MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die wieder zunehmenden Spannungen im Handelskonflikt zwischen den USA und China haben den deutschen Aktienmarkt am Freitag wieder klar ins Minus befördert.

06.04.2018 - 09:39:42

Aktien Frankfurt Eröffnung: Trump verprellt Anleger mit neuen China-Drohungen. Negative Impulse kamen auch von konjunktureller Seite: In Deutschland ist die Produktion im verarbeitenden Gewerbe um 1,6 Prozent gesunken, während Analysten mit einem Zuwachs um 0,2 Prozent gerechnet hatten. Für Zurückhaltung unter den Anlegern dürfte auch der US-Arbeitsmarktbericht sorgen, der am Nachmittag ansteht.

büßte 0,69 Prozent auf 2495,76 Punkte ein. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um rund 0,5 Prozent nach unten.

Nachdem es im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit am Vortag noch nach Entspannung ausgesehen hatte, scheint sich die Lage nun wieder in Richtung Eskalation zu entwickeln: US-Präsident Donald Trump lässt wegen "unfairen Vergeltungsmaßnahmen Chinas" zusätzliche Strafzölle auf chinesische Warenimporte im Volumen von 100 Milliarden US-Dollar prüfen. China reagierte scharf auf die überraschenden Drohungen und kündigte "umfassende Gegenmaßnahmen" an. Bereits zuvor hatten sich beide Länder gegenseitig mit Importzöllen auf Waren im Umfang von 50 Milliarden US-Dollar überzogen.

Bei den Sektoren standen am Freitag Technologiewerte im Fokus, nachdem die Aktien des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung trotz starker Quartalszahlen klar ins Minus gerutscht waren. Ein Händler verwies auf Marktbefürchtungen, wonach der Boom im Halbleitersektor vor dem Ende stehe. Samsung gehört unter anderem zu den größten Herstellern von Speicherchips. Die Aktien von Infineon verbilligten sich um rund 1 Prozent. Siltronic-Papiere verloren 1,7 Prozent an Wert.

Unter den Einzelwerten stachen die Lufthansa-Aktien heraus. Sie profitierten von einer Kaufempfehlung der Schweizer Großbank UBS und stiegen an der Dax-Spitze um 1,7 Prozent. Die Kursverluste der Lufthansa-Papiere seit Jahresbeginn seien übertrieben, schrieb UBS-Analyst Jarrod Castle. In diesem Jahr dürfte die Fluggesellschaft höhere Gewinne erzielen und die Dividende erhöhen, glaubt der Experte.

Die Anteilsscheine von Wacker Chemie gewannen 1,3 Prozent und waren damit Spitzenreiter im MDax. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hatte die Titel des auf die Solarindustrie spezialisierten Chemieunternehmens von "Reduce" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 124 auf 165 Euro angehoben. Die jüngste Erholung der Polysiliziumpreise dürfte sich in den kommenden Wochen fortsetzen, schrieb Analyst Martin Jungfleisch und erhöhte seine Ergebnisprognosen (Ebitda) für die Jahre 2018 und 2019.

Mit Dividendenabschlägen wurden am Freitag die Aktien von Daimler (minus 5,6 Prozent) und Sartorius (minus 1 Prozent) gehandelt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Handelssorgen ebben ab - Anleger kaufen Aktien. Der Leitindex kletterte um 0,88 Prozent auf 12 326,48 Punkte. Vom jüngsten Tief bei 11 865 Zählern hat sich der Dax mittlerweile wieder um fast 4 Prozent nach oben gearbeitet. FRANKFURT - Die weiter nachlassenden Sorgen am Aktienmarkt um den Handelskrieg zwischen den USA und China haben den Dax am Donnerstag weiter Auftrieb gegeben. (Boerse, 20.09.2018 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax steigt zeitweise über 12 300 Punkte - TecDax verliert. Am Nachmittag gewann der deutsche Leitindex 0,61 Prozent auf 12 293,00 Punkte. In der Spitze war er zeitweise über 12 300 Punkte geklettert. Dabei war der anziehende Euro kein Spielverderber. Störfeuer vom US-chinesischen Handelsstreit bleiben aktuell aus. Von seinem Zwischentief bei knapp unter 11 900 Punkten (11865,47) vor gut einer Woche hat sich der Dax nun schon wieder um mehr als dreieinhalb Prozent vorgearbeitet. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstag auf seinem Erholungspfad weitergelaufen. (Boerse, 20.09.2018 - 14:46) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax-Erholung hält an. Bis zum Mittag gewann der deutsche Leitindex 0,28 Prozent auf 12 252,68 Punkte. Von seinem Zwischentief bei knapp unter 11 900 Punkten vor gut einer Woche hat sich das Barometer nun schon wieder um mehr als 3 Prozent vorgearbeitet. FRANKFURT - Nach einem verhaltenen Start hat der Dax am Donnerstag weiter zugelegt. (Boerse, 20.09.2018 - 11:42) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Zaghafte Gewinne - Wenig Impulse. Im frühen Handel notierte der deutsche Leitindex mit plus 0,16 Prozent bei 12 238,00 Punkten. Von den Weltbörsen fehlen derzeit frische Impulse. FRANKFURT - Nach seiner jüngsten Erholungsstrecke hat sich der Dax am Donnerstag nur schleppend vorwärts bewegt. (Boerse, 20.09.2018 - 09:51) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Lustlos - Wenig Impulse. Wenige Minuten nach der Eröffnung notierte der deutsche Leitindex unverändert bei 12 218,86 Punkten. FRANKFURT - Nach seiner jüngsten Erholungsstrecke ist der Dax am Donnerstag lustlos gestartet. (Boerse, 20.09.2018 - 09:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Wenig verändert, wenig Impulse. Der EuroStoxx 50 wird 0,1 Prozent schwächer erwartet. FRANKFURT - Nach der jüngsten Erholungsstrecke dürfte der Dax als Indikator für den deutschen Leitindex einen Abschlag von 0,07 Prozent auf 12 210 Punkte. (Boerse, 20.09.2018 - 08:15) weiterlesen...