Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Die zuletzt wieder größeren Spannungen zwischen den USA und China sowie die Corona-Lage dürften in der neuen Woche die wesentlichen Treiber für den deutschen Aktienmarkt bleiben.

22.05.2020 - 15:40:24

WOCHENAUSBLICK: 11 000-Punkte-Marke bleibt Bewährungsprobe für den Dax. Eine Reihe wichtiger Konjunktur- und Stimmungsdaten sollte weitere Einblicke über das Ausmaß der Corona-Krise liefern. Im Blick bleiben ebenso die schwierigen Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien über ein Handelsabkommen. Der Dax , der sich ausgehend von seinem Tief im Corona-Börsencrash Mitte März um rund ein Drittel erholt hat, könnte in diesem Umfeld laut Börsianern weiter um die 11 000-Punkte-Marke pendeln.

im Fokus bleiben, denn die angepeilten Staatshilfen in Milliardenhöhe sind immer noch nicht in trockenen Tüchern. Über das von der Bundesregierung vorgeschlagene Rettungspaket mit einem Gesamtvolumen von neun Milliarden Euro muss der Aufsichtsrat noch beraten. Im Falle seiner Zustimmung müsste dann noch eine außerordentliche Hauptversammlung über die geplanten Kapitalmaßnahmen entscheiden.

Eine schnelle Entscheidung ist für Lufthansa daher nicht in Sicht. Der Abstieg des Dax-Mitglieds der ersten Stunde aus der ersten Börsenliga im Juni könnte somit womöglich auch besiegelt sein. Eine fulminante Kurserholung bis Ende Mai hätte dies verhindern können. Nun dürfte Deutsche Wohnen endlich am Zuge sein. Sie steht schon länger in den Startlöchern. Ob es dazu kommt, wird die Deutsche Börse allerdings erst in der ersten Juni-Woche bekannt geben.

Auch VW könnten angesichts eines am Montag anstehenden Urteils des Bundesgerichtshofs in Sachen Abgasskandal Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ansonsten stehen vor allem Hauptversammlungen auf der Agenda, so etwa von den Dax-Mitgliedern Eon und der Darmstädter Merck am Donnerstag.

Quartalsberichte werden nur noch aus der zweiten Reihe erwartet: am Mittwoch etwa vom Immobilienkonzern Aroundtown , der erste Eckzahlen vorlegt und am Donnerstag vom Bremssystemhersteller für Schienen- und Nutzfahrzeuge Knorr-Bremse ./ck/mis/he

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner. Einen ersten Vorgeschmack hat der Dax an seinem letzten Handelstag im Mai bereits geliefert. Experten mahnen vor der Sorglosigkeit, mit der Anleger nach dem Corona-Crash weltweit wieder zulangten. Denn Unsicherheiten gibt es genug. FRANKFURT - Kommt nach der jüngsten Aktienrally an den Weltmärkten die Ernüchterung? Zumindest wächst derzeit die Gefahr eines Rückschlags. (Boerse, 01.06.2020 - 05:46) weiterlesen...

WDH/WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner. (Ausgefallener Termin im achten Absatz ergänzt: Überprüfung der Dax-Indizes durch die Deutsche Börse am 4. Juni) WDH/WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner (Boerse, 29.05.2020 - 18:25) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner. Einen ersten Vorgeschmack hat der Dax an seinem letzten Handelstag im Mai bereits geliefert. Experten mahnen vor der Sorglosigkeit, mit der Anleger nach dem Corona-Crash weltweit wieder zulangten. Denn Unsicherheiten gibt es genug. FRANKFURT - Kommt nach der jüngsten Aktienrally an den Weltmärkten die Ernüchterung? Zumindest wächst derzeit die Gefahr eines Rückschlags. (Boerse, 29.05.2020 - 17:05) weiterlesen...

DAX-FLASH: Gewinnmitnahmen nach Erholungsrally erwartet - Hongkong im Fokus. Tags zuvor hatte der Dax mit 11 813 Punkten den höchsten Stand seit Anfang März erreicht nach seiner Erholungsrally um bis zu 8,7 Prozent seit dem Tief vom Freitag. FRANKFURT - Dem Dax gehen nach seinem jüngsten Höhenflug scheinbar zunächst die Kräfte aus: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Freitag gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start rund 0,86 Prozent tiefer auf 11 680 Punkte. (Boerse, 29.05.2020 - 07:21) weiterlesen...

Merck-Management entlastet - Dividende für Aktionäre steigt. Die Geschäftsleitung um Vorstandschef Stefan Oschmann wurde mit mehr als 99 Prozent der Stimmen entlastet, der Aufsichtsrat mit gut 94 Prozent. Die Dividende steigt zudem laut Hauptversammlungsbeschluss um 5 Cent auf 1,30 Euro je Aktie, wie der Dax -Konzern am Donnerstag in Darmstadt mitteilte. DARMSTADT - Auf der virtuellen Hauptversammlung des Chemie- und Pharmakonzerns Merck haben die Aktionäre dem Management mit großer Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen. (Boerse, 28.05.2020 - 15:50) weiterlesen...

DAX-FLASH: Im Plus erwartet - Leitindex nimmt neuen Anlauf auf 200-Tage-Linie. Die jüngste Erholungsrally hatte den Dax tags zuvor zeitweise bereits bis 11 747 Punkte geführt und damit knapp über die exponentielle 200-Tage-Linie, die als ein Indikator für den längerfristigen Trend gilt. FRANKFURT - Für den Dax zeichnet sich am Donnerstag ein positiver Start ab: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start rund ein Prozent höher auf 11 774 Punkte. (Boerse, 28.05.2020 - 06:59) weiterlesen...