Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist mit moderaten Verlusten in die zweite Jahreshälfte gestartet.

01.07.2020 - 12:20:26

Aktien Frankfurt: Anleger halten sich zurück. Direkt zum Handelsstart hatte eine technische Störung den Xetra-Handel an der Deutschen Börse allerdings für rund drei Stunden zum Erliegen gebracht. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,09 Prozent auf 25 817,21 Punkte. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um rund 0,5 Prozent.

Derzeit sind die Anleger weiter hin- und hergerissen zwischen der Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen einer erneuten Corona-Welle und der Hoffnung auf eine fortgesetzte Erholung der Wirtschaft. Nach dem Börsenschluss hierzulande richten sich die Blicke in die USA. Dort wird das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed veröffentlicht, das Investoren auf Hinweise zur künftigen Geldpolitik abklopfen werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax leidet unter anhaltenden Gewinnmitnahmen. Die Aufmerksamkeit der Anleger richtete sich auf die weltweit steigenden Coronavirus-Infektionszahlen, nachdem viele Anleger die damit verbundenen Risiken für die Wirtschaft zuletzt teils ausgeblendet hatten. Die USA etwa erreichten mit rund 60 000 Infektionen binnen 24 Stunden einen Höchststand an Neuinfizierten. FRANKFURT - Belastet von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte schwächer geschlossen. (Boerse, 08.07.2020 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax leidet unter anhaltenden Gewinnmitnahmen. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,9 Prozent. Börsianer sprachen von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally. FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte büßte zuletzt 0,24 Prozent auf 26 844,92 Punkte ein. (Boerse, 08.07.2020 - 15:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gewinnmitnahmen drücken den Dax weiter ins Minus. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Börsenwerte büßte 0,71 Prozent auf 26 717,74 Punkte ein. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,9 Prozent. Börsianer sprachen von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch weiter nachgegeben. (Boerse, 08.07.2020 - 12:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Konjunkturdaten verpassen Dax einen Dämpfer. Verkaufsdruck sei aber nicht aufgekommen, betonte ein Händler. Die möglichen Folgen der zuletzt wieder rasanten Virusausbreitung schwelen als Belastungsfaktoren weiter im Hintergrund. So ist in den USA die Zahl der Neuinfektionen seit Mitte Juni infolge der Lockerung der Corona-Auflagen stetig gestiegen. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat aufgrund wieder aufgeflammter Konjunkturbefürchtungen seinen jüngsten Erholungskurs am Dienstag verlassen und schwächer geschlossen. (Boerse, 08.07.2020 - 11:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Vorsicht angesichts steigender Corona-Zahlen. Bereits am Vortag hatten sie die jüngste Erholungsrally genutzt, um erst einmal Kasse zu machen. Der X-Dax wird 0,85 Prozent tiefer erwartet. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben am Mittwoch zunächst vorsichtig. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

Kreise: Commerzbank-Chef verzichtet bei Abgang auf 1,5 Millionen Euro. Zielke habe intern angekündigt, bei seinem Abschied auf eine variable Vergütung von rund 1,5 Millionen Euro zu verzichten, die ihm vertraglich eigentlich zustehen würde. Entsprechende Informationen des "Handelsblattes" (Mittwoch) wurden der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch in Finanzkreisen bestätigt. FRANKFURT - Commerzbank -Chef Martin Zielke will dem Institut im Fall einer vorzeitigen Auflösung seines Vertrages finanziell entgegenkommen. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...