Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Wochengewinne des Dax sind am Freitag zusammengeschmolzen.

14.06.2019 - 14:55:24

Aktien Frankfurt: Dax gibt Wochengewinne fast ab - Anleger scheuen das Risiko. Niemand wolle nach dem Wochenende auf dem falschen Fuß erwischt werden, sagte Andreas Lipkow, Marktexperte der Comdirect Bank. Insbesondere die unsichere Lage im Nahen Osten und die Umsatzwarnung des US-Halbleiterkonzerns Broadcom sorgten für Zurückhaltung.

ging es um ein halbes Prozent abwärts.

Besonders schwer erwischte es europaweit Technologiewerte, nachdem Broadcom für das laufende Jahr vor schwächeren Erlösen warnte. Ein wesentlicher Grund für den Pessimismus sei der Handelsstreit mit China, der die Nachfrage nach Halbleitern drücke. Infineon-Papiere rutschten daraufhin um fast 7 Prozent auf das Niveau von Herbst 2016 zurück. Aixtron sanken um rund 6,5 Prozent auf den Stand von Anfang April und Siltronic um 5,5 Prozent auf das Niveau von 2017. Dialog Semiconductor schwächelten mit minus 4,5 Prozent.

Eine skeptische Studie der Investmentbank Oddo BHF riss derweil Rheinmetall aus der Hoffnung auf einen erfolgreichen Chartausbruch. Analyst Harald Eggeling sieht eine Reihe von Risiken für den Autozulieferer und Rüstungskonzern - unter anderem für letzteren Geschäftsbereich die Veränderung der politischen Landschaft in Deutschland. Die Papiere sackten bis zu 5,7 Prozent ab, nachdem sie tags zuvor noch auf den höchsten Stand seit einem Jahr geklettert waren. Bis zum Nachmittag blieb nach einem beruhigenden UBS-Kommentar nur noch ein Verlust von gut 3 Prozent.

Varta bauten derweil ihre jüngste Rally aus und schafften mit 52,30 Euro einen neuen Rekordstand. Seit Anfang Juni schossen sie insbesondere dank der erfolgreichen Kapitalerhöhung zum Kapazitätsausbau bis zu 22 Prozent nach oben.

Zooplus gewannen gar 4 Prozent und knackten damit den Abwärtstrend seit Mai 2018. Für Bewertungsfantasie sorgt der US-Börsengang von Chewy, einem anderen Online-Händler für Tierbedarf.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf ein Rekordtief von minus 0,30 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,07 Prozent auf 144,40 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,05 Prozent auf 171,69 Punkte.

Ein Euro kostete zuletzt 1,1245 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1289 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Draghi-Äußerungen heben Dax auf Sechswochenhoch. Sollte sich der Wirtschaftsausblick nicht bessern, sei eine zusätzliche Zinslockerung notwendig, sagte EZB-Präsident Mario Draghi auf einer Konferenz im portugiesischen Sintra. Zusätzliche Zinssenkungen und weitere Anleihekäufe seien denkbar. FRANKFURT - Hoffnungen auf geldpolitische Stützen durch die Europäische Zentralbank (EZB) haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag kräftigen Rückenwind verliehen. (Boerse, 18.06.2019 - 18:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Draghi-Rede zur Geldpolitik löst Kursfeuerwerk im Dax aus. Der deutsche Leitindex hatte zwischenzeitlich den höchsten Stand seit Anfang Mai erreicht und lag am frühen Nachmittag noch 1,37 Prozent im Plus bei 12 251,69 Punkten. FRANKFURT - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Dienstag für eine Rally im Dax gesorgt. (Boerse, 18.06.2019 - 15:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Hoffnung auf noch mehr EZB-Billiggeld hievt den Dax ins Plus. Der Leitindex Dax machte anfängliche Verluste wett und stieg bis zum Dienstagmittag um 0,80 Prozent auf 12 182,44 Punkte. FRANKFURT - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat am deutschen Aktienmarkt zu einem Stimmungsumschwung geführt. (Boerse, 18.06.2019 - 12:01) weiterlesen...

DAX-FLASH: Hoffnung auf noch mehr EZB-Billiggeld treibt Dax ins Plus. Die Aussicht auf noch mehr Billiggeld verhalf dem Dax zu einem Sprung in die Gewinnzone. Er stieg zuletzt um 0,64 Prozent auf 12 163,10 Punkte, nachdem er zuvor bis auf 11 987 Zähler gefallen war. FRANKFURT - EZB-Präsident Mario Draghi hat es einmal mehr geschafft, die Anleger an den Finanzmärkten zu beruhigen. (Boerse, 18.06.2019 - 10:38) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Hoffnung auf EZB-Geld stützt den Dax. So betonte EZB-Präsident Mario Draghi bei der Notenbankkonferenz im portugiesischen Sintra, dass weitere Stimuli notwendig seien, falls sich der wirtschaftliche Ausblick nicht bessere. Am Markt wird nun bereits über eine Zinssenkung der EZB noch in diesem Jahr spekuliert. FRANKFURT - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Notenbanken hat am Dienstagvormittag einen größeren Rückschlag des Dax zunächst aufgehalten. (Boerse, 18.06.2019 - 10:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger warten weiter auf Signale der Notenbanken FRANKFURT - Der Dax aus, die den Kurs des Chipherstellers deutlich belastete. (Boerse, 18.06.2019 - 09:14) weiterlesen...