Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Mittwoch nach dem besten Dax-Tag seit dem Corona-Börsencrash ein wenig leichter starten.

25.03.2020 - 22:49:35

DAX-FLASH: Index dürfte etwas tiefer in den neuen Handelstag starten. Der Broker IG taxierte den Index am späten Dienstagabend bei 9700,57 Punkten und damit 0,41 Prozent unter dem Schlussstand im Xetra-Hauptgeschäft. Dieses hatte der Dax mit einem Aufschlag von knapp elf Prozent beendet.

Der Dow Jones war am Mittwoch zwar mit einem noch deutlicheren Aufschlag aus dem Handel gegangen, hatte aber im Verlauf deutlich höher notiert. Für Unruhe sorgte, dass Senator Bernie Sanders über den Kurznachrichtendienst Twitter drohte, das geplante billionenschwere US-Hilfspaket zu stoppen, falls nicht weitere Regelungen - etwa zugunsten von Arbeitern - mit aufgenommen würden.

Die Außenminister sieben führender westlicher Industriestaaten hatten sich derweil in einer Videokonferenz nicht auf gemeinsame Leitlinien für den Kampf gegen das Corona-Virus einigen können. Die USA bestanden schon in den Vorgesprächen darauf, in einer möglichen Abschlusserklärung der G7 die chinesische Herkunft des Virus zu betonen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Dax nach zweitägiger Erholung erneut vor stabilem Start. Der Dax wurde am Morgen zwar lange im Minus erwartet, zuletzt drehten die Indikationen aber ins Plus. Nachdem er bislang in dieser Woche fast neun Prozent zugelegt hat, taxierte der Broker IG das Börsenbarometer zwei Stunden vor dem Start 0,3 Prozent höher auf 10 387 Punkte. Mit spät ins Minus abgetauchten US-Börsen, aber Kursgewinnen in Tokio und verhaltener Tendenz in China sind die Vorgaben gemischt. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben mit Blick auf die Coronavirus-Krise am Mittwoch zunächst eher zuversichtlich. (Boerse, 08.04.2020 - 07:22) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax bleibt auf Erholungskurs - Virus-Fallzahlen machen Mut. Nach einer kräftigen Erholung des Dax um rund 5,8 Prozent am Montag zeichneten sich am Dienstagmorgen weitere Gewinne für den deutschen Leitindex ab. Der Broker IG taxierte das Börsenbarometer rund zweieinhalb Stunden vor dem Beginn des Xetra-Hauptgeschäfts auf 10 161 Punkte und damit 0,84 Prozent im Plus. FRANKFURT - Bei den Anlegern am deutschen Aktienmarkt scheint die Zuversicht mit Blick auf die Coronavirus-Krise zu wachsen. (Boerse, 07.04.2020 - 06:54) weiterlesen...

DAX-TECHNIK: Dax hat Potenzial bis knapp 10400 Punkten - Index-Radar. FRANKFURT - Die Marktbeobachter von Index-Radar attestieren dem Dax weiteres Erholungspotenzial. Bis zur Schließung der Kurslücke (Gap) vom 11. auf den 12. März bei knapp 10 400 Punkten könne sich der Leitindex noch nach vorn arbeiten, schrieb Chartexperte Andreas Büchler am Montag. Nicht ganz auszuschließen sei auch ein Vordringen bis auf 11 000 Zähler - "wenngleich auch nur schwer vorstellbar". DAX-TECHNIK: Dax hat Potenzial bis knapp 10400 Punkten - Index-Radar (Boerse, 06.04.2020 - 10:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Weiterer Erholungsversuch in Corona-Krise - Lage bleibt angespannt. Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels 3,33 Prozent höher auf 9843 Punkte. Ein Rückgang der neuen Covid-19-Opferzahlen in einigen Brennpunkten Europas sorge für eine leichte Entspannung am Aktienmarkt, erklärte Experte Michael McCarthy vom Broker CMC Markets. FRANKFURT - Der von der Corona-Krise gebeutelte Dax könnte zum Wochenauftakt abermals einen Erholungsversuch starten. (Boerse, 06.04.2020 - 06:55) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax bleibt auch vor Ostern fest im Griff der Corona-Krise. Während in China allmählich wieder Normalität einkehrt und auch in Europa die Zahl der Neuinfektionen abzunehmen scheint, verschärft sich zugleich die Lage in der weltgrößten Volkswirtschaft, den USA. Das verunsichert und lässt weitere stärkere Schwankungen an den Börsen allgemein und damit auch am deutschen Aktienmarkt erwarten. FRANKFURT - Die Coronavirus-Krise wird auch in der verkürzten Vorosterwoche den deutschen Aktienmarkt fest im Griff haben. (Boerse, 06.04.2020 - 05:47) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax bleibt auch vor Ostern fest im Griff der Corona-Krise. Während in China allmählich wieder Normalität einkehrt und auch in Europa die Zahl der Neuinfektionen abzunehmen scheint, verschärft sich zugleich die Lage in der weltgrößten Volkswirtschaft, den USA. Das verunsichert und lässt weitere stärkere Schwankungen an den Börsen allgemein und damit auch am deutschen Aktienmarkt erwarten. FRANKFURT - Die Coronavirus-Krise wird auch in der verkürzten Vorosterwoche den deutschen Aktienmarkt fest im Griff haben. (Boerse, 03.04.2020 - 16:51) weiterlesen...