Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Schlingerkurs am deutschen Aktienmarkt dürfte sich am Donnerstag fortsetzen.

03.09.2021 - 07:33:58

Aktien Frankfurt Ausblick: Noch immer kein Befreiungsschlag in Sicht. Erwartet werden am Morgen leichte Verluste. Dem Leitindex Dax fehlt nach wie vor die Kraft zu einem weiteren Höchststand. Der X-Dax als vorbörslicher Indikator für den Dax indizierte diesen knapp eine Stunde vor dem Start ein Viertelprozent niedriger bei 15 783 Punkten.

und der Nasdaq Composite warten derweil auf Rekordniveau auf die US-Daten.

USA: - LEICHT IM PLUS - Erfreuliche wöchentliche Zahlen vom Arbeitsmarkt haben den US-Leitindex Dow Jones Industrial am Donnerstag gestützt. Anleger warten aber bereits auf den monatlichen Jobmarktbericht der Regierung am Freitag. Der Dow schloss nach drei Verlusttagen in Folge 0,37 Prozent höher mit 35 443,82 Punkten. Der breit aufgestellte S&P 500 und der Technologie-Index Nasdaq Composite hatten im frühen Handel sogar knapp Rekordhochs erreicht. Im weiteren Verlauf jedoch nahm der Schwung ab. Der S&P 500 gewann am Ende 0,28 Prozent auf 4536,95 Punkte. Unter den Tech-Indizes legte der Nasdaq Composite um 0,14 Prozent auf 15 331,18 Punkte zu. Der Nasdaq 100 aber rutschte minimal ins Minus und gab am Ende um 0,05 Prozent auf 15 604,25 Punkte nach.

ASIEN: - GEMISCHTES BILD - In Asien haben sich die Aktienmärkte zum Wochenschluss unterschiedlich entwickelt. Während in Japan Spekulationen über einen Rücktritt des Ministerpräsidenten Yoshihide Suga für kräftige Gewinne sorgten, gaben die Kurse in China wegen schwacher Konjunkturdaten nach. Auch in Hongkong gab es Kursverluste. Japans Leitindex Nikkei-225 zog dagegen deutlich an. Kurz vor Handelsende legte er rund zwei Prozent zu und baute damit die Kursgewinne der vergangenen Tage aus. Auf Wochensicht steuert der Nikkei-225 auf ein Plus von rund fünf Prozent zu. Anders sieht es am chinesischen Aktienmarkt aus. Der CSI 300 mit einer Auswahl der wichtigsten Unternehmen auf dem chinesischen Festland gab am Freitag leicht nach - auf Wochensicht ist der Index allerdings noch leicht im Plus.

^

DAX 15840,59 0,10%

XDAX 15820,37 0,10%

EuroSTOXX 50 4232,10 0,11%

Stoxx50 3634,38 0,13%

DJIA 35443,82 0,37%

S&P 500 4536,95 0,28%

NASDAQ 100 15604,25 -0,05%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 175,40 -0,06%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1878 0,02%

USD/Yen 110,02 0,08%

Euro/Yen 130,68 0,08%

°

ROHÖL:

^

Brent 72,98 -0,05 USD

WTI 69,80 -0,19 USD

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Sehr schwaches Debüt für Dax 40 wegen China-Sorgen. Der deutsche Leitindex rutschte auf ein Tief seit Mitte Mai und verlor zuletzt rund drei Prozent auf 15 030,33 Zähler. Die China-Risiken bei gleichzeitiger Kaufzurückhaltung vor den geldpolitischen Signalen der US-Notenbank in dieser Woche ergaben am Aktienmarkt eine toxische Mischung. FRANKFURT - Die Sorgen um die sich zuspitzende Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande haben den seit diesem Montag auf 40 Werte aufgestockten Dax schwer belastet. (Boerse, 20.09.2021 - 15:00) weiterlesen...

ANALYSE/Deka: Regierungswechsel könnte Dax antreiben - Historische Auswertung. Zu diesem Ergebnis kommt die Deka, Wertpapierhaus der Sparkassen-Finanzgruppe, nach Auswertung historischer Kursverläufe vor und nach den Wahlen auf Bundesebene seit 1961. FRANKFURT - Dem seit Ende August schwächelnden Dax winken nach der Bundestagswahl wieder bessere Zeiten. (Boerse, 20.09.2021 - 12:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Wochenstart mit Kursknick - Dax auf Tief seit Juli. Zuletzt stand das Börsenbarometer mit 2,20 Prozent im Minus bei 15 149,90 Zählern. Bereits am Morgen war der frisch auf 40 Mitglieder aufgestockte deutsche Leitindex auf den tiefsten Stand seit Juli gefallen. Schwache Vorgaben von den Überseebörsen und die Sorge um die sich zuspitzende Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande drückten die Kurse. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag seine jüngste Talfahrt mit hohen Verlusten bis zum Mittag weiter fortgesetzt. (Boerse, 20.09.2021 - 12:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwacher Wochenstart im erweiterten Dax. Im Sog der schwachen Vorgaben aus den USA und Hongkong ging es dabei runter auf den tiefsten Stand seit Ende Juli. Nach den ersten Handelsminuten stand der deutsche Leitindex zuletzt mit 1,62 Prozent im Minus bei 15 238,72 Zählern. FRANKFURT - Gleich zum Start in seiner Neubesetzung mit 40 Mitgliedern hat der Dax am Montag deutlich nachgegeben. (Boerse, 20.09.2021 - 10:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Schwacher Wochenstart für den erweiterten Dax FRANKFURT - Gleich zum Start in seiner Neubesetzung mit 40 Mitgliedern wird der Dax als Leitindex der Eurozone dürfte mit ähnlich hohen Abschlägen in die neue Börsenwoche starten. (Boerse, 20.09.2021 - 08:19) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leitindex weitet Rückschlag aus - Verluste in USA und Hongkong. Er rutschte damit auf das tiefste Niveau seit Mitte Juli. FRANKFURT - Bei schwachen Vorgaben aus Hongkong und den USA weitet der Dax seinen Rückschlag zu Beginn der neuen Wochen aus: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Montag gut zwei Stunden vor dem Start 0,8 Prozent tiefer auf 15 368 Punkte. (Boerse, 20.09.2021 - 07:03) weiterlesen...