit der Nachricht über einen möglicherweise weiteren effektiven Impfstoff zog der europäische Reisesektor um 3 Prozent an und verpasste einen Höchststand seit Anfang März nur knapp. Lufthansa setzten sich mit einem Plus von 7 Prozent an die Spitze des MDax . Papiere des Flughafenbetreibers Fraport gewannen 6,5 Prozent und die des Flugzeugbauers Airbus 5 Prozent. Tui -Aktien verteuerten sich in London um 8 Prozent.

Federn lassen mussten dagegen die Papiere der Online-Apotheke Shop Apotheke , des Kochboxversenders Hellofresh und des Software-Anbieters Teamviewer . Hier reichten die Verluste von 4 bis 6 Prozent. Im Dax zeigten sich die Aktien des Essenauslieferers Delivery Hero mit minus 1,2 Prozent nicht ganz so schwach. Die genannten Unternehmen profitieren seit Monaten von Restriktionen und Lockdowns im Zuge der Pandemie. Mit einem wirksamen Impfstoff könnte dieser Rückenwind nachlassen.

Im SDax der kleineren Börsentitel stiegen Nordex um 4 Prozent. Das Bankhaus Metzler macht für die Aktien weitere fast 25 Prozent Aufwärtspotenzial aus. Ferner strich die Bank of America die Verkaufsempfehlung für Nordex-Aktien.

Anteilsscheine von Va-Q-Tec schnellten um über 40 Prozent nach oben, zuletzt waren davon noch 11 Prozent Kursplus übrig. Das Unternehmen produziert Thermoboxen und Container zum Transport temperatursensibler Güter und wird folglich an der Börse als ein potenzieller Profiteur eines weltweiten Impfens gegen Covid-19 gehandelt.

Die zuletzt stark und auf ein Rekordhoch gestiegenen Encavis-Aktien fielen um 7 Prozent. Der Betreiber von Solar- und Windkraftparks hatte mit den Zahlen für das dritte Quartal die Erwartungen nicht mehr ganz erfüllt.

Der Euro bewegte sich nicht stärker. Die Gemeinschaftswährung wurde am frühen Nachmittag mit 1,1820 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1815 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,55 Prozent am Freitag auf minus 0,57 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,12 Prozent auf 146,07 Punkte. Der Bund-Future gab hingegen am frühen Nachmittag um 0,11 Prozent auf 174,77 Punkte nach./bek/jha/

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Anleger gehen wieder mehr ins Risiko. Der Dax der 60 mittelgroßen Werte rückte am Dienstag um 0,23 Prozent auf 29 066,67 Zähler vor. Für den EuroStoxx 50 ging es um rund 1,0 Prozent aufwärts. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag von der zunehmenden Risikofreude bei den Anleger profitiert. (Boerse, 24.11.2020 - 11:57) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Gewinne - Dax ringt weiter mit Widerstand. Der Dax gewann im frühen Handel 0,69 Prozent auf 13 216,89 Punkte, nachdem er am Vortag kaum verändert geschlossen hatte. FRANKFURT - Positive Vorgaben von der Wall Street und aus Fernost sowie unerwartet gute Wirtschaftsdaten haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstagmorgen beflügelt. (Boerse, 24.11.2020 - 10:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt erneut Anlauf Richtung Widerstandszone. In New York war der Dow-Jones-Index am Vorabend um mehr als 1 Prozent gestiegen. Der Tokioter Leitindex Nikkei legte zudem am Dienstag um 2,5 Prozent zu und kletterte auf den höchsten Stand seit fast 30 Jahren. FRANKFURT - Positive Vorgaben von der Wall Street und aus Fernost haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstagmorgen beflügelt. (Boerse, 24.11.2020 - 09:12) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten auf frische Impulse FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.11.2020 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Impfstoff-Hoffnungen verpuffen - Dax leicht im Minus. Der Dax büßte zwischenzeitliche Gewinne von mehr als einem Prozent ein und rutschte am Ende noch leicht ins Minus. Auch an der tonangebenden Wall Street ließ der Schwung zuletzt nach. Der Antikörper-Cocktail des Biotech-Unternehmens Regeneron erhielt eine Notfallzulassung der US-Arzneimittelbehörde FDA. Zudem gab der Pharmakonzern Astrazeneca für seinen Corona-Impfstoff eine Wirksamkeit von rund 70 Prozent bekannt. FRANKFURT - Neue Erfolgsmeldungen bei der Bekämpfung von Covid-19-Infektionen haben den deutschen Aktienmarkt am Montag nicht nachhaltig gestützt. (Boerse, 23.11.2020 - 18:27) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Freundlich - Dax verliert aber an Schwung. Allerdings ist der Großteil der deutlichen Gewinne aus dem frühen Handel mittlerweile verpufft. Anfänglich honorierten die Anleger neue Erfolgsmeldungen bei der Bekämpfung von Covid-19-Infektionen. So erhielt hat der Antikörper-Cocktail des Biotech-Unternehmens Regeneron eine Notfallzulassung der US-Arzneimittelbehörde FDA. Zudem gab der Pharmakonzern Astrazeneca für seinen Corona-Impfstoff eine Wirksamkeit von rund 70 Prozent bekannt. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat einen freundlichen Wochenstart erwischt. (Boerse, 23.11.2020 - 15:04) weiterlesen...