MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist am Montagmorgen unter Druck geblieben.

10.01.2022 - 10:19:27

Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt im Rückwärtsgang. Der Dax büßte nach stabilem Start zuletzt 0,75 Prozent auf 34 715,20 Punkte ein.

ging es trotz einer Kaufempfehlung durch die US-Bank Citigroup verhaltener zu, nach positivem Start drehte der Kurs hier mit 1,1 Prozent ins Minus. Damit änderte sich nichts daran, dass die Anleger an die Technologie-Branche besonders vorsichtig herangehen wegen der Sorgen vor steigenden Zinsen. So wirken höhere Zinsen gerade auf Aktienkurse von Unternehmen negativ, die im Vergleich zu Ergebnisentwicklung besonders hoch bewertet sind.

Auf der Verliererseite tauchten auch die Adidas - und Eon -Aktien nach gestrichenen Kaufempfehlungen auf. Adidas setzten ihre jüngste Talfahrt mit einem Abschlag von einem Prozent fort, nachdem HSBC auf "Hold" abstufte. Eon wird nun von Goldman Sachs nach zuletzt guter Kursentwicklung "Neutral" bewertet, hier sank der Kurs um 0,4 Prozent.

Hinten im Dax versammelten sich am Montag einmal mehr die ehemaligen Corona-Profiteure, darunter die Online-Spezialisten Hellofresh und Zalando mit Abgaben von mehr zwei Prozent. Auch Gesundheitswerte, die von der Pandemie beflügelt wurden, gaben nach. Schlusslicht im Dax waren die Aktien des Laborausrüsters Sartorius mit einem Abschlag von 2,7 Prozent.

In letztere Kategorie zählen auch die Aktien von Siemens Healthineers mit einem Abschlag von 2,4 Prozent. Hier verwiesen Händler am Morgen auf einen Medienbericht, wonach sich das Medizintechnik-Unternehmen nach dem Milliardenzukauf von Varian für weitere große Zukäufe rüstet. Laut einem Börsianer reagieren Anleger auf solche Meldungen gerne etwas nervös.

In der zweiten Börsenreihe fielen die zwei Prozent höheren Aktien der Lufthansa positiv auf. Sie erreichten ein Hoch seit September. Spitzenreiter im MDax waren jedoch die fast drei Prozent festeren Aixtron -Titel nach einer Hochstufung auf "Outperform" durch die Investmentbank Oddo BHF. In seiner Studie rechnet Analyst Stephane Houri 2022 nun doch mit einem Wachstumsjahr für den Halbleiterzulieferer.

Im SDax stiegen die Aktien von Vitesco um 1,3 Prozent. Der von Continental abgespaltete Autozulieferer verkündete mehrere Großaufträge aus dem Ausland, darunter die Order eines US-Automobilkonzerns im Wert von mehr als einer Milliarde Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Klare Verluste - Schwache US-Daten belasten. Trübe Nachrichten vom US-Einzelhandelssektor sowie negativ interpretierte Wirtschaftsdaten aus den Vereinigten Staaten ließen den Aufwärtsschwung nach dem starken Vortag erlahmen. FRANKFURT - Deutlich fallende US-Börsen haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch in Mitleidenschaft gezogen. (Boerse, 18.05.2022 - 18:17) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax wenig verändert nach starkem Vortag. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,11 Prozent auf 3737,22 Zähler. FRANKFURT - Beim Dax der mittelgroßen Unternehmen mit einem Kursanstieg um 0,21 Prozent auf 29 433,10 Punkte. (Boerse, 18.05.2022 - 10:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax kaum verändert nach starkem Vortag. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,04 Prozent auf 3742,98 Zähler. FRANKFURT - Die Aufwärtsdynamik beim Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,52 Prozent auf 29 523,77 Punkte hoch. (Boerse, 18.05.2022 - 09:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax moderat höher erwartet nach starkem Vortag FRANKFURT - Beim Dax wird ebenfalls moderat höher erwartet. (Boerse, 18.05.2022 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursgewinne erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 18.05.2022 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Auf Erholungskurs - Dax lässt 14000 Punkte hinter sich. Der Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 1,52 Prozent auf 29 370,50 Punkte aufwärts. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat seinen Erholungskurs vom vergangenen Freitag am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 17.05.2022 - 18:07) weiterlesen...