MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Angst vor steigenden Zinsen und einer schwächeren Konjunktur hat auch am Donnerstag das Geschehen am deutschen Aktienmarkt bestimmt.

11.10.2018 - 14:45:31

Aktien Frankfurt: Dax fällt - Analysten: Rücksetzer auf 10 000 Punkte möglich. Am Tag nach dem größten Kursrutsch seit mehreren Monaten büßte der Dax gegen Mittag weitere 1,21 Prozent auf 11 571,22 Punkte ein und fiel auf den niedrigsten Stand seit Februar 2017. Der Dax befinde sich nunmehr im "Crash-Modus", sagte Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel.

als Leitindex der Eurozone büßte 1,06 Prozent auf 3232,16 Punkte ein.

Bei den Einzeltiteln ragten die Aktien von Bayer heraus mit einem Gewinn von fast fünf Prozent. Damit verhinderte das Dax-Schwergewicht noch höhere Verluste des Leitindex. Eine Richterin in den USA hat dem Agrarchemiekonzern Hoffnung gemacht, dass es im Prozess um Glyphosat möglicherweise zu niedrigeren Entschädigungszahlungen kommen könnte. Positiv werteten Analysten zudem Medienspekulationen, denen zufolge Bayer das Geschäft mit Tiernahrung verkaufen könnte, denn dann ließen sich Schulden abbauen.

Papiere von Dialog Semiconductor wurden von einer Neuordnung der Partnerschaft des Chip-Herstellers mit dem wichtigen Kunden Apple befeuert. Sie schossen zeitweise um fast 30 Prozent nach oben. Dialog lizenziert gewisse Technologien für Chips zur Stromsteuerung (PMIC) an Apple aus und überträgt zudem Vermögenswerte. Damit findet Dialog eine Lösung für den schwelenden Konflikt um die Stromchips. Mittelfristig will sich Dialog von Apple unabhängiger machen. Dialog erhält im Zuge der Transaktionen mehrere hundert Millionen Euro - Geld, das auch in Aktienrückkäufe fließen soll.

Unter Druck gerieten vor allem konjunkturabhängige Aktien wie Lufthansa und Thyssenkrupp sowie Papiere aus der Technologiebranche wie Infineon und SAP . Aktien des Anlagenbauers Gea büßten zudem nach einem verhalteneren Ausblick für die Gewinnmargen 3,3 Prozent ein.

Der Verpackungsspezialist Gerresheimer überzeugte die Anleger hingegen mit einem wieder steigenden Umsatz. Die Aktie stieg um 1,6 Prozent. Papiere des Industrie-Ausrüsters Isra Vision verteuerten sich nach einem Großauftrag um 3,6 Prozent. Der Kurs von Morphosys legte um 1,9 Prozent zu, angetrieben von einer Kaufempfehlung der Investmentbank Oddo-BHF.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,38 Prozent am Vortag auf 0,34 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,23 Prozent auf 140,28 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,03 Prozent auf 158,16 Punkte zu. Der Euro legte zu und notierte am Nachmittag mit 1,1577 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1500 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8696 Euro gekostet./bek/fba

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankfurt Schluss: Dax im Minus - Fresenius-Konzern schockt. Neuerliche Verluste an den US-Börsen trugen ein Übriges zur Marktschwäche bei. FRANKFURT - Kräftige Kursverluste von Fresenius Medical Care (FMC) und deren Mutter Fresenius haben einem Erholungsversuch im Dax am Mittwoch im Weg gestanden. (Boerse, 17.10.2018 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Minus - Schocknachrichten vom Fresenius-Konzern. Neuerliche Verluste an den US-Börsen trugen ein Übriges zur Marktschwäche bei. FRANKFURT - Kräftige Kursverluste der Aktien von Fresenius Medical Care (FMC) und der Mutter Fresenius haben einem Erholungsversuch im Dax am Mittwoch im Weg gestanden. (Boerse, 17.10.2018 - 17:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax im Minus nach Fresenius-Schock. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone büßte 0,18 Prozent ein. FRANKFURT - Belastet von sehr hohen Kursverlusten bei den Aktien von Fresenius Medical Care (FMC) der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,10 Prozent hoch auf 24 468,40 Punkte. (Boerse, 17.10.2018 - 14:51) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax leidet unter Fresenius-Schock. Zum Auftakt weiter erholt, stand der deutsche Leitindex gegen Mittag 0,35 Prozent tiefer auf 11 735,27 Punkten. FRANKFURT - Sehr hohe Kursverluste bei den Aktien von Fresenius Medical Care (FMC) und der Mutter Fresenius SE haben die Laune der Dax-Anleger am Mittwoch getrübt. (Boerse, 17.10.2018 - 11:44) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax im Minus - FMC und Fresenius brechen ein FRANKFURT - Der Dax brachen jeweils im zweistelligen Prozentbereich ein. (Boerse, 17.10.2018 - 10:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung geht weiter - Fresenius und FMC brechen ein FRANKFURT - Der Dax verloren mehr als 8 Prozent. (Boerse, 17.10.2018 - 09:18) weiterlesen...