Eurostoxx 50, EU0009658145

FRANKFURT - Die zwischenzeitlichen Gewinne am deutschen Aktienmarkt sind am Freitagnachmittag fast vollständig abgebröckelt.

07.12.2018 - 17:30:24

DAX-FLASH: Gewinne schwinden dahin mit schwacher Wall Street. Der Dax stand wenige Minuten vor Schluss nur noch denkbar knapp mit 0,07 Prozent im Plus bei 10 818,02 Punkten, obwohl es nach den schwachen Vortagen lange Zeit nach einem kleinen Trostpflaster für die Anleger ausgesehen hatte. In der Spitze lag der Leitindex mit 1 Prozent im Plus, dann aber wurde er sichtlich gebremst durch die wieder schwach in den Handel gestartete Wall Street.

seine Verluste der vergangenen Handelstage am Freitag um zuletzt 1,5 Prozent aus.

Auch der EuroStoxx reduzierte seine Gewinne von in der Spitze 1,7 Prozent auf zuletzt nur noch 0,7 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne am Ende einer tiefroten Woche. Die wichtigsten Indizes reduzierten allerdings ihre Tagesgewinne deutlich, nachdem die Wall Street zuletzt wieder abgesackt war. Damit bleiben die Sorgen rund um eine Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China auf der Tagesordnung. Sie hatten die Anleger am Donnerstag geradezu in die Flucht getrieben. PARIS/LONDON - Die Börsen Europas haben sich am Freitag etwas von dem Kurssturz der vergangenen Handelstage erholt. (Boerse, 07.12.2018 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung nach heftigen Verlusten - Wochenminus unvermeidbar. Am Ende dieses Wochenverlaufs dürften dennoch Verluste stehen. PARIS/LONDON - Nach dem Kurssturz der vergangenen Handelstage haben die Börsen Europas am Freitag zur Erholung angesetzt. (Boerse, 07.12.2018 - 11:25) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger fliehen wegen Handelssorgen aus den Märkten. Die wichtigsten Indizes büßten zwischen 2,8 und 3,5 Prozent ein. PARIS/LONDON - Die Furcht vor einer Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China hat die Aktienanleger am Donnerstag europaweit in die Flucht geschlagen. (Boerse, 06.12.2018 - 18:37) weiterlesen...

EUROSTOXX-FLASH: Index sackt um mehr als 3 Prozent ab - Wall Street fällt weiter. W. Bush ihre Talfahrt vom Dienstag fortsetzte. Auslöser der Talfahrt ist Händlern zufolge die Verhaftung der chinesischen Huawai-Finanzchefin in Kanada, deren Auslieferung die USA gefordert hat. Dadurch könnten die Spannungen zwischen China und den USA wieder zunehmen, hieß es. PARIS/FRANKFURT - Der EuroStoxx 50 nach dem Staatstrauertag zu Ehren des ehemaligen Präsidenten George H. (Boerse, 06.12.2018 - 17:21) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx und Londoner 'Footsie' sacken auf Zweijahrestiefs. Nur wenige Tage nach der angekündigten Waffenruhe im Handelsstreit zwischen den USA und China ist die Euphorie über diese Vereinbarung bereits vorüber. Der Leitindex der Eurozone und auch der britische "Footsie" sackten auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren. In den USA wird ein weiterer schwacher Handelstag erwartet, nachdem die Börsen zur Wochenmitte wegen des Staatstrauertages für den verstorbenen 41. US-Präsidenten George Bush geschlossen geblieben waren. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag weiter kräftig nachgegeben. (Boerse, 06.12.2018 - 11:55) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben angesichts vieler Risiken vorsichtig. Zu viele Unsicherheiten galt es abzuwägen. Eine wichtige Frage lautet, ob China die USA im Handelsstreit hat auflaufen lassen. Bisher gibt es von chinesischer Seite keine Details zu dem von US-Präsident Donald Trump für Januar avisierten vorläufigen "Waffenstillstand". PARIS/LONDON - Die Anleger in Europa haben am Mittwoch erneut das Risiko gescheut. (Boerse, 05.12.2018 - 18:22) weiterlesen...