Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT (dpa-AFX)

03.06.2020 - 07:29:24

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Optimismus hält Rally in Gang

gewann 1,05 Prozent auf 25 742,65 Punkte, schaffte es damit allerdings nicht ganz, sein in der Vorwoche erreichtes Hoch seit Anfang März zu überwinden. Dies gelang dafür dem S&P 500 , der marktbreite und daher besonders aussagekräftige Index schloss 0,82 Prozent höher auf 3080,82 Zähler.

ASIEN: - ERHOLUNG SETZT SICH FORT - Die Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch erneut Kursgewinne verzeichnet. In Japan legte der Nikkei 225 zuletzt um rund ein Prozent zu, nachdem der Leitindex bereits an den Vortagen deutlich zugelegt hatte. In Shanghai gewann der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen rund 0,6 Prozent. Weiter nach oben ging es auch am Aktienmarkt in Hongkong, der Hang Seng zog nach dem kräftigen Schub zu Wochenbeginn um über ein Prozent an.

^

DAX 12021,28 3,75%

XDAX 12077,59 3,34%

EuroSTOXX 50 3159,02 2,63%

Stoxx50 2961,05 1,41%

DJIA 25742,65 1,05%

S&P 500 3080,82 0,82%

NASDAQ 100 9657,31 0,61%°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 171,50 -0,17%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1203 0,28%

USD/Yen 108,5225 -0,14%

Euro/Yen 121,5695 0,14%°

ROHÖL:

^

Brent 40,04 +0,47 USD

WTI 37,58 +0,77 USD°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Corona und US-Konflikt mit China drücken Dax. Nach zwei klaren Gewinntagen verdarb vor allem ein erneuter teilweiser Lockdown in Kalifornien den Anlegern die Stimmung. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 1,09 Prozent auf 26 689,70 Zähler. FRANKFURT - Die zuletzt verdrängten Sorgen um die Corona-Pandemie und die Konflikte zwischen den USA und China sind am Dienstag an den deutschen Aktienmarkt zurückgekehrt. (Boerse, 14.07.2020 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax mit schwachen Vorgaben unter Druck. Unter anderem hatte ein erneuter Lockdown in Kalifornien am Vorabend den Anlegern an den US-Börsen die Stimmung verdorben. Nach zwei klaren Gewinntagen folgte der Dax im Frühhandel dieser Vorgabe und den schwachen Asienbörsen. Der deutsche Leitindex fiel am Morgen um 1,11 Prozent auf 12 658,28 Punkte. FRANKFURT - Die zuletzt verdrängten Sorgen um die Corona-Pandemie und den US-Handelsstreit mit China kehren am Dienstag an den deutschen Aktienmarkt zurück. (Boerse, 14.07.2020 - 12:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax unter Druck erwartet - Schwache Vorgaben. Ein erneuter Lockdown in Kalifornien hatte am Vorabend den Anlegern an den US-Börsen den Optimismus genommen. Dem dürfte der Dax nach zwei kräftigen Gewinntagen nun mit deutlichen Abgaben folgen. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Stunde vor dem Handelsstart ein Minus von 1,6 Prozent auf 12 593 Punkte. FRANKFURT - Die zuletzt verdrängten Sorgen um die Corona-Pandemie kehren am Dienstag offenbar an den deutschen Aktienmarkt zurück. (Boerse, 14.07.2020 - 08:17) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Deutliche Kursverluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 14.07.2020 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt starken Wochenauftakt hin. Der Leitindex Dax stieg um 1,32 Prozent auf 12 799,97 Punkte. Er näherte sich damit wieder ein Stück weit seiner bisherigen Bestmarke nach dem Corona-Ausbruch, die er Anfang Juni bei 12 913 Punkten gesetzt hatte. Auch neue Hoffnung auf einen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19 trieb die Kurse nach oben. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt ist es am Montag dank ermutigender Anzeichen für die anlaufende Saison der Quartalsberichte von Unternehmen weiter nach oben gegangen. (Boerse, 13.07.2020 - 18:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax nähert sich seinem Hoch seit dem Corona-Ausbruch. Auch wenn der Rückenwind etwas nachließ, stieg der Leitindex Dax zur Mittagszeit noch um 0,91 Prozent auf 12 748,37 Punkte. Ein Hoch seit einer Woche hatte er knapp verpasst. Er blieb dennoch auf Tuchfühlung zu seiner bisherigen Bestmarke nach dem Corona-Ausbruch, die er Anfang Juni bei 12 913 Punkten gesetzt hatte. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt ist es am Montag dank ermutigender Anzeichen für die anlaufende Berichtssaison weiter nach oben gegangen. (Boerse, 13.07.2020 - 12:04) weiterlesen...