DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Rückschlag im Dax dürfte sich zu Wochenbeginn zunächst fortsetzen.

24.01.2022 - 07:00:31

DAX-FLASH: Rückschlag weitet sich aus. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,4 Prozent tiefer auf 15 546 Punkte. Nachdem er zu Jahresbeginn noch an seinem Rekord von 16 290 Punkten gekratzt hat, rückt nun die exponentielle 200-Tage-Linie bei 15 369 Punkten als Anlaufziel in den Fokus. Im Bereich dieses Barometers für den langfristigen Trend hatten sich im Oktober, November und Dezember nach Rückschlägen wieder Käufer gefunden.

An der Wall Street war der Dow Jones Industrial bereits am Freitag unter seine Durchschnittslinie gerutscht. Der weitere Einbruch der Technologiewerte führte den Auswahlindex Nasdaq 100 nach der massiven Enttäuschung über den Abo-Ausblick von Netflix bis an sein Oktober-Tief heran. Laut den Experten der Commerzbank war die "brutale Woche" für die US-Börsen die schwächste seit mehr als einem Jahr. Im Fokus stehe nun die US-Notenbanksitzung am Mittwoch - und hier vor allem die Pressekonferenz, auf der von Fed-Chef Jerome Powell Signale für das Tempo der Leitzinserhöhungen erwartet werden. Zuletzt gingen die Anleger davon aus, dass die Fed der hohen Inflation schneller gegensteuert als bisher gedacht.

Immer mehr zum Thema wird auch die Ukraine-Krise. Angesichts der massiven Spannungen hat das US-Außenministerium die Familien von Diplomaten angewiesen, die US-Botschaft in Kiew zu verlassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Dax steigt wohl wieder über 14100 Punkte - Abwärtstrend wackelt. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Handelsbeginn gut ein Prozent höher auf 14 130 Punkte. Den seit Anfang Januar vorherrschenden Abwärtstrend sowie die 50-Tage-Linie hatte der Dax in der Vorwoche bereits kurzzeitig überschritten. Am Wochenhoch von 14 226 Punkten waren die Käufe jedoch abgeebbt, und er fiel wieder darunter zurück. FRANKFURT - Mit einem starken Wochenstart gerät der Abwärtstrend im Dax weiter ins Wanken. (Boerse, 23.05.2022 - 06:48) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Sorge um mögliche Rezession bestimmt die Woche. Während bei den Unternehmen nur noch wenige Nachzügler ihre Bücher öffnen, rücken Daten aus der Konjunktur in den Fokus. Analysten erwarten dabei wenig positive Signale für den Kapitalmarkt. Der nächste "Daten-Blues" rolle an, warnte Robert Greil von der Privatbank Merck Finck. FRANKFURT - In dieser Woche dürften die Rezessionssorgen die Bewegungen am Kapitalmarkt bestimmen. (Boerse, 23.05.2022 - 05:49) weiterlesen...

ANALYSE/Experten: Börsen könnten Risiken trotzen - Rezessionsgefahr aber akut. Dies setze aber insbesondere voraus, dass die Geldpolitik nicht zu sehr gestrafft werde und die Wirtschaft der Eurozone nicht im Zuge eines Lieferstopps von russischem Erdgas in die Rezession rutsche. Dann könnte der Rückenwind von der Konjunktur die Aktienmärkte stützen. STUTTGART - Trotz vielfältiger Belastungsfaktoren sehen Experten noch leichtes Erholungspotenzial an den Börsen. (Boerse, 20.05.2022 - 16:58) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Sorge um mögliche Rezession bestimmt die Woche. Während bei den Unternehmen nur wenige Nachzügler ihre Bücher öffnen, rücken Daten aus der Konjunktur in den Fokus. Analysten erwarten dabei wenig positive Signale für den Kapitalmarkt. Der nächste "Daten-Blues" rolle an, warnte Robert Greil von der Privatbank Merck Finck. FRANKFURT - In der neuen Woche dürften die Rezessionssorgen die Bewegungen am Kapitalmarkt bestimmen. (Boerse, 20.05.2022 - 15:34) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax über 14000 Punkten erwartet - China will Wirtschaft ankurbeln. Nach zwei Verlusttagen könnte der Dax über die Marke von 14 000 Punkten zurückkehren, die jüngst wieder stärker im Fokus stand. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,91 Prozent im Plus auf 14 009 Punkte. Seine Wochenbilanz könnte er damit wieder merklich aufbessern, es würden nur noch wenige Punkte für ein ausgeglichenes Wochenfazit fehlen. FRANKFURT - Die Schwankungen an den Aktienmärkten setzen sich am Freitag mit nun wieder positiver Tendenz wohl fort. (Boerse, 20.05.2022 - 07:11) weiterlesen...

DAX-FLASH: Hohe Verluste an Wall Street belasten Dax. Damit setzt sich am deutschen Aktienmarkt die Schwäche vom Vortag fort. Vor allem an der technologielastigen US-Börse Nasdaq hatte die Aussicht auf steigende Zinsen und Verbraucher, die angesichts der Inflation den Gürtel künftig merklich enger schnallen müssen, die Kurse stark belastet. Aber auch der US-Leitindex Dow war unter Druck gekommen. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,7 Prozent niedriger auf 13 910 Punkte. FRANKFURT - Die heftigen Kursverluste an der Wall Street am Vortag dürften den Dax am Donnerstag wieder unter die Marke von 14 000 Punkten drücken. (Boerse, 19.05.2022 - 07:18) weiterlesen...