DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Freitag nach der Schlappe der britischen Konservativen bei der Parlamentswahl auf eine gütliche Einigung im Brexit-Streit gesetzt.

09.06.2017 - 09:21:24

MARKT-TICKER/Britischer Wahlausgang schiebt Dax über 12800 Punkte. Hinzu kamen starke Signale aus der deutschen Wirtschaft. Der Dax überwand erstmals in der laufenden Woche die Marke von 12 800 Punkten, nachdem in den Tagen vor der britischen Wahl Zurückhaltung geherrscht hatte. Das Rekordhoch des deutschen Leitindex bei 12 878 Punkten aus der Vorwoche rückt nun wieder näher.

Der Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer hält eine Einigung mit Großbritannien bei den Brexit-Verhandlungen nun für wahrscheinlicher. Zwar sei völlig offen, wie die nächste britische Regierung aussehen werde und auch Neuwahlen seien möglich, sagte Krämer am Freitag. "Aber eines ist sicher: Der harte Brexit wurde gestern abgewählt".

Zudem bleibt der deutsche Außenhandel eine Stütze für den Aufschwung. Im April waren die Exporte im Monatsvergleich stärker gestiegen als gedacht.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Zinssorgen greifen wieder um sich. Der Broker IG taxierte den Dax etwa zwei Stunden vor dem Start 0,72 Prozent tiefer auf 12 381 Punkte. Zuvor hatten Aussagen aus dem Protokoll zur vergangenen Fed-Sitzung an der New Yorker Börse die Anleger einige Nerven gekostet. "Anleger befürchten, dass die US-Notenbank ihre Zinserhöhungen beschleunigen könnte", sagte Marktanalyst David Madden vor diesem Hintergrund. FRANKFURT - Am Donnerstag dürfte die Sorge vor steigenden US-Zinsen einmal mehr den deutschen Aktienmarkt belasten. (Boerse, 22.02.2018 - 07:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger bleiben nervös - Dax im Sog der Wall Street tiefer erwartet. Der Broker IG taxierte den Index rund zwei Stunden vor dem Start rund ein halbes Prozent tiefer auf 12 420 Punkte. An der Wall Street hatten die Indizes nach dem Schluss des Hauptgeschäfts hierzulande geschwächelt. FRANKFURT - Schwache Vorgaben von der Wall Street dürften den Dax am Mittwoch zunächst belasten. (Boerse, 21.02.2018 - 07:27) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nach US-Feiertag zunächst auf Richtungssuche erwartet. Angesichts der feiertagsbedingten Pause an den US-Börsen mangelt es dem Leitindex am Morgen zunächst an den klaren Vorgaben. Entsprechend taxierte der Broker IG den Dax am Dienstag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 390 Punkte und damit nur wenig verändert zum Schlusskurs vom Montag. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Dienstag zunächst keine klare Richtung finden. (Boerse, 20.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax dürfte mit Gewinnen an starke Vorwoche anknüpfen. Der Broker IG taxierte den Dax am Montag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 548 Punkte und damit 0,77 Prozent über seinem Schlusskurs vom Freitag. Da hatte er mit weiteren Kursgewinnen eine starke Börsenwoche besiegelt. Fast 3 Prozent hatte er in den vergangenen fünf Handelstagen gewonnen. FRANKFURT - Die Erholungsrally beim Dax scheint auch in der neuen Börsenwoche weiter zu gehen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Wohl und Wehe des Dax hängt am Zins - Holprige Kursentwicklung. Mit einem Anstieg des Dax in der abgelaufenen Woche von rund 300 Punkten kann sich die Stabilisierung sehen lassen, war der Index in den drei Wochen zuvor doch um fast 1500 Punkte eingebrochen. Dies war der schärfste Rücksetzer seit zwei Jahren. FRANKFURT - Auf zu alten Höhen? Oder nur eine Pause auf dem Weg zu neuen Tiefständen? Die Meinungen am Markt über die kommende Börsenwoche geht auseinander. (Boerse, 19.02.2018 - 05:47) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Wohl und Wehe des Dax hängt am Zins - Holprige Kursentwicklung. Mit einem Anstieg des Dax in der abgelaufenen Woche von rund 300 Punkten kann sich die Stabilisierung sehen lassen, war der Index in den drei Wochen zuvor doch um fast 1500 Punkte eingebrochen. Dies war der schärfste Rücksetzer seit zwei Jahren. FRANKFURT - Auf zu alten Höhen? Oder nur eine Pause auf dem Weg zu neuen Tiefständen? Die Meinungen am Markt über die kommende Börsenwoche geht auseinander. (Boerse, 16.02.2018 - 15:08) weiterlesen...