Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die erneut absackenden US-Börsen dürften am Donnerstag ähnliches auch am deutschen Aktienmarkt zur Folge haben.

24.09.2020 - 08:21:28

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax gibt wegen fallender Wall Street wieder nach. Knapp eine Stunde vor Handelsbeginn lag der X-Dax als Indikator für den hiesigen Leitindex Dax wird 1,2 Prozent tiefer erwartet.

im Fokus. Der Softwareanbieter und IT-Berater vereinbarte eine globale Partnerschaft mit dem japanischen IT-Unternehmen Fujitsu zur Nutzung von SNP-Software. Die Papiere von SNP notierten auf der Handelsplattform Tradegate knapp drei Prozent über dem Xetra-Schlusskurs vom Mittwoch.

Der Licht- und Elektronikspezialist Hella litt derweil auch im ersten Quartal seines neuen Geschäftsjahrs 2020/2021 unter den Folgen der Corona-Krise. Während das Unternehmen beim Umsatz etwas unter den Erwartungen der Analysten lag, schnitt es beim bereinigtem operativen Ergebnis ein wenig besser ab. Die im MDax notierte Aktie legte vorbörslich zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Euro steigt weiter und belastet den Dax. Der Dax lag am Donnerstagmorgen mit 0,22 Prozent im Minus bei 13 284 Punkten. Der Euro erreichte im frühen europäischen Devisenhandel mit Kursen über 1,21 US-Dollar den höchsten Stand seit Frühjahr 2018. Gerade für die im Dax schwer gewichteten deutschen Exporteure wird die aufwertende Gemeinschaftswährung zunehmend zum Problem. FRANKFURT - Angesichts eines weiter starken Eurokurses geht der Rally am deutschen Aktienmarkt immer mehr die Luft aus. (Boerse, 03.12.2020 - 11:55) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leicht im Minus FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 03.12.2020 - 07:34) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt - Gewinnmitnahmen. Europaweit indes gab es keine einheitliche Tendenz. FRANKFURT - Der Dax gab um 0,37 Prozent auf 29 242,44 Punkte nach. (Boerse, 02.12.2020 - 18:27) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Stärkerer Euro wird zum Bremsklotz für den Dax. Die Gemeinschaftswährung erreichte zum US-Dollar den höchsten Stand seit Mai 2018. Damit könnten sich die Exportchancen deutscher Unternehmen tendenziell verdüstern. Der Dax, in dem exportorientierte Unternehmen stark vertreten sind, fiel am frühen Nachmittag um 0,72 Prozent auf 13 286 Punkte. FRANKFURT - Ein stärkerer Euro hat die Aufwärtsbewegung am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte zunächst beendet. (Boerse, 02.12.2020 - 14:39) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Starker Euro wird zum Bremsklotz für den Dax. Nach dem guten Start in den letzten Börsenmonat des Jahres am Vortag gaben die Kurse leicht nach. Der Dax lag gegen Mittag mit 0,3 Prozent im Minus bei 13 341 Punkten. Börsianer verweisen zur Begründung auf den immer weiter steigenden Euro. FRANKFURT - Neue Rekorde an der Wall Street haben den Dax am Mittwoch zunächst kalt gelassen. (Boerse, 02.12.2020 - 11:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Euro bremst den Dax. Nach dem guten Start in den letzten Börsenmonat des Jahres am Vortag gaben die Kurse im frühen Handel leicht nach. Der Dax lag mit 0,47 Prozent im Minus bei 13 319 Punkten. Börsianer verweisen zur Begründung auf den immer weiter steigenden Euro. FRANKFURT - Neue Rekorde an der Wall Street haben den Dax am Mittwoch zunächst kalt gelassen. (Boerse, 02.12.2020 - 09:36) weiterlesen...