MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Gewinnen in die neue Börsenwoche gestartet.

09.04.2018 - 14:50:24

Aktien Frankfurt: Neu entflammte Handelssorgen schmelzen Dax-Gewinne ab. Allerdings bröckelte das Plus im Handelsverlauf großteils wieder ab, denn die Nervosität nahm angesichts des Handelskonflikts zwischen den USA und China zu. US-Präsident Donald Trump hatte kurz zuvor auf dem Kurznachrichtendienst Twitter die Einfuhrzölle Chinas auf US-amerikanische Autos scharf kritisiert. Dadurch geriet der US-Dollar unter Druck und der Euro übersprang wieder die Marke von 1,23 US-Dollar. Ein festerer Euro kann die Wachstumsdynamik gefährden.

gewann 0,41 Prozent auf 2510,72 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,13 Prozent hoch.

Unternehmensseitig war das Papier der Deutschen Bank der mit Kursgewinnen von 2,5 Prozent Favorit im Dax, nachdem am Sonntagabend ein neuer Vorstandschef ernannt wurde. Der Aufsichtsrat des größten Geldhauses Deutschlands hob mit sofortiger Wirkung als Nachfolger für John Cryan den bisherigen Vize Christian Sewing auf den Chefsessel.

Die Aktien deutscher Autohersteller hingegen rutschten an das Index-Ende: Daimler , Volkswagen und BMW büßten zwischen 0,5 und 1,0 Prozent ein. Laut einem Pressebericht lässt US-Präsident Donald Trump Möglichkeiten wie etwa strengere Umweltauflagen prüfen, um die Einfuhr von Fahrzeugen aus dem Ausland zu verteuern. So sollen US-Hersteller geschützt und Anreize zur Produktion in den USA gesetzt werden, berichtete das "Wall Street Journal" kurz vor dem Wochenende unter Berufung auf eingeweihte Kreise.

Im TecDax ging es für die Anteile von Wirecard um 1,5 Prozent nach oben. Die australische Bank Macquarie hat den Zahlungsabwickler auf "Neutral" hochgestuft. Hinzu kam die Nachricht über eine strategische Allianz mit dem US-Paketdienst FedEx in Indien.

Dass Borussia Dortmund (BVB) nach der peinlichen Schlappe in München zurück in die Erfolgsspur gefunden hat, wurde an der Börse mit einem Kursaufschlag von etwas mehr als 2 Prozent honoriert. Nach dem 0:6 gegen den neuen deutschen Meister Bayern, kann der BVB nun neuen Mut schöpfen und hofft auf Rang zwei in der Fußball-Bundesliga. Rechtzeitig zum Revierderby gegen den FC Schalke an diesem Sonntag erzielte Borussia Dortmund ein 3:0 über den VfB Stuttgart.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,34 Prozent am Freitag auf nun 0,33 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 140,32 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,11 Prozent auf 159,40 Punkte. Der Kurs des Euro übersprang am Nachmittag wieder die Schwelle von 1,23 Dollar und kostete 1,2304 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2234 (Donnerstag: 1,2260) Dollar festgesetzt./ck/jha/

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt trotz Handelszwist. Er stieg um 0,51 Prozent auf 12 157,67 Punkte, obwohl China auf neue Strafzölle der USA prompt reagiert und seinerseits neue Zölle auf Waren aus den USA angekündigt hatte. Händler sagten, es sei nun lediglich das Szenario eingetreten, mit dem man wohl ohnehin habe rechnen müssen. FRANKFURT - Der Dax hat am Dienstag einer weiteren Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China getrotzt. (Boerse, 18.09.2018 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gewinne bröckeln - Zalando-Aktien brechen ein. Zuletzt lag der Leitindex noch mit 0,20 Prozent im Plus bei 12 120,66 Punkten. Angesichts der neuerlichen Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China wurden Anleger im Tagesverlauf wieder etwas vorsichtiger. FRANKFURT - Der Dax hat Gewinne aus dem frühen Handel bis zum Nachmittag großteils wieder abgegeben. (Boerse, 18.09.2018 - 14:42) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gewinne - Anleger gehen Handelsstreit gelassen an. Zuletzt stand der deutsche Leitindex mit 0,32 Prozent im Plus bei 12 134,67 Punkten. Den lodernden Handelsstreit zwischen den USA und China, der zuletzt noch für Verunsicherung gesorgt hatte, sehen die Anleger nun gelassener. Die Investoren hätten zu den Gerüchten bereits verkauft und stiegen nun zu den Fakten wieder bei günstigeren Kursen ein, schrieb Michael Hewson von CMC Markets. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Dienstag bis zum Mittag in der Gewinnzone halten können. (Boerse, 18.09.2018 - 12:19) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Anleger kommen wieder aus der Deckung. Der zunächst schwach gestartete Dax arbeitete sich im frühen Handel in die Gewinnzone vor. Zuletzt stand der deutsche Leitindex mit 0,61 Prozent im Plus bei 12 170,38 Punkten. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger nach einer kurzen Denkpause dem lodernden Handelsstreit zwischen China und den Vereinigten Staaten die kalte Schulter gezeigt. (Boerse, 18.09.2018 - 10:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger warten nach Eskalation im Zollstreit ab. Nach dem schwachen Wochenstart trat der deutsche Dax nach den ersten Handelsminuten mit minus 0,01 Prozent bei 12 095,04 Punkten nahezu auf der Stelle. Etwas Unterstützung kam von den Börsen in Asien, die Marktplätze in China und und Japan hatten in ihrer jüngsten Sitzung dem Zollzwist getrotzt und Gewinne verbucht. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auf den lodernden Handelsstreit zwischen den USA und China am Dienstagmorgen zunächst unschlüssig reagiert. (Boerse, 18.09.2018 - 09:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Neue US-Zölle gegen China schicken Dax abwärts. Nach dem bereits schwächeren Wochenbeginn dürfte der Dax am Dienstag weiter abtauchen. Rund eine Dreiviertelstunde vor der Eröffnung signalisierte der X-Dax zeichnete sich zum Auftakt ein leichter Verlust ab. FRANKFURT - Der Handelsstreit zwischen den USA und China ist als Schreckgespenst der Börsen zurück. (Boerse, 18.09.2018 - 08:20) weiterlesen...