DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der deutsche Leitindex Dax dürfte sich nach Einschätzung von Börsianern auch in der neuen Woche an der runden Marke von 12 000 Punkten abarbeiten.

27.03.2017 - 05:47:24

WOCHENAUSBLICK: Korrekturgefahr beim Dax. Die Experten vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar gehen im Idealfall von einer stabilen Entwicklung aus, jedenfalls solange der Dax sich oberhalb von 11 850 Punkten halte. Glücke dies nicht, drohten Verluste in Richtung der 11 700er-Marke.

am Mittwoch angesichts der im Raum stehenden Übernahme des Arzneiherstellers.

Am Dienstag bereits steht der Kapitalmarkttag des Versorgers RWE auf der Agenda. Dabei dürfte Investoren vor allem auf Signale für einen spekulierten Verkauf der Ökostromtochter Innogy achten. Die sich anbahnende Neuordnung der europäischen Energiebranche beschäftigt die Märkte seit ein paar Wochen.

Bei den Konjunkturdaten stehen der Ifo-Geschäftsklimaindex (am Montag) und die Teuerungsdaten im Euroraum (am Freitag) im Fokus. Die Postbank geht davon aus, dass der Ifo-Index sich im März noch einmal verbessert, und zwar auf 111,3 Punkte. Die zuletzt kräftig gestiegenen deutschen Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe und die Dienstleistungen deuteten darauf hin, dass der Höhenflug bei dem wichtigsten Stimmungsindikator der deutschen Wirtschaft noch nicht beendet sein dürfte.

Die Inflationsrate in der Eurozone dürfte im März auf 1,6 Prozent zurückgegangen und damit wieder unter das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB) gefallen sein, das bei knapp 2 Prozent liegt, glaubt die Commerzbank. Die Inflation ist für die EZB ein wichtiges Kriterium für ihre geldpolitischen Entscheidungen. Der BayernLB zufolge hat der Ölpreisrückgang den Preisauftrieb gebremst und wird ihn auch in den kommenden Monaten bremsen. Dies sollte die im Februar aufgekommene Zinseuphorie dämpfen.

Leitzinsentscheidungen beeinflussen mitunter die Aktienmärkte deutlich. Lange Zeit wurden die Börsen von niedrigen Zinsen angetrieben. Allerdings werteten Marktteilnehmer zuletzt Anzeichen für steigende Zinsen wiederum als Hinweis einer robust laufenden Konjunktur, was Anleger vor allem in den USA in jüngster Vergangenheit neben den vollmundig angekündigten wirtschaftspolitischen Versprechen von Donald Trump zum Anlass genommen hatten, verstärkt in Aktien zu investieren./ajx/la/das

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Starke US-Börsen schieben Dax auf Rekordhoch. Zuletzt stand der deutsche Leitindex mit 0,84 Prozent im Plus bei 13 576,18 Punkten. FRANKFURT - Der Dax ist am Dienstag im Schlepptau der Wall Street auf ein neues Rekordhoch von 13 579 Punkten gestiegen. (Boerse, 23.01.2018 - 09:07) weiterlesen...

DAX-FLASH: Positive US-Vorgaben könnten deutschen Leitindex zu Rekord tragen FRANKFURT - Die gute Stimmung an den US-Börsen könnte den Dax knapp drei Stunden vor Handelsauftakt auf 13 531 Punkte und damit 0,50 Prozent höher als am Vortag. (Boerse, 23.01.2018 - 06:30) weiterlesen...

DAX-FLASH: Erneuter Rücksetzer erwartet - Wall Street mit Warnsignalen. Nach dem fulminanten Jahresauftakt und einem kleineren Rückschlag im Anschluss tritt der Dax seit einer Woche auf der Stelle. FRANKFURT - Die Richtungssuche im Dax dürfte sich am Freitag zunächst fortsetzen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,16 Prozent tiefer auf 13 260 Punkten. (Boerse, 19.01.2018 - 07:30) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kursgewinne erwartet - Wall Street beeindruckt, Asien gibt Gewinne ab. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,31 Prozent höher auf 13 225 Punkte. Nach seinem fulminanten Jahresstart befindet sich der Dax aktuell auf Richtungssuche. FRANKFURT - Die Fortsetzung der Rekordrally an der Wall Street dürfte auch dem Dax am Donnerstag zunächst wieder etwas Auftrieb geben. (Boerse, 18.01.2018 - 07:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger sind wegen Vorgabe der US-Börsen vorsichtig. In Frankfurt wird daher mit einem schwächeren Start in den neuen Tag gerechnet. Der X-Dax dürften zum Auftakt ähnlich sein. FRANKFURT - Ein Abverkauf von Aktien im späteren Handel an der Wall Street dürfte die Anleger an den deutschen Börsen am Mittwoch vorsichtig stimmen. (Boerse, 17.01.2018 - 08:25) weiterlesen...

DAX-FLASH: Wall Street gibt negative Richtung vor. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 13 186 Punkte und damit um knapp ein halbes Prozent unter seinem Niveau zum Vortagsschluss. Ein später Abverkauf an der Wall Street gibt dabei die Richtung vor, was sich am Morgen auch an den asiatischen Börsen schon bremsend auswirkte. FRANKFURT - An der Frankfurter Börse wird am Mittwoch mit einem schwächeren Handelsstart gerechnet. (Boerse, 17.01.2018 - 07:22) weiterlesen...