DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Die gut zweiwöchige Rally am deutschen Aktienmarkt dürfte am Mittwoch zunächst eine Auszeit nehmen.

05.01.2022 - 08:19:01

DAX-FLASH: Vor dem Fed-Protoll legt die Rally eine Pause ein. Der Broker IG taxierte den Dax rund zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start 0,3 Prozent niedriger bei 16 100 Punkten. Damit hält sich der Leitindex über der Marke von 16 000 Punkten und bleibt in Schlagdistanz zum Rekordhoch vom November bei 16 290 Punkten.

und der KfW. Hintergrund für den erhöhten Finanzierungsbedarf sind Sicherungsleistungen in Zusammenhang mit der normalen Geschäftstätigkeit. Die Höhe hängt vom allgemeinen Rohstoff-Preisniveau ab. Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Papiere von Uniper 0,5 Prozent unter dem Schlusskurs vom Dienstag.

Zudem dürften Aktien aus der Automobilbranche von einer Sektorstudie der US-Bank JPMorgan bewegt werden. Er gehe mit Blick auf Autozulieferer vorsichtig ins neue Jahr, schrieb Analyst Jose Asumendi. Der Anstieg der Autoproduktion könnte geringer ausfallen als teilweise erwartet, was auf der Stimmung der Anleger lasten könnte. Der Fachmann zieht die Anteilsscheine von Reifenherstellern denen von Autozulieferern vor. Bei dem Reifenproduzenten Continental allerdings komme der Konzernumbau langsamer voran als gedacht. Die Anteilsscheine von Conti fielen auf Tradegate um fast zwei Prozent.

Für die Aktien von Stabilus ging es auf Tradegate um zwei Prozent nach unten. Die Gewinndynamik des Auto- und Industriezulieferers dürfte eine kurze Pause einlegen, schrieb der JPMorgan-Experte Akshat Kacker.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Weitere Stabilisierung vor Fed-Signalen am Abend. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,5 Prozent höher auf 15 198 Punkte. Zinssorgen und die zugespitzte Ukraine-Krise hatten den Dax am Montag und Dienstag zeitweise unter die runde Marke von 15 000 Punkten gedrückt, die er aber letztlich halten konnte. FRANKFURT - Vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Signalen der US-Notenbank am Abend zeichnet sich am Mittwoch im Dax zunächst weitere Stabilisierung ab. (Boerse, 26.01.2022 - 06:59) weiterlesen...

DAX-FLASH: Etwas Entspannung nach Kurseinbruch vom Montag. Für bessere Laune sorgt die beeindruckende Wende an der Wall Street am Vorabend, die allerdings in Asien keine Wirkung zeigte. Gleichwohl taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 1,1 Prozent höher auf 15 183 Punkte. FRANKFURT - Nach dem Kurssturz zu Wochenbeginn zeichnet sich im Dax am Dienstag etwas Entspannung ab. (Boerse, 25.01.2022 - 07:01) weiterlesen...

DAX-FLASH: Rückschlag weitet sich aus. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,4 Prozent tiefer auf 15 546 Punkte. Nachdem er zu Jahresbeginn noch an seinem Rekord von 16 290 Punkten gekratzt hat, rückt nun die exponentielle 200-Tage-Linie bei 15 369 Punkten als Anlaufziel in den Fokus. Im Bereich dieses Barometers für den langfristigen Trend hatten sich im Oktober, November und Dezember nach Rückschlägen wieder Käufer gefunden. FRANKFURT - Der Rückschlag im Dax dürfte sich zu Wochenbeginn zunächst fortsetzen. (Boerse, 24.01.2022 - 07:00) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus. Die Stimmung hierzulande ist hochnervös, denn für den deutschen Leitindex Dax ist der bislang trotz allem noch positive längerfristige Trend gefährdet. Das Chartbild hat sich stark eingetrübt. FRANKFURT - Die Anleger fiebern in der neuen Börsenwoche auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) und Quartalsberichte großer US-Technologiekonzerne hin. (Boerse, 24.01.2022 - 05:49) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus. Die Stimmung hierzulande ist hochnervös, denn für den deutschen Leitindex Dax ist der bislang trotz allem noch positive längerfristige Trend gefährdet. Das Chartbild hat sich stark eingetrübt. FRANKFURT - Die Anleger fiebern in der neuen Börsenwoche auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) und Quartalsberichte großer US-Technologiekonzerne hin. (Boerse, 21.01.2022 - 14:45) weiterlesen...