Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Achterbahnfahrt auf hohem Niveau am deutschen Aktienmarkt ist zur Wochenmitte weitergegangen.

01.09.2021 - 18:07:02

Aktien Frankfurt Schluss: Dax setzt Berg- und Talfahrt fort. Nach den leichten Verlusten am Vortag stieg der Dax der mittelgroßen Börsenwerte gewann am Mittwoch 0,64 Prozent auf 36 183,03 Zähler.

von "Kaufen" auf "Neutral". Auch Morgan Stanley strich die Kaufempfehlung für Alstria Office, die unter den schwächsten MDax-Werten dreieinhalb Prozent verloren. LEG Immobilien stehen nicht länger auf der Kaufliste von Morgan Stanley, was die Aktien um 0,9 Prozent nachgeben ließ.

Vorne im MDax erholten sich die Papiere von Aixtron mit plus 2,9 Prozent ein Stück weit von ihrer Schwäche am Vortag. Ein Analyst sagte zu den Verlusten zum Wochenbeginn, dass eine Stimmrechtsmitteilung wohl missverstanden worden sei. Auch gibt es am Markt derzeit Gerüchte, Aixtron könnte zu einem Übernahmeziel werden.

Zu den größten Verlierern im Dax zählten Siemens mit minus 1,1 Prozent. Der US-Broker Stifel hatte die Papiere des Technologiekonzerns von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft. An der Dax-Spitze bauten Delivery Hero ihre Kursgewinne vom Vortag aus und stiegen um 6,2 Prozent.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,74 Prozent auf 4227,27 Punkte. Noch deutlicher im Plus schloss der französische Cac 40 . Der britische FTSE 100 verbuchte ebenfalls Gewinne. In New York notierte der Leitindex Dow Jones Industrial zum Börsenschluss in Europa leicht im Minus.

Für einen Euro wurden nach Börsenschluss 1,1851 US-Dollar bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1817 (Dienstag: 1,1834) Dollar festgesetzt, der Dollar somit 0,8462 (0,8450) Euro gekostet.

Am Rentenmarkt gaben die Kurse nach. Der Rentenindex Rex fiel um 0,20 Prozent auf 145,61 Punkte. Die Umlaufrendite stieg von minus 0,48 Prozent am Vortag auf minus 0,43 Prozent. Der Bund-Future sank um 0,07 Prozent auf 175,31 Punkte./ajx/mis

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Konjunkturdaten aus China belasten Dax. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,47 Prozent auf 4163,43 Zähler nach unten. FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen deutschen Börsenunternehmen verlor am Montag 0,18 Prozent auf 34 295,48 Punkte. (Boerse, 18.10.2021 - 09:42) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Etwas schwächer FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 18.10.2021 - 07:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Deutliches Dax-Wochenplus nach drei Gewinntagen. Die Stimmung sei entspannter nach dem bislang erfreulichen Start der US-Berichtssaison, hieß es am Markt. Zudem habe die Beruhigung am Anleihemarkt mit einem Stopp des Aufwärtstrends bei den Renditen zur guten Börsenstimmung beigetragen und auch die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP. "Dass die Schuldenbremse bleibt, Steuererhöhungen ausgeschlossen und dennoch Investitionen für eine moderne, digitale und klimafreundliche Wirtschaft angestoßen werden, ist ein positives Signal der drei Parteien für Deutschlands Zukunft", konstatierte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag den dritten Tag in Folge spürbar zugelegt und ist wieder dicht unter die Marke von 15 600 Punkten gestiegen. (Boerse, 15.10.2021 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger greifen weiter zu. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte gewann am Freitagmorgen 0,43 Prozent auf 34 317,44 Zähler. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um rund 0,6 Prozent vor. FRANKFURT - Mit freundlicher Tendenz ist der deutsche Aktienmarkt in den Handel am Freitag gestartet. (Boerse, 15.10.2021 - 10:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax weiter auf Erholungskurs FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 15.10.2021 - 07:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax auf Zweiwochenhoch - Vorsicht bleibt aber. Der Dax erklomm den höchsten Stand seit Ende September und wurde dabei am Nachmittag zusätzlich gestützt von starken US-Börsen. Diese erhielten zum einen Auftrieb durch eine Reihe erfreulich ausgefallener Quartalsberichte von US-Unternehmen. Zum anderen sanken die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nicht nur überraschend deutlich, sondern fielen auch erstmals in der Corona-Krise unter 300 000. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat sich die jüngste Erholung am Donnerstag beschleunigt. (Boerse, 14.10.2021 - 18:08) weiterlesen...