Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Hoffnung auf ein Vorankommen der US-chinesischen Handelsgespräche und solide deutsche Konjunkturdaten haben den deutschen Aktienmarkt zum Wochenbeginn angetrieben.

25.11.2019 - 18:04:45

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger setzen weiter auf Deal im Handelsstreit. Der Dax schloss am Montag 0,63 Prozent höher bei 13 246,45 Punkten. Damit hält sich der Leitindex in Reichweite des Rekordwerts vom Donnerstag, als er auf den höchsten Stand seit Anfang 2018 geklettert war. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel stieg am Montag um 0,71 Prozent auf 27 282,98 Zähler.

mit einem Plus von 2,6 Prozent ganz vorn. Zu den Gewinnern gehörten auch Daimler mit plus 1,4 Prozent. Ein Analyst führte die Kursstärke auch auf Spekulationen zurück, wonach ein strategischer Investor derzeit dabei sein könnte, eine Beteiligung an den Stuttgartern aufzubauen. Den Anstoß dazu habe am vergangenen Freitag wohl eine Mitteilung gegeben, wonach die britische Großbank HSBC als möglicher Mittelsmann Zugriff auf 5 Prozent der Stimmrechte habe.

Im MDax für mittelgroße Werte landeten Papiere von Hugo Boss und Puma mit einem Aufschlag von jeweils mehr als 2 Prozent auf den vorderen Rängen. Das galt auch für das Biotechnologieunternehmen Morphosys mit plus 3,2 Prozent. Thyssenkrupp fielen dagegen nach einem pessimistischen Analystenkommentar mit minus 4,6 Prozent auf ein Tief seit Anfang September.

Im Nebenwerteindex SDax brachen die Aktien von Isra Vision nach einer Umsatzwarnung um knapp 15 Prozent ein. Laut dem Spezialisten für Materialprüfung haben die schwierigen Märkte in vielen Branchen und Regionen im Schlussquartal des Geschäftsjahres den Auftragseingang und damit auch das geplante Wachstum beeinträchtigt.

Der Ökostromerzeuger Encavis blieb im dritten Quartal laut einem Analysten mit dem Umsatz etwas hinter den Erwartungen zurück. Der Kurs fiel um 4 Prozent. Der Kochboxenversender Hellofresh zählte dagegen mit einem Rekordhoch im Verlauf von 19,18 Euro und einem Kursgewinn von 2,2 Prozent Kursgewinn zu Handelsschluss zu den Gewinnern im SDax.

Auch die großen europäischen Börsenplätze meldeten am Montag Gewinne. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,55 Prozent auf 3707,68 Punkte zu und auch in Paris und London ging es aufwärts. In den USA rückte der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss um rund ein halbes Prozent vor. Der technologielastige Nasdaq-Composite stieg gar auf ein Rekordhoch.

Am Rentenmarkt stagnierte die Umlaufrendite bei minus 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex blieb mit 144,56 Punkten ebenfalls unbewegt. Der Bund-Future gab um 0,12 Prozent auf 171,04 Punkte nach.

Der Eurokurs stagnierte bei 1,1007 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1008 (Freitag: 1,1058) festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9084 (0,9043) Euro gekostet./bek/he

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Schwächelnder Dax hält sich knapp über 13 100 Punkten. Aktuell seien die Risiken für Engagements an der Börse sehr hoch. "Das klingt wenig attraktiv", erklärte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets die Unlust der Käufer. In dieser Woche nämlich warten auf die Anleger zahlreiche Unsicherheiten. FRANKFURT - Die am Montag zunächst leicht negative Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat sich gegen Handelsschluss verstärkt. (Boerse, 09.12.2019 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax-Anleger halten sich vor ereignisreichen Tagen zurück. Der Dax gab am Nachmittag um 0,15 Prozent auf 13 147,01 Punkte nach. Auf der Agenda in dieser Woche stehen die Zinsentscheide der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank sowie die Wahl in Großbritannien. "Die Marktteilnehmer bleiben daher erst einmal an der Seitenlinie und warten auf mögliche neue Impulse im Wochenverlauf", sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. FRANKFURT - Überwiegend zurückhaltend haben sich am Montag die Anleger am deutschen Aktienmarkt verhalten. (Boerse, 09.12.2019 - 14:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Unspektakulärer Start in ereignisreiche Woche. Der Dax gab in den ersten Minuten am Montag um 0,13 Prozent nach auf 13 149,92 Punkte. Aktuelle Wirtschaftsdaten aus China sind gezeichnet vom Handelsstreit mit den USA. Die chinesischen Ausfuhren im November waren überraschend gefallen. Neuigkeiten mit Blick auf eine Lösung im Zollstreit gab es zunächst nicht. FRANKFURT - Vor wichtigen Ereignissen im Wochenverlauf haben es die Anleger am deutschen Aktienmarkt zum Wochenstart zunächst ruhig angehen lassen. (Boerse, 09.12.2019 - 11:43) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Unspektakulär vor ereignisreicher Woche (Tippfehler behoben im 6. Absatz, 1. Satz: drückte) (Boerse, 09.12.2019 - 10:01) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Stabile Kurse erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 09.12.2019 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: US-Jobdaten treiben Dax über 13 100 Punkte. Der Dax gewann 0,71 Prozent auf 27 343,84 Zähler. FRANKFURT - Erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Freitag dem deutschen Aktienmarkt frische Aufwärtsimpulse gegeben. (Boerse, 06.12.2019 - 18:13) weiterlesen...