Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt dürfte sich am Donnerstag nach dem Kursrutsch vom Vortag erst einmal stabilisieren.

25.06.2020 - 08:17:42

DAX-FLASH: Stabilisierung nach Kursruscht erwartet. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 100 Punkte und damit leicht über dem Vortagsniveau. Am Mittwoch hatte der deutsche Leitindex wegen erneut aufgeflammter Corona-Sorgen sowie der Gefahr weiterer US-Zölle auf Waren aus Europa mehr als drei Prozent auf 12 093,94 Punkte nachgegeben.

Am Mittwoch hatte der Dax wegen erneut aufgeflammter Corona-Sorgen sowie der Gefahr weiterer US-Zölle auf Waren aus Europa um fast dreieinhalb Prozent nachgegeben, womit er wieder Kurs in Richtung der Marke von 12 000 Zählern nahm. Darunter hatte er zuletzt Anfang vergangener Woche notiert.

Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer gab am Vorabend einen milliardenschweren Vergleich zu den rechtlichen Problemen in den USA bekannt. Analyst Michael Leuchten von der UBS sieht die Bayer-Aktie nun wieder als investierbare Anlage. Auf der Handelsplattform Tradegate gewann das Papier vorbörslich rund sieben Prozent zum Xetra-Schluss.

Bayer ließ sich eine Einigung mit zahlreichen US-Klägern mehr als zehn Milliarden Euro kosten. Dabei geht es vor allem um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat. Durch den Kompromiss sollen Bayer zufolge etwa 75 Prozent der aktuellen Roundup-Verfahren abgeschlossen werden.

Bei der Lufthansa entscheiden die Anleger bei der außerordentlichen Hauptversammlung ab 12 Uhr darüber, ob sie den Staat als Anteilseigner einsteigen lassen wollen oder nicht. Damit fest verbunden ist das neun Milliarden Euro schwere Rettungspaket, das in den Wochen zuvor mühsam zwischen Frankfurt, Berlin und Brüssel ausgehandelt worden ist.

Platzt der Staatseinstieg, ist auch das übrige Rettungspaket aus stiller Beteiligung und KfW-Kredit erst einmal hinfällig. Unmittelbar vor der Hauptversammlung signalisierte der Großaktionär Heinz Hermann Thiele, der sich zuvor lange gegen den Einstieg des Staates zu den Bedingungen stark gemacht hatte, doch noch Zustimmung zu dem Rettungspaket.

Analyst Michael Kuhn von der Großbank Societe Generale (SocGen) rechnet mit einer Kurserholung auf das Niveau vor der Thiele-Intervention bei etwa 12 Euro, sollte alles glatt laufen. Die Lufthansa-Aktie schnellte im vorbörslichen Handel auf Tradegate um mehr als 27 Prozent zum Xetra-Schluss in die Höhe auf 11,42 Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Dax ringt mit 12 500-Punkte-Marke - Fehlende Impulse. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 470 Punkte und damit moderat im Minus; auch auf Wochensicht würde sich damit ein leichter Verlust ergeben. Der deutsche Leitindex schwankt weiter zwischen der Hoffnung auf eine Belebung der Konjunktur in Deutschland, ersten positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Sorgen über die Corona-Entwicklung weltweit, allen voran in den USA. Dabei hatte der Dax sich in dieser Woche bislang weitgehend über der Marke von 12 500 Punkten gehalten. Daher steht am Freitag erst einmal im Fokus, ob sich der Dax oberhalb der Marke von 12 500 Zählern behaupten kann. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt könnte es zum Wochenausklang trotz einer auf den ersten Blick eher leeren Agenda spannend werden. (Boerse, 10.07.2020 - 07:22) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger greifen wieder zu - SAP mit starken Zahlen. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 646 Punkte und damit mehr als ein Prozent im Plus. Am Vortag war der Dax ein wenig unter die Marke von 12 500 Punkten gerutscht, hatte sich aber immerhin in diesem Bereich behaupten können, den er erst jüngst erobert hatte. FRANKFURT - Positive Vorgaben aus Übersee liefern dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstagmorgen Rückenwind. (Boerse, 09.07.2020 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Investoren bleiben vorsichtig - Steigende Corona-Zahlen im Blick. Bereits am Vortag hatten sie die jüngste Erholungsrally genutzt, um erst einmal Kasse zu machen. Der Broker IG taxierte den Dax zur Wochenmitte knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 552 Punkte und damit rund ein halbes Prozent unter seinem Vortagesschluss. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben am Mittwoch zunächst vorsichtig. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

Fresenius-Hauptversammlungen finden Ende August online statt. BAD HOMBURG - Der Medizinkonzern Fresenius und seine ebenfalls im Dax notierte Tochter Fresenius Medical Care holen ihre Hauptversammlungen Ende August im Internet nach. Den Anfang macht Medical Care am 27. August, wobei die für 2019 vorgeschlagene Dividende mit 1,20 Euro unverändert bleibt. Einen Tag später folgt der Mutterkonzern Fresenius mit einer ebenfalls unveränderten Dividende von 0,84 Euro pro Anteil. Dies teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch in Bad Homburg bei Frankfurt mit. Ursprünglich sollten die Aktionärsversammlungen bereits im Mai stattfinden, waren aber wegen der Corona-Pandemie verschoben worden. Fresenius-Hauptversammlungen finden Ende August online statt (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger warten nach Kurssprung erst einmal ab - Umfeld bleibt positiv. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 710 Punkte und damit 0,18 Prozent unter seinem Vortagesschluss. Der technische Analyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel sieht den Dax weiterhin in einer guten Verfassung, wenngleich das Potenzial zumindest mit Blick auf diesen Dienstag erst einmal begrenzt sein könnte. Kleinere Gewinnmitnahmen erscheinen nach dem jüngsten Anstieg möglich. FRANKFURT - Nach seinem jüngsten Satz nach oben dürfte sich der Dax am Dienstag zunächst auf relativ hohem Niveau behaupten. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax geht mit frischem Schwung in die neue Woche. Nach einem Vorwochenplus von mehr als dreieinhalb Prozent dürfte der Dax am Montag mit kräftigem Rückenwind aus Asien mit Gewinnen starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start rund zwei Prozent im Plus auf 12 775 Punkte. FRANKFURT - Getrieben von Notenbankliquidität und der Hoffnung auf einen baldigen Durchbruch bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus ziehen die Aktienmärkte weiter an. (Boerse, 06.07.2020 - 08:18) weiterlesen...