Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt dürfte zum Wochenauftakt an seine Erholung vom Freitag anknüpfen.

19.08.2019 - 08:16:25

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax mit festerem Wochenstart erwartet. Der X-Dax als Indikator für den Leitindex Dax als Leitindex der Eurozone wird am Montagmorgen rund 0,5 Prozent höher erwartet.

sackten auf Tradegate um 11,5 Prozent ab. Der Chef der angeschlagenen Restaurantkette, Cornelius Everke, kündigte am Sonntag überraschend seinen Rücktritt für Ende August an. In einer Mitteilung des Unternehmens wurden persönliche Gründe genannt. Bis ein Nachfolger gefunden ist, soll Aufsichtsratschefin Vanessa Hall das Unternehmen bis mindestens April 2020 führen.

Der Chemiekonzern BASF will trotz der jüngsten Gewinnwarnungen seine Dividende perspektivisch anheben. "Ich denke, die Investoren haben die Gründe für die schwächere Performance und Prognose ganz gut verstanden. ... Wir wollen die Dividende nicht nur mindestens halten, sondern kontinuierlich steigern", sagte Konzernchef Martin Brudermüller dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). BASF-Titel stiegen auf Tradegate um 0,8 Prozent.

Angesichts der Flaute im weltweiten Autogeschäft will der Zulieferer ElringKlinger in diesem Jahr 50 Millionen Euro an Sachkosten einsparen und zudem deutlich weniger investieren. "Wir haben Unterauslastung in einigen Werken oder Bereichen", sagte Vorstandschef Stefan Wolf in Zeitungsinterviews. ElringKlinger hatte im zweiten Quartal einen Verlust von 8,6 Millionen Euro verbucht und bereits ein Sparprogramm angekündigt. Die Aktien büßten auf Tradegate 1 Prozent ein.

Die Papiere von Continental fielen auf Tradegate um 1,2 Prozent. Die US-Investmentbank Goldman Sachs stufte die Aktien von "Buy" auf "Neutral" ab und senkte das Kursziel von 142 auf 118 Euro. Der jüngste Kursanstieg bei den Autozulieferern sei angesichts der jüngsten Fundamentaldaten ungerechtfertigt, schrieb Analystin Gungun Verma in einer Branchenstudie. Risiken bestünden weiter für die weltweite Produktion und die Margen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Gespannte Ruhe vor dem Fed-Zinsentscheid. Der deutsche Leitindex rückte gegen Mittag um 0,11 Prozent vor auf 12 386,24 Punkte. Bis zum Zinsentscheid am Abend mitteleuropäischer Zeit dürfte es erst einmal ruhig bleiben und der Handel in engen Bahnen verlaufen, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Der Dax bleibe in Lauerstellung und stecke kleinere negative Nachrichten weg. FRANKFURT - Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed bewegt sich der Dax am Mittwoch bislang nur wenig. (Boerse, 18.09.2019 - 11:52) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wenig bewegt vor Fed-Zinsentscheid. Der Leitindex gab um 0,09 Prozent auf 12 361,82 Punkte nach. Bis zum Zinsentscheid am Abend mitteleuropäischer Zeit dürfte es erst einmal ruhig bleiben und der Handel in engen Bahnen verlaufen, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. FRANKFURT - Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed hat sich der Dax am Mittwoch zunächst nur wenig von der Stelle bewegt. (Boerse, 18.09.2019 - 10:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Ruhiger Handel vor Fed-Zinsentscheid. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte gut eine Stunde vor der Eröffnung nur ein dünnes Minus von 0,05 Prozent auf 12 367 Punkte. FRANKFURT - Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed dürfte der Dax am Mittwoch zunächst in ruhigen Gewässern bleiben. (Boerse, 18.09.2019 - 08:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Unverändert FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 18.09.2019 - 07:29) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Dax stabil - Anleger verdauen Ölpreis-Schock. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Börsenwerte bewegte sich mit einem Minus von 0,07 Prozent auf 25 958,01 Punkte letztlich ebenfalls kaum vom Fleck. FRANKFURT - Der Ölpreis-Schock nach dem Angriff auf eine Ölraffinerie in Saudi-Arabien zum Wochenstart hat am deutschen Aktienmarkt kaum noch Spuren hinterlassen. (Boerse, 17.09.2019 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax und MDax stabil - Anleger verdauen Ölpreis-Schock. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Börsenwerte bewegte sich mit einem Minus von 0,07 Prozent auf 25 958,01 Punkte letztlich ebenfalls kaum vom Fleck. FRANKFURT - Der Ölpreis-Schock am Vortag nach dem Angriff auf eine Ölraffinerie in Saudi-Arabien hat am deutschen Aktienmarkt kaum noch Spuren hinterlassen. (Boerse, 17.09.2019 - 17:43) weiterlesen...