Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Die DZ Bank ist angesichts der Corona-Krise etwas vorsichtiger geworden mit Blick auf den deutschen Aktienmarkt.

08.04.2020 - 12:11:24

ANALYSE: Schwere Rezession dürfte Erholung des Dax bremsen - DZ Bank. Bis Ende des Jahres dürfte der Dax voraussichtlich bei 11 200 Punkten stehen, hieß es am Mittwoch in einer Studie. Bislang war die Bank von 11 500 Punkten zum Jahresende ausgegangen. Auch in den ersten sechs Monaten des kommenden Jahres werde die Erholung wohl etwas moderater verlaufen.

"Wir sind in die wahrscheinlich schwerste Rezession der modernen Geschichte

eingetreten", schrieb Analyst Christian Kahler. Die Gewinne der Dax-Konzerne könnten 2020 um 50 bis 80 Prozent einbrechen. Und damit deutlich stärker als in zurückliegenden Rezessionen, als sie im Schnitt um 35 Prozent gefallen seien.

Der künftige Kursverlauf hänge stark vom Verlauf der Corona-Pandemie ab. Auslöser für Kursausschläge gebe es viele: Einsparungen der Unternehmen, Entlassungen, Insolvenzen und Liquiditätsengpässe seien nur einige der Risiken. Hinzu kämen Kreditausfälle, gekürzte Dividenden und Aktienrückkäufe, enttäuschende Rettungsprogramme - "und die Angst vor einer Rückkehr der Corona-Pandemie", so Kahlert.

Nehme man frühere Markteinbrüche zum Maßstab, so könnte der Dax bis auf 8500 bis 8000 Punkte zurückfallen. Die große Unbekannte sei gegenwärtig, wann sich die wirtschaftlichen Aktivitäten wieder normalisieren. Die Staaten und Notenbanken wirkten mit ihren Hilfsprogrammen unterstützender als jemals zuvor. "Wahrscheinlich werden die Programme den Aktienmärkten tatsächlich wieder auf die Beine helfen", prognostizierte Kahlert. Dann könnten sich die eingebrochenen Kurse vom Frühjahr 2020 nachträglich als gute Einstiegschance erweisen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner. (Ausgefallener Termin im achten Absatz ergänzt: Überprüfung der Dax-Indizes durch die Deutsche Börse am 4. Juni) WDH/WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner (Boerse, 29.05.2020 - 18:25) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner. Einen ersten Vorgeschmack hat der Dax an seinem letzten Handelstag im Mai bereits geliefert. Experten mahnen vor der Sorglosigkeit, mit der Anleger nach dem Corona-Crash weltweit wieder zulangten. Denn Unsicherheiten gibt es genug. FRANKFURT - Kommt nach der jüngsten Aktienrally an den Weltmärkten die Ernüchterung? Zumindest wächst derzeit die Gefahr eines Rückschlags. (Boerse, 29.05.2020 - 17:05) weiterlesen...

DAX-FLASH: Gewinnmitnahmen nach Erholungsrally erwartet - Hongkong im Fokus. Tags zuvor hatte der Dax mit 11 813 Punkten den höchsten Stand seit Anfang März erreicht nach seiner Erholungsrally um bis zu 8,7 Prozent seit dem Tief vom Freitag. FRANKFURT - Dem Dax gehen nach seinem jüngsten Höhenflug scheinbar zunächst die Kräfte aus: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Freitag gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start rund 0,86 Prozent tiefer auf 11 680 Punkte. (Boerse, 29.05.2020 - 07:21) weiterlesen...

Merck-Management entlastet - Dividende für Aktionäre steigt. Die Geschäftsleitung um Vorstandschef Stefan Oschmann wurde mit mehr als 99 Prozent der Stimmen entlastet, der Aufsichtsrat mit gut 94 Prozent. Die Dividende steigt zudem laut Hauptversammlungsbeschluss um 5 Cent auf 1,30 Euro je Aktie, wie der Dax -Konzern am Donnerstag in Darmstadt mitteilte. DARMSTADT - Auf der virtuellen Hauptversammlung des Chemie- und Pharmakonzerns Merck haben die Aktionäre dem Management mit großer Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen. (Boerse, 28.05.2020 - 15:50) weiterlesen...

DAX-FLASH: Im Plus erwartet - Leitindex nimmt neuen Anlauf auf 200-Tage-Linie. Die jüngste Erholungsrally hatte den Dax tags zuvor zeitweise bereits bis 11 747 Punkte geführt und damit knapp über die exponentielle 200-Tage-Linie, die als ein Indikator für den längerfristigen Trend gilt. FRANKFURT - Für den Dax zeichnet sich am Donnerstag ein positiver Start ab: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start rund ein Prozent höher auf 11 774 Punkte. (Boerse, 28.05.2020 - 06:59) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leitindex setzt Erholungsrally fort. Seit dem Tief eines kleineren Rückschlags am Freitag rannte der Dax inzwischen bereits um fast 6 Prozent nach oben. Er schloss damit im Chart eine große Kurslücke, die er im Corona-Crash Anfang März aufgerissen hatte. FRANKFURT - Der Erholungsrally im Dax scheint auch am Mittwoch nicht die Luft auszugehen: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start weitere 0,7 Prozent höher auf 11 590 Punkte. (Boerse, 27.05.2020 - 07:12) weiterlesen...