Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Anleger haben am Donnerstag den kleineren Rückschlag des Dax für Käufe genutzt.

13.06.2019 - 14:48:24

Aktien Frankfurt: Dax legt wieder zu - Telekomwerte nach Auktionsende im Fokus. Der deutsche Leitindex lag am Nachmittag mit 0,41 Prozent im Plus bei 12 165,00 Punkten. Er ist damit erneut drauf und dran, wieder in seinen Aufwärtstrend seit Ende 2018 einzuschwenken. Der erste Versuch war vor zwei Tagen noch gescheitert.

ging es ebenfalls etwas aufwärts.

Vor allem Telekomwerte standen im Fokus, nachdem die längste Auktion deutscher Mobilfunkfrequenzen am Vorabend endlich beendet wurde. Die vier Provider - die Deutsche Telekom , Vodafone , Telefónica und Drillisch - bezahlen für die 5G-Frequenzblöcke insgesamt 6,55 Milliarden Euro und damit mehr als erwartet.

Börsianer sprachen von Erleichterung über das Ende. Sie mache sich vor allem bei 1&1 Drillisch als neuem Mitspieler unter den Großen bemerkbar, dessen Aktien im Laufe der Auktion besonders gelitten hätten. Am Morgen schossen sie um bis zu 16,5 Prozent nach oben, im Verlauf schmolzen die Gewinne aber auf 3,5 Prozent zusammen. Noch immer sind die genauen Pläne von Drillisch unklar, was die Anleger wohl etwas bremst. Drillisch nutzt bisher die Antennen der Konkurrenz. Papiere der Mutter United Internet lagen mit 2,7 Prozent im Plus.

Aurubis sackten zeitweise um mehr als 12 Prozent ab auf den tiefsten Stand seit Herbst 2014. Der Metallkonzern hat seinen Chef kurz vor dem geplanten Weggang freigestellt. Außerdem hat das MDax-Unternehmen ein großes Investitionsprojekt abgeblasen. Die Papiere des Großaktionärs Salzgitter gaben um mehr als anderthalb Prozent nach.

Aktien des Siltronic-Großaktionärs Wacker Chemie sackten um 5,5 Prozent ab. Ein Händler begründete diese Kursverluste mit einer "harschen Gewinnwarnung" der norwegischen Elkem. Der Produzent von Wafern sprach von einem deutlich schwächeren Markt als erwartet in Folge des US-chinesischen Handelskriegs. Siltronic selbst verloren weniger deutlich, nachdem die UBS ihre Verkaufsempfehlung aufgab.

Zeitweise um fast 10 Prozent aufwärts bis knapp an das Rekordhoch ging es indes für Varta-Papiere . Der Batteriehersteller hat seine angekündigte Kapitalerhöhung zur Erweiterung seiner Produktionskapazitäten erfolgreich abgeschlossen.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,28 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 144,30 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,03 Prozent auf 171,54 Punkte.

Ein Euro kostete zuletzt 1,1289 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1323 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger nach Börsenrally weiter zurückhaltend. Der Dax gab zum Handelsende am Montag um 0,53 Prozent auf 12 274,57 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12 438 Punkten geklettert. Für CMC-Marktexperten Jochen Stanzl war es "ein klassischer Konsolidierungstag im Deutschen Aktienindex". FRANKFURT - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt zeigten Anleger zum Wochenbeginn Ermüdungserscheinungen. (Boerse, 24.06.2019 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Maue Stimmung im Dax wegen Trump, Daimler und Ifo. Der Dax gab am Montagnachmittag um 0,46 Prozent auf 12 283,39 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12 438 Punkten geklettert. Mit Blick auf den bevorstehenden G20-Gipfel in Japan gelte an den europäischen Börsen derzeit aber die Devise "Abwarten und Tee trinken", schrieb Marktexperte Michael Hewson vom Broker CMC. Auf die Stimmung drückte zudem eine Gewinnwarnung von Daimler . FRANKFURT - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt herrscht zum Wochenbeginn eher Trägheit unter den Anlegern. (Boerse, 24.06.2019 - 15:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax leicht im Minus - Daimler, Trump und Ifo trüben Stimmung. Der Dax sowie der eingetrübte Ifo-Index seien "keine guten Zutaten" für den deutschen Leitindex, sagte Marktexperte Robert Halver von der Baader Bank der dpa-AFX. FRANKFURT - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt ist die Stimmung zum Wochenbeginn trotz Sommerhitze eher unterkühlt. (Boerse, 24.06.2019 - 12:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax schwächelt - Gewinnwarnung von Daimler. Für Molltöne sorgte der Autobauer Daimler mit einer Gewinnwarnung. Der deutsche Leitindex Dax gab am Montagmorgen in den ersten Handelsminuten um moderate 0,07 Prozent auf 12 330,77 Punkte nach - und hielt sich damit in Sichtweite des in der vergangenen Woche erreichten Jahreshochs. FRANKFURT - Nach dem zuletzt starken Anstieg des Dax hat die neue Börsenwoche mit leichten Verlusten begonnen. (Boerse, 24.06.2019 - 10:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinnmitnahmen lasten zu Wochenbeginn auf dem Dax. Nach dem Jahreshoch im Dax in der vergangenen Woche dürfte der deutsche Leitindex am Montagmorgen zunächst zurückfallen, weil viele Anleger nun lieber auf Nummer sicher gehen und Gewinne einstreichen. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt deutet alles auf einen verhaltenen Start in die neue Börsenwoche hin. (Boerse, 24.06.2019 - 08:23) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger werden vorsichtiger FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.06.2019 - 07:29) weiterlesen...