Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Dienstag erneut schwer getan, eine klare Richtung zu finden.

18.08.2020 - 12:03:25

Aktien Frankfurt: Dax pendelt erneut zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten. Wie bereits zum Wochenauftakt schwankte er zwischen moderaten Verlusten und Gewinnen. Die Anleger verhielten sich vorsichtig, zumal es an neuen Aufwärtsimpulsen mangelt. Zugleich versuchen aber auch immer wieder Schnäppchenjäger ihr Glück.

kam mit minus 0,02 Prozent auf 27 465,03 Punkte kaum vom Fleck. Der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone, gewann 0,42 Prozent auf 3319,60 Zähler.

Auch wenn es momentan keinen nachhaltigen Grund für eine ausgeprägte risikofreudige Stimmung gibt, wie Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen Helaba sagte, so gehen dennoch laut Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank immer wieder Investoren in ausgesuchten Branchen auf Schnäppchenjagd. "Derzeit sind etwa Aktien von Chemieunternehmen gefragt", erklärte er. Mit dem Kauf setzten die Marktteilnehmer auf eine potenzielle Konjunkturerholung.

Zudem seien Aktien großer Versicherungsunternehmen mit Blick auf die sich erholenden US-Aktienmärkte gefragt. "Viele Versicherer haben in den letzten Jahren verstärkt flüssige Mittel in Aktienkäufe gesteckt und profitieren nun von den Rekordständen in den USA", sagte Lipkow. Da die Kaufdynamik hierzulande jedoch nicht sehr groß sei, dürfte es noch etwas dauern, bis der Dax nachhaltig wieder oberhalb von 13 000 Punkten angekommen ist.

Unter den Einzelwerten ragten im Dax die Aktien von Covestro mit einen Plus von 3,0 Prozent heraus. Die Zuversicht des Kunststoffherstellers für das dritte Quartal wirkte nach, zumal nun positive Analystenstimmen folgten. So hob etwa Barclays-Analyst Sebastian Satz das Kursziel für die Aktie auf 44 Euro an und bekräftigte seine Empfehlung "Overweight". Auch Goldman Sachs äußerte sich positiv.

Im MDax gewannen die Anteilsscheine von Rheinmetall 1,7 Prozent. Die Papiere des Rüstungsunternehmens und Autozulieferers profitierten von einem Bericht in der ungarischen Presse über einen Großauftrag Ungarns für Schützenpanzer.

Unter den Favoriten im Index der mittelgroßen Werte fand sich auch die Aktie von Evotec mit plus 2,4 Prozent. Der Wirkstoffforscher hatte am Morgen eine strategische Allianz für Therapien gegen Nierenerkrankungen mit dem dänischen Diabetes-Spezialisten Novo Nordisk bekannt gegebenen.

Die am Vortag unter Druck geratenen Papiere der Lufthansa erholten sich mit plus 3,6 Prozent. Die Schweizer Töchter Swiss und Edelweiß erhielten ihre staatlich garantierten Kredite, die die Regierung in Bern bereits im Mai versprochen hatte. Sie waren jedoch vom deutschen Rettungspaket für die Lufthansa abhängig gewesen. Zudem schließt Easyjet drei Basen in Großbritannien, darunter auch Stansted.

Nach endgültigen Halbjahreszahlen und einer Bestätigung der erst kürzlich angehobenen Jahresziele legten die Aktien von Zooplus um 0,8 Prozent zu. Für die Papiere des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus indes ging es zuletzt um knapp 7 Prozent abwärts. Laut Händlern fielen die Zahlen von Tele Columbus zum zweiten Quartal wie erwartet aus. Dass aber die Jahresprognose nur bestätigt wurde, habe etwas enttäuscht. Zudem verwies Commerzbank-Analystin Heike Pauls auf nur "knappe Aussagen" zur neuen Strategie 'Fiber Champion', was ebenfalls enttäuscht haben dürfte./ck/jha/

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Coronavirus brockt Dax sehr schwache Börsenwoche ein. Die Zahlen der Infektionen mit dem Coronavirus sind zuletzt europaweit stark gestiegen und haben an der Börse ihren Tribut gefordert: Der deutsche Leitindex verlor 1,09 Prozent auf 12 469,20 Punkte. Er konnte die Marke von 12 500 Zählern nicht halten und war im Handelsverlauf auf das tiefste Niveau seit Ende Juli abgerutscht. Auf Wochensicht ergibt sich ein Minus von 4,93 Prozent. FRANKFURT - Am Ende einer ohnehin sehr schwachen Börsenwoche hat der Dax am Freitag nochmals Federn gelassen. (Boerse, 25.09.2020 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Steigende Infektionszahlen drücken Kurse erneut nach unten. Der Dax verlor am Vormittag 0,8 Prozent auf 12 505 Punkte. Die Zahlen der Infektionen mit dem Coronavirus sind zuletzt europaweit stark gestiegen und haben an der Börse ihren Tribut gefordert: Auf Wochensicht zeichnet sich für den Dax ein Minus von fast fünf Prozent ab. FRANKFURT - Zum Ende einer ohnehin schwachen Börsenwoche hat der deutsche Aktienmarkt auch am Freitag nochmals Federn gelassen. (Boerse, 25.09.2020 - 14:44) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax richtungslos nach schwacher Börsenwoche. Der Dax lag am Freitag im frühen Handel mit 0,25 Prozent auf 12 575 Punkte leicht im Minus. Für den Leitindex dürfte es eine verlustreiche Woche werden. Die Zahlen der Infektionen mit dem Coronavirus sind zuletzt europaweit stark gestiegen und haben ihren Tribut gefordert: Auf Wochensicht zeichnet sich für den Dax ein Minus von gut vier Prozent ab. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am letzten Handelstag der Woche keine klare Richtung gefunden. (Boerse, 25.09.2020 - 09:35) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabil nach verlustreicher Börsenwoche. Der Dax der 60 mittelgroßen Börsentitel lag mit 0,1 Prozent auf 26 451 Zähler ebenfalls leicht im Plus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab dagegen moderat nach. FRANKFURT - Mit stabilen Kursen ist der deutsche Aktienmarkt in den letzten Handelstag der Woche gegangen. (Boerse, 25.09.2020 - 09:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Stabil nach verlustreicher Börsenwoche. Die Zahlen der Infektionen mit dem Coronavirus sind zuletzt europaweit stark gestiegen und haben ihren Tribut gefordert: Auf Wochensicht zeichnet sich für den Leitindex Dax ein Minus von 3,5 Prozent ab. FRANKFURT - Trotz voraussichtlich stabiler Kurse am Freitagmorgen dürfte es für den deutschen Aktienmarkt eine verlustreiche Woche werden. (Boerse, 25.09.2020 - 08:15) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Im Plus erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.09.2020 - 07:33) weiterlesen...