Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstag robust in den Juli gestartet.

01.07.2021 - 18:16:00

Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet mit Gewinnen in den Juli. Der Dax mit den mittelgroßen Börsenwerten stieg zum Schluss um 0,60 Prozent auf 34 254,50 Punkte.

gerieten mit einem Minus von 6,5 Prozent unter erheblichen Verkaufsdruck, sie waren damit der größte Verlierer im Nebenwerteindex SDax . Analystin Alina Köhler von der Privatbank Hauck & Aufhäuser hält den Zeitpunkt eines größeren Auftrags für "kritisch", um die Marktprognosen für Umsatz und Ergebnis (Ebit) im laufenden Jahr zu erreichen. Sie strich die Aktien von ihrer Top-Favoriten-Liste.

Der bevorstehende Wechsel des Spielers Jadon Sancho ist dagegen wegen einer hohen Ablöse gut angekommen bei den Anlegern von Borussia Dortmund , die Aktien rückten um fast drei Prozent vor. Wie der Fußballclub mitteilte, zahlt der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United 85 Millionen Euro für den Angreifer.

Abseits der großen deutschen Indizes quittierten Anleger die endgültigen Studiendaten zum Corona-Impfstoffkandidaten von Curevac mit einem erneuten Kursrutsch. Sie brachten gegenüber einem enttäuschenden Zwischenergebnis mit einer nun auf 48 Prozent bezifferten Wirksamkeit kaum Verbesserung. Experten wie auch das Unternehmen glauben aber weiter an eine Zulassung in der EU. Einen frühen Einbruch im Tradegate-Handel um fast ein Fünftel konnten die Anteile zuletzt auf etwa 9 Prozent reduzieren.

Der EuroStoxx 50 als Eurozonen-Barometer gewann 0,4 Prozent an Wert. In Paris und London rückten die Leitindizes Cac 40 und FTSE 100 deutlicher um 0,7 respektive 1,3 Prozent vor. An der Wall Street bewegte sich der Dow Jones Industrial zum hiesigen Handelsschluss mit 0,3 Prozent im Plus.

Der Euro fiel am Donnerstag erst auf ein Dreimonatstief, zeigte sich dann aber wieder davon erholt. Zuletzt wurden 1,1859 Dollar für die Gemeinschaftswährung gezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zwischenzeitlich unverändert zum Mittwoch auf 1,1884 Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8415 Euro.

Die Umlaufrendite deutscher Bundesanleihen verharrte auf minus 0,28 Prozent. Der Rentenindex Rex sank leicht um 0,03 Prozent auf 144,71 Punkte. Der Bund-Future stagnierte zuletzt bei 172,55 Punkten./tih/men

Von Timo Hausdorf, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Börsenampel springt auf grün. Geprägt werden dürfte die neue Börsenwoche vor allem von der voll angelaufenen Quartalsberichtssaison der Unternehmen. FRANKFURT - Nach den Verlusten vom Freitag und der negativen Vorwochenbilanz dürfte es mit dem deutschen Aktienmarkt zum Start des Monats August aufwärts gehen. (Boerse, 02.08.2021 - 08:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Robuster Auftakt erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 02.08.2021 - 07:45) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht mit Verlust ins Wochenende. Schwächere Wachstumssignale des Online-Riesen Amazon , Kursverluste an den fernöstlichen Börsen und steigende Corona-Zahlen brachten die Anleger ins Grübeln. Gute Quartalszahlen von Unternehmen wurden dagegen teils genutzt, um vor dem Wochenende Kursgewinne einzustreichen. FRANKFURT - Die Hängepartie auf hohem Niveau am deutschen Aktienmarkt hat sich auch am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 30.07.2021 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax tiefer - Amazon trübt Stimmung, FMC und Fresenius hinten. Am Nachmittag verlor der Leitindex noch 0,80 Prozent auf 15 516,04 Punkte. Auf Wochensicht liegt er aktuell mit rund einem Prozent im Minus. Er kommt seit Juni per saldo kaum noch voran. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 30.07.2021 - 14:43) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach. Kurz nach der Eröffnung verlor der deutsche Leitindex gut ein Prozent auf 15 479,37 Punkte. Auf Wochensicht liegt er damit mit 1,2 Prozent im Minus. Der MDax der mittelgroßen Werte sank um 1,14 Prozent auf 34 869,60 Punkte. Abwärts mit 0,7 Prozent ging es auch für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 . FRANKFURT - Der Dax ist am Freitag schwach gestartet. (Boerse, 30.07.2021 - 09:51) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste erwartet FRANKFURT - Der Dax dürfte am letzten Handelstag der Woche ein halbes Prozent schwächer starten. (Boerse, 30.07.2021 - 08:17) weiterlesen...