MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Freitag den zuletzt guten Lauf genutzt, um Gewinne einzustreichen.

17.05.2019 - 11:41:25

Aktien Frankfurt: Anleger machen vor dem Wochenende Kasse. Gegen Mittag sank der Dax um 0,67 Prozent auf 12 228,01 Punkte. Auf Wochensicht steuert das Barometer damit immer noch auf einen Gewinn von derzeit 1,4 Prozent zu.

sank vor dem Wochende bislang um ein halbes Prozent. Der MDax verlor 0,80 Prozent auf 25 774,93 Zähler. In dem Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen sorgten Unternehmensmeldungen für teils kräftige Bewegung bei den Papieren von Dürr , Morphosys und Delivery Hero .

Der Anlagenbauer Dürr enttäuschte mit seiner Profitabilität im ersten Quartal die Analysten. Der Kurs gab um 2,6 Prozent nach. Die Furcht vor einem vom Online-Giganten Amazon finanziell geförderten Konkurrenten Deliveroo ließ auch die Anteile des deutschen Essenslieferanten Delivery Hero um 3 Prozent sinken. Auch Hellofresh verloren 1,7 Prozent. Das Kursminus von fast 5 Prozent bei den Titeln des Internet-Modehändlers Zalando hat zu tun mit einer Abstufung durch die UBS von "Neutral" auf "Sell".

Bei Morphosys honorierten die Anleger anfangs, dass das Biotech-Unternehmen eine wichtige Hürde in einer Blutkrebsstudie genommen hat. Dann drehten die Aktien ins Minus und standen zuletzt 0,4 Prozent tiefer. Analyst Graig Suvannavej von Goldman Sachs wertete die Studiendaten zwar insgesamt positiv, es blieben aber vorerst gewisse Unsicherheiten. Auch Analystin Zoe Karamanoli von RBC verwies auf verbleibende Risiken. Am Vortag hatten Morphosys mit einem Plus von gut 5 Prozent in der Anlegergunst weit oben gestanden.

Im Dax waren die Aktien des Zahlungsabwicklers Wirecard mit plus 1 Prozent der beste Wert. Thyssenkrupp gaben nach starkem Vortagesgewinn um mehr als 4 Prozent nach./ajx/fba

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach schwacher Woche wieder über 12 000 Punkte. US-Präsident Donald Trump hatte in Aussicht gestellt, den Streit um den Telekomausrüster Huawei in den Handelsgesprächen mit China zu lösen. In Großbritannien kündigte derweil Premierministerin Theresa May wie erwartet ihren Rücktritt an. Damit wächst aber wieder die Furcht vor einem chaotischen EU-Austritt des Landes. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag etwas von seinen kräftigen Vortagesverlusten erholt und die viel beachtete Marke von 12 000 Punkten zurückgewonnen. (Boerse, 24.05.2019 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax erobert 12000-Punkte-Marke zurück. US-Präsident Donald Trump stellte in Aussicht, den Streit um den Telekomausrüster Huawei in den Handelsgesprächen mit China zu lösen. In Großbritannien kündigte unterdessen die im Brexit mit ihrem EU-Austrittsabkommen drei Mal im britischen Parlament gescheiterte Premierministerin Theresa May ihren Rücktritt an. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag einen Teil seiner kräftigen Vortagesverluste wettgemacht und die 12 000-Punkte-Marke zurückerobert. (Boerse, 24.05.2019 - 11:49) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wieder zurück über 12000 Punkten FRANKFURT - Der Dax stieg um 0,63 Prozent auf 25 278,51 Zähler und der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone, legte um 0,59 Prozent auf 3346,78 Punkte zu. (Boerse, 24.05.2019 - 09:37) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wieder über 12 000 Punkten erwartet FRANKFURT - Der Dax dürfte mit einem Plus von 0,3 Prozent in den Freitagshandel starten. (Boerse, 24.05.2019 - 08:21) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax steigt Richtung 12000 Punkte FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.05.2019 - 07:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Zollstreit und schwacher Ifo-Index lösen Talfahrt aus FRANKFURT - Der internationale Handelsstreit und die damit einhergehende Eintrübung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben den Dax der mittelgroßen Werte verlor 1,81 Prozent auf 25 118,93 Zähler. (Boerse, 23.05.2019 - 18:12) weiterlesen...