DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Die am Freitagabend erneut hochgekochten Sorgen vor einer Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China haben sich über das Wochenende etwas gelegt.

09.04.2018 - 08:21:25

Aktien Frankfurt Ausblick: Im Plus - Chefwechsel bei Deutscher Bank im Fokus. Der X-Dax als Indikator für den Dax stand rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart bei 12 276 Punkten, was ein Plus von 0,28 Prozent im Vergleich zum Haupthandelsschluss am Freitag bedeutet. Der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone, wird zugleich kaum verändert erwartet.

die Mehrheit an diesem übernehmen. Die Aufstockung auf dann mehr als 50 Prozent könnte nach einem Börsengang erfolgen, hieß es von mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Vorbörslich gab es darauf jedoch keine Reaktion bei Tradegate.

Auch Autowerte könnten wieder einen Blick wert sein, denn die Bundesregierung erwägt laut dem "Spiegel" einen Milliardenfonds mit Beteiligung der Autoindustrie zur technischen Nachrüstung von Dieselfahrzeugen. Wie das Nachrichtenmagazin meldete, gibt es Überlegungen, zumindest einen Teil der Dieselflotte mit sogenannten SCR-Katalysatoren nachrüsten zu lassen. Dazu prüfe die Koalition, ob Autokonzerne fünf Milliarden Euro in einen Fonds einzahlen. Die Regierung würde Geld zuschießen.

Macquarie stufte das Papier des Zahlungsabwicklers Wirecard von "Underperform" auf "Neutral" hoch. Zugleich wurde das Kursziel mehr als verdoppelt und liegt nun bei rund 87 Euro. Die Aktie, deren Xetra-Kurs aktuell bei 98,26 Euro liegt, reagierte mit einem Aufschlag von 0,75 Prozent.

Zudem steht bald ein weiterer Börsengang an: Der Softwareanbieter Serviceware aus dem Taunus macht nun Tempo. Von diesem Montag an will das Unternehmen bis zum 18. April Aktien im Wert von insgesamt 83,3 bis 101,8 Millionen Euro auf den Markt bringen. Der Preis je Anteilsschein soll zwischen 22,50 und 27,50 Euro liegen. Von den insgesamt bis zu 3,7 Millionen zu platzierenden Aktien sollen 2,5 Millionen aus einer Kapitalerhöhung stammen, weitere 1,2 Millionen von den Alteigentümern - einschließlich einer Mehrzuteilungsoption.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Anlegern suchen weiter nach einer Richtung. "Die Anleger suchen nach einer Richtung", sagte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Ob die Anfang April begonnene Erholung weitergeht oder nur ein "Intermezzo" war, sei offen. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn auf 12 557 Punkte und damit 0,08 Prozent unter dem Schlusskurs vom Donnerstag. FRANKFURT - Auch zum Start in den letzten Handelstag der Woche dürften die Kurse auf der Stelle treten. (Boerse, 20.04.2018 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax ringt weiter mit 12 600-Punkte-Marke. Der Broker IG taxierte den Index rund zwei Stunden vor Handelsbeginn auf 12 610 Punkte und damit 0,15 Prozent über seinem Schluss. Tags zuvor hatte das Börsenbarometer letztendlich kaum verändert geschlossen, nachdem ihm über der Marke von 12 600 Punkten die Luft ausgegangen war. FRANKFURT - Überwiegend positive Vorgaben der Börsen in Übersee dürfen den Dax am Donnerstag stützen. (Boerse, 19.04.2018 - 07:16) weiterlesen...

DAX-TECHNIK: Leitindex 'noch nicht reif für Korrektur' - Commerzbank. "Der dynamische Anstieg über das Top vom März zeigte eindrucksvoll, dass der Markt noch nicht für eine Korrekturbewegung reif ist", schrieb Anlagestratege Christoph Geyer in seinem Morgenkommentar vom Mittwoch. DÜSSELDORF - Der Dax hat seine jüngsten negativen Vorzeichen laut der Commerzbank allesamt negiert. (Boerse, 18.04.2018 - 07:57) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nimmt nächste Hürde ins Visier. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn auf 12 614 Punkte und damit 0,23 Prozent über seinem Vortagesschluss. FRANKFURT - Eine insgesamt gut angelaufene Berichtssaison in den USA dürfte den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch weiter stützen. (Boerse, 18.04.2018 - 07:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nach chinesischen Wachstumsdaten freundlich erwartet. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn auf 12 455 Punkte und damit rund ein halbes Prozent über seinem Vortagesschluss. Aus technischer Sicht gebe es weiterhin Luft nach oben, gleichzeitig könnten Anleger aber weiter erst einmal Kasse machen, sagte Analyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel. FRANKFURT - Positive Wachstumssignale aus China dürften dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zunächst Rückenwind verleihen. (Boerse, 17.04.2018 - 07:12) weiterlesen...

HINTERGRUND: Zinsanstieg stellt Dividendenstrategien auf den Prüfstand. Auch diesmal werden wohl viele Investoren frohlocken, zumindest wenn es um die jährlichen Ausschüttungen geht. Schließlich verteilen 2018 allein in Deutschland die 30 im Leitindex Dax notierten Konzerne die Rekordsumme von rund 37 Milliarden Euro an ihre Anteilseigner - eine Verdoppelung gegenüber dem Wert im Jahr 2000. "Die deutschen Unternehmen sind finanziell gut aufgestellt und können somit überdurchschnittlich viel ausschütten", schrieb Analyst Michael Bissinger von der DZ Bank. FRANKFURT - In den nächsten Wochen strömen die snack- und dividendenhungrigen Anleger wieder zu den Hauptversammlungen der börsennotierten Unternehmen. (Sonstige, 16.04.2018 - 11:41) weiterlesen...