MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die US-Anlegerflucht am Vortag sowie negative Nachrichten rund um die Brexit-Entscheidung haben deutsche Aktien am Mittwoch unter Druck gesetzt.

05.12.2018 - 09:41:36

Aktien Frankfurt Eröffnung: Brexit-Pessimismus vergrault Anleger. Der Dax büßte rund 1,3 Prozent ein.

knickte um über 3 Prozent ein, der technologielastige Nasdaq 100 sackte sogar um fast 4 Prozent ab.

"Cash is King", stellte Barclays-Marktstratege Emmanuel Cau fest. Im eigentlich guten Aktienmonat Dezember scheine niemand wirklich an eine Jahresendrally zu glauben. Die anhaltende "Flucht in Sicherheit" und entsprechend niedrige Aktienquote biete mit Blick auf die kommenden Monate jedoch besonders gute Chancen.

Als recht positiv bewerteten Börsianer das Treffen der deutschen Autobosse mit US-Präsident Trump und weiteren Vertretern der US-Regierung am Vortag. "Wir haben einen großen Schritt nach vorne gemacht, um die Autozölle zu vermeiden", sagte Volkswagen-Chef Herbert Diess nach den Gesprächen. VW , Daimler und BMW wollen mit großen Investitionen in den USA die Autozölle für US-Importe aus Europa verhindern. Die Aktien der drei Fahrzeughersteller verbuchten am Morgen unterdurchschnittliche Kursrückgänge zwischen 0,3 und 0,7 Prozent.

Ansonsten sorgten Analystenstudien für Bewegung unter einigen Einzelwerten. So stufte die US-Bank JPMorgan die Fraport-Aktien von "Overweight" auf "Underweight" ab und senkte ihr Kursziel von 95 auf 70 Euro. Analystin Elodie Rall zeigte sich pessimistisch für den Flughafenbetreiber im kommenden Jahr, den sie als recht anfällig für konjunkturellen Gegenwind und steigende Zinsen ansieht. Die Fraport-Papiere verbilligten sich um 2,8 Prozent.

Die Osram-Titel büßten 3 Prozent ein, nachdem die US-Investmentbank Morgan Stanley sie von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft hatte. Die Aktie des Lichttechnik-Spezialisten habe ihr Kursziel erreicht und berge derzeit kaum Aufwärtspotenzial, schrieb Analystin Lucie Carrier.

Die Anteilsscheine von Tele Columbus sackten um knapp 6 Prozent ab. Das Bankhaus Lampe hatte die Papiere des Kabelnetzbetreibers von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax. Der Dax bröckelten im Schlussgeschäft merklich ab, der Index gewann letztlich 0,67 Prozent auf 22 220,88 Zähler. FRANKFURT - Positive Signale im US-Handelsstreit mit China sowie unerwartet gute Wirtschaftsdaten haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag einen kräftigen Schub nach oben gegeben. (Boerse, 11.12.2018 - 17:47) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Optimistischere ZEW-Konjunkturerwartungen machen Anlegern Mut. So hatten sich die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten im Dezember überraschend weiter aufgehellt. Der Dax stieg bis zum Nachmittag um 2,17 Prozent auf 10 852,47 Punkte. Zum Wochenstart war der Index noch auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahren gefallen. FRANKFURT - Überraschend gute deutsche Wirtschaftsdaten haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag zuversichtlicher gestimmt. (Boerse, 11.12.2018 - 14:58) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt: Konjunkturhoffnungen beflügeln Dax. Absatz, 1. (Tippfehler im 5. (Boerse, 11.12.2018 - 12:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Konjunkturhoffnungen beflügeln Dax. Der Dax stieg über sein Vortageshoch und notierte am späten Vormittag 1,56 Prozent fester bei 10 787,44 Punkten. Zum Wochenstart war der Leitindex auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahren gefallen und hatte rund anderthalb Prozent eingebüßt. FRANKFURT - Unerwartet gute deutsche Wirtschaftsdaten haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag im Fahrwasser der robusten Wall Street weiteren Auftrieb gegeben. (Boerse, 11.12.2018 - 12:05) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Erholungsversuch dank stabiler Wall Street FRANKFURT - Im Fahrwasser der robusten Wall Street hat auch der (Boerse, 11.12.2018 - 10:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet Erholungsversuch. Der Dax stieg im frühen Handel um rund 1 Prozent auf 10 725,28 Punkte. In den USA hatte sich der Dow Jones Industrial nach anfangs hohen Verlusten erholt und am Ende leicht im Plus geschlossen. FRANKFURT - Positive Vorgaben der Wall Street haben am Dienstag einen Erholungsversuch des deutschen Aktienmarkts gestützt. (Boerse, 11.12.2018 - 09:16) weiterlesen...