Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SDAX, DE0009653386

FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Dienstag nach dem rekordhohen Jahresauftakt weitere Gewinne eingestrichen.

05.01.2021 - 18:20:02

Aktien Frankfurt Schluss: Vorsicht verdrängt die jüngste Euphorie. Der Dax mit den mittelgroßen deutschen Unternehmen ein Plus von 0,35 Prozent auf 31 059,88 Punkte über die Ziellinie.

lagen die Versorgertitel von RWE und Eon weit hinten mit minus 2,09 beziehungsweise minus 2,45 Prozent. Europaweit wurde die Branche am Dienstag gemieden.

Weiter im Höhenflug sind dafür die Aktien des Essenslieferanten Delivery Hero , die erstmals die Marke von 145 Euro übersprangen und den Handel etwas darunter mit plus 5,53 Prozent beendeten. Ihnen spielt der verlängerte Lockdown mit Schließung von Restaurants weiter in die Karten, wie auch dem Kockboxenversender Hellofresh . Dessen Papiere erreichten ebenfalls ein Rekordhoch und schlossen unter den Top-Werten im MDax 5,88 Prozent höher.

Mit Neugeschäftszahlen stand der mit Manipulationsvorwürfen konfrontierte Leasingspezialist Grenke im Blick. Zum Befreiungsschlag wurden die Zahlen nicht. Die Aktien verloren im Nebenwerteindex SDax , in den sie kurz vor Weihnachten abgestiegen waren, 3,43 Prozent.

Der EuroStoxx 50 sank um 0,46 Prozent auf 3547,85 Punkte. Moderat tiefer schloss auch der französische Cac 40 , während der britische FTSE 100 auch dank starker Ölwerte Kursgewinne verbuchte. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial notierte zum europäischen Handelsschluss kaum verändert.

Der Euro eroberte nach dem Börsenschluss die Marke von 1,23 US-Dollar zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag noch auf 1,2271 (Montag: 1,2296) US-Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8149 (0,8133) Euro gekostet.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,60 Prozent am Vortag auf minus 0,59 Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,05 Prozent auf 146,39 Punkte zu. Der Bund-Future verlor 0,30 Prozent auf 177,75 Punkte./ajx/he

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de