Aktien, Deutschland

FRANKFURT (dpa-AFX)

31.01.2017 - 07:32:25

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax versucht Stabilisierung

wieder unter die Marke von 20 000 Punkten gedrückt. Bis zum Handelsende konnten die Indizes ihre Verluste jedoch wieder halbieren.

ASIEN: - JAPAN SCHWACH, CHINA WEITER ZU - Die über das Wochenende verschärften Sorgen um die Politik von Donald Trump belasten die Tokioter Börse auch Dienstag. Der Yen wertet weiter auf, was Exportwerte belastet. In China haben die Anleger aufgrund der Neujahrsfeiertage weiter keine Gelegenheit, entsprechend zu reagieren.

^

DAX 11.681.89 -1.12%

XDAX 11.706.93 -0.85%

EuroSTOXX 50 3.262.72 -1.23%

Stoxx50 3.003.71 -0.92%

DJIA 19.971.13 -0.61%

S&P 500 2.280.90 -0.60%

NASDAQ 100 5.129.33 -0.75%

Nikkei 225 19.041,34 -1,7%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - WENIG BEWEGUNG - Das Umfeld spreche derzeit für "Flucht in Sicherheit", so Experte Dirk Gojny von der National-Bank. Dennoch rechnet er mit wenig Bewegung, da sich die Anleger vor dem US-Zinsentscheid zurückhalten dürften.

^

Bund-Future 160.19 -0.04%

°

DEVISEN: - KAUM VERÄNDERT - Nach der Berg- und Talfahrt am Vortag tritt der Euro zum US-Dollar aktuell auf der Stelle. Tags zuvor war er zeitweise bis auf 1,0620 Dollar abgerutscht, fand aber schnell wieder zurück an die Marke von 1,07 Dollar. Die Unsicherheit über die Politik von Donald Trump macht sich vor allem im Yen bemerkbar, der gegenüber dem Greenback weiter aufwertet. Japans Zentralbank wird derweil wie erwartet die Geldschleusen vorerst nicht weiter öffnen. Zugleich hob die Notenbank ihre Wachstumsprognose für die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt an.

^

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1.0699 0.04%

USD/Yen 113.53 -0.17%

Euro/Yen 121.46 -0.13%

°

ROHÖL - LEICHTER - Die Ölpreise sind am Dienstag im frühen Handel gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März 55,13 US-Dollar. Das waren 10 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 22 Cent auf 52,41 Dollar. Hinweise auf eine steigende US-Produktion drückten etwas auf die Preise, hieß es aus dem Handel. Die US-Förderung bewege sich in Richtung 9 Millionen Barrel pro Tag, sagt David Lennox, Experte beim Analysehaus Fat Prophets.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt RWE auf 'Conviction Buy List' - Ziel 23,40 Euro. RWE werde den Umbau hin zur Stromerzeugung aus Gas und erneuerbaren Energien vorantreiben, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die RWE-Aktie nach jüngsten Aussagen zum Ausstieg bei der Tochter Innogy auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 23,40 Euro belassen. (Boerse, 19.01.2018 - 12:42) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Exane BNP hebt Ziel für Schaeffler auf 18 Euro - 'Outperform'. Das Umfeld für den europäischen Autosektor dürfte bis 2020 freundlicher werden, schrieb Analyst Stuart Pearson in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Nachfrage halte an und die Sorgen wegen struktureller Verzerrungen durch Technologie-Konzerne ließen nach. Der Experte hob seine Schätzung für die Sektorgewinne in den Jahren 2018 und 2019 um rund 10 Prozent an. PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Schaeffler von 17 auf 18 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 19.01.2018 - 12:41) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays belässt 1&1 Drillisch AG auf 'Overweight' - Ziel 75 Euro. Die Nettozahl der Neukunden dürfte sich im Schlussquartal erholt haben nach einer Delle im dritten Quartal, schrieb Analyst Maurice Patrick in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Er rechnet mit einer Viertelmillion neuen Kunden netto. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für 1&1 Drillisch AG vor Quartalszahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. (Boerse, 19.01.2018 - 12:41) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley hebt Easyjet auf 'Overweight' - Ziel 1725 Pence. Neben Ryanair zähle Easyjet nun zu ihren bevorzugten Papieren in der Branche, schrieb Analystin Penelope Butcher in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Easyjet in einem Branchenausblick auf 2018 von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 1490 auf 1725 Pence angehoben. (Boerse, 19.01.2018 - 12:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax wieder über 13 400 Punkten - MDax auf Rekordhoch. Der Dax und SDax zu sehen und auch der TecDax erreichte ein neues Hoch seit 2001. Der wieder stärkere Euro und die Verluste an den US-Börsen am Donnerstag spielten keine große Rolle. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag gute Laune unter den Anlegern breit gemacht. (Boerse, 19.01.2018 - 12:13) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx steigt auf höchsten Stand seit November. Dabei ließen sie sich weder von den negativen Vorgaben der Wall Street noch vom wieder anziehenden Eurokurs bremsen. Ein starker Euro kann die Exporte der Unternehmen aus der Eurozone belasten. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag wieder Fahrt aufgenommen. (Boerse, 19.01.2018 - 11:29) weiterlesen...