MDAX, DE0008467416

FRANKFURT (dpa-AFX)

10.10.2017 - 07:32:41

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursgewinne erwartet

(GE) und schwache Bankenaktien haben am Montag die US-Börsen in ihrem Aufwärtsdrang gebremst. Der Dow Jones Industrial gab um 0,06 Prozent auf 22 761,07 Punkte leicht nach. Kurz nach der Startglocke war er noch auf den Höchststand von 22 803,37 Punkten gestiegen. Damit hatte er erstmals über der Marke von 22 800 Zählern notiert.

ASIEN: - KURSGEWINNE IN TOKIO - An den Börsen in Asien hat am Dienstag der Schwung für deutliche Kursgewinne gefehlt. Nach dem Feiertag zu Wochenbeginhn legte die Börse in Japan leicht zu. Der Leitindex Nikkei 225 gewann 0,45 Prozent. Der CSI-300-Index , der die 300 größten Werte an den Börsen Shanghai und Shenzhen abbildet, büßte unterdessen 0,61 Prozent ein. Er war mit Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Vor dem Protokoll der US-Notenbank (Fed-Minutes) am Mittwoch und dem Beginn der Berichtssaison in den USA im Wochenverlauf hielten sich viele Marktteilnehmer zurück.

^

DAX 12.976,40 0,16%

XDAX 12.944,69 -0,13%

EuroSTOXX 50 3.610,50 0,20%

Stoxx50 3.196,27 0,20%

DJIA 22.761,07 -0,06%

S&P 500 2.544,73 -0,18%

NASDAQ 100 6.058,53 -0,10%

Nikkei 225 20 811,03 +0,58% (7:15 Uhr)°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - LEICHTE VERLUSTE - Der Bund-Future dürfte am Dienstag mit leichten Kursverlusten in den Handel starten. Überlagert die Lage im Euroraum aber weiterhin von den Unabhängigkeitsbestrebungen der Katalanen. Am Abend könnte es zu einer formalen Abstimmung und dem Ausruf der Unabhängigkeit dort kommen. Das wäre aus Sicht von Experte Dirk Gojny von der National-Bank die nächste Eskalationsstufe, was die Investoren tendenziell wieder in Bunds treiben sollte. Der Bund Future dürfte sich im weiteren Tagesverlauf zwischen 160,75 und 162,00 bewegen.

^

Bund-Future Schlusskurs 161,45 0,22%

Bund-Future Settlement 161,44 0,01%°

DEVISEN: - EURO LEGT ZU - Der Kurs des Euro hat am Dienstagmorgen zugelegt. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1770 US-Dollar und damit etwas mehr als am Abend in New York. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1746 Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8514 Euro.

^

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1,1770 0,23%

USD/Yen 112,65 -0,06%

Euro/Yen 132,54 0,20%°

ROHÖL

^

Brent (Dezember-Lieferung) 55,87 0,10 USD

WTI (November-Lieferung) 49,66 0,08 USD°

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord. Zum Handelsschluss am Montag stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im Plus bei 13 463,69 Punkten. FRANKFURT - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. (Boerse, 22.01.2018 - 18:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax nähert sich zögerlich dem Rekordhoch. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,19 Prozent im Plus bei 13 460,27 Punkten. Damit näherte er sich wieder seinem Rekordhoch vom November bei 13 525 Punkten. FRANKFURT - Die Hoffnung auf eine baldige Regierungsbildung in Deutschland hat dem Dax aber für etwas Unterstützung. (Boerse, 22.01.2018 - 14:34) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Hoffnung auf neue Regierung hilft Dax nicht. Nach einem positiven Handelsauftakt drehte der deutsche Leitindex ins Minus und verlor zuletzt 0,11 Prozent auf 13 420,24 Punkte. Damit zollte er auch seiner jüngsten Rally Tribut, die ihn bereits in Sichtweite des Rekordhochs vom November bei 13 525 Punkten geführt hatte. FRANKFURT - Die Hoffnung auf eine baldige Regierungsbildung in Deutschland hat dem Dax am Montag zunächst keinen weiteren Schub gegeben. (Boerse, 22.01.2018 - 11:49) weiterlesen...

Stada-Chef rechnet mit alter Führungsspitze ab. "Es gab einen massiven Konflikt zwischen Aufsichtsrat und Management, der in der Form auch für mich neu war. Das widerspricht eigentlich allen Führungsprinzipien", sagte Albrecht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montag). BAD VILBEL - Stada -Chef Claudio Albrecht hat den öffentlichen Machtkampf im Pharmakonzern während des Übernahmeringens im vergangenen Sommer scharf kritisiert. (Boerse, 22.01.2018 - 11:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Hoffnung auf neue Regierung stützt den Dax. Allerdings hielten sich die Kursgewinne nach der jüngsten Rally zunächst in Grenzen. Fraglich ist deshalb, ob es schon zu Wochenbeginn für neue Bestmarken beim wichtigsten hiesigen Aktienindex reichen wird. Es gebe nach dem nur knappen Votum des SPD-Parteitags für Koalitionsverhandlungen mit CDU/CSU weiter Risiken, warnte Chefvolkswirt Holger Schmieding von der Berenberg Bank. FRANKFURT - Hoffnungen auf eine baldige Regierungsbildung in Deutschland haben den Dax am Montag etwas weiter voran gebracht. (Boerse, 22.01.2018 - 09:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax weiter auf Kurs Richtung Rekordhoch. Das Rekordhoch vom November bei 13 525 Punkten bleibt im Visier der Anleger. FRANKFURT - Der nun freie Weg für Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD dürfte dem Dax am Montag zunächst weitere Gewinne bescheren. (Boerse, 22.01.2018 - 08:27) weiterlesen...