Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
MDAX, DE0008467416

FRANKFURT (dpa-AFX)

17.01.2019 - 07:29:24

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax scheut vor 11000-Punkte-Marke

knapp zwei Stunden vor Handelsstart 0,33 Prozent niedriger auf 10 895 Punkte. Damit bleibt der Leitindex nach der Erholung vom Jahresanfang nach wie vor unter der Marke von 11 000 Zählern, die sich zuletzt mehrfach als zu hohe Hürde erwiesen hatte. Nach dem Brexit-Votum im britischen Parlament richtet sich der Blick der Anleger nun verstärkt auf die Quartals- und Jahresberichte von Unternehmen. Am Donnerstag veröffentlichen Beiersdorf und die Metro erste Umsatzzahlen.

USA: - ÜBERWIEGEND MODERATE GEWINNE - Erfreuliche Geschäftszahlen einiger Finanzhäuser haben am Mittwoch die Standardwerte an der Wall Street gestützt. Angesichts des anhaltenden Teil-Regierungsstillstandes hielten sich die Kursbewegungen aber in Grenzen. Zudem schwelen im Hintergrund immer noch die Handelsstreitigkeiten mit China, so dass die Anleger bei den konjunktursensiblen Technologieaktien vorsichtig agierten.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND MODERATE GEWINNE - Die Börsen Asiens haben am Donnerstag mehrheitlich leicht zugelegt. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Werte an den Börsen des chinesischen Festlands enthält, stieg zuletzt um 0,10 Prozent auf 3131,90 Punkte. In Hongkong legte der Hang Seng ähnlich zu. Der japanische Leitindex Nikkei 225 sank zuletzt um 0,2 Prozent.

^

DAX 10 931,24 0,36%

XDAX 10 932,48 0,26%

EuroSTOXX 50 3077,22 0,30%

Stoxx50 2833,94 0,13%

DJIA 24 207,16 0,59%

S&P 500 2616,10 0,22%

NASDAQ 100 6668,56 -0,02%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 164,76 0,04%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1388 -0,04%

USD/Yen 108,92 -0,09%

Euro/Yen 124,04 -0,14%

°

ROHÖL:

^

Brent 61,02 -0,30 USD

WTI 51,99 -0,32 USD

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Draghi-Äußerungen heben Dax auf Sechswochenhoch. Sollte sich der Wirtschaftsausblick nicht bessern, sei eine zusätzliche Zinslockerung notwendig, sagte EZB-Präsident Mario Draghi auf einer Konferenz im portugiesischen Sintra. Zusätzliche Zinssenkungen und weitere Anleihekäufe seien denkbar. FRANKFURT - Hoffnungen auf geldpolitische Stützen durch die Europäische Zentralbank (EZB) haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag kräftigen Rückenwind verliehen. (Boerse, 18.06.2019 - 18:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Draghi-Rede zur Geldpolitik löst Kursfeuerwerk im Dax aus. Der deutsche Leitindex hatte zwischenzeitlich den höchsten Stand seit Anfang Mai erreicht und lag am frühen Nachmittag noch 1,37 Prozent im Plus bei 12 251,69 Punkten. FRANKFURT - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Dienstag für eine Rally im Dax gesorgt. (Boerse, 18.06.2019 - 15:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Hoffnung auf noch mehr EZB-Billiggeld hievt den Dax ins Plus. Der Leitindex Dax machte anfängliche Verluste wett und stieg bis zum Dienstagmittag um 0,80 Prozent auf 12 182,44 Punkte. FRANKFURT - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat am deutschen Aktienmarkt zu einem Stimmungsumschwung geführt. (Boerse, 18.06.2019 - 12:01) weiterlesen...

DAX-FLASH: Hoffnung auf noch mehr EZB-Billiggeld treibt Dax ins Plus. Die Aussicht auf noch mehr Billiggeld verhalf dem Dax zu einem Sprung in die Gewinnzone. Er stieg zuletzt um 0,64 Prozent auf 12 163,10 Punkte, nachdem er zuvor bis auf 11 987 Zähler gefallen war. FRANKFURT - EZB-Präsident Mario Draghi hat es einmal mehr geschafft, die Anleger an den Finanzmärkten zu beruhigen. (Boerse, 18.06.2019 - 10:38) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Hoffnung auf EZB-Geld stützt den Dax. So betonte EZB-Präsident Mario Draghi bei der Notenbankkonferenz im portugiesischen Sintra, dass weitere Stimuli notwendig seien, falls sich der wirtschaftliche Ausblick nicht bessere. Am Markt wird nun bereits über eine Zinssenkung der EZB noch in diesem Jahr spekuliert. FRANKFURT - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Notenbanken hat am Dienstagvormittag einen größeren Rückschlag des Dax zunächst aufgehalten. (Boerse, 18.06.2019 - 10:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger warten weiter auf Signale der Notenbanken FRANKFURT - Der Dax aus, die den Kurs des Chipherstellers deutlich belastete. (Boerse, 18.06.2019 - 09:14) weiterlesen...