Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax wird ebenfalls freundlich erwartet.

23.06.2020 - 08:23:25

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne erwartet - Dax kämpft weiter um 12 400 Punkte

in den Blick rücken. Er besorgte sich zur Finanzierung seines Wachstums frisches Geld am Aktienmarkt. Auf Tradegate ging es vorbörslich nun um etwas mehr als 3 Prozent abwärts.

Der Stahlhändler Klöckner & Co äußerte sich am Montagabend unterdessen zu seinem zweiten Quartal und kam besser durch die Corona-Krise als zunächst befürchtet. Das operative Ergebnis (Ebitda) vor Sondereffekten dürfte im zweiten Jahresviertel zwischen 0 und 10 Millionen Euro liegen, erklärte der Konzern. Im Mai hatte KlöCo wegen der Corona-Pandemie noch einen Ebitda-Verlust im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich in Aussicht gestellt. Die KlöCo-Aktien sprangen auf Tradegate um 14 Prozent hoch.

Bei Rhön-Klinikum nahm inmitten der Übernahme durch den Klinikkonzern Asklepios der Rhön-Chef Stephan Holzinger seinen Hut. Er legte sein Vorstandsmandat und seine weiteren Ämter mit sofortiger Wirkung nieder, was vorbörslich auf Tradegate zu leichten Verlusten führte.

Zu Borussia Dortmund (BVB) gab es ebenfalls Neuigkeiten: Der Fußballverein hat sich nach Informationen der Zeitung "Bild" die Dienste des belgischen Rechtsverteidigers Thomas Meunier ab der kommenden Saison gesichert. Der 28-Jährige soll ablösefrei von Paris Saint-Germain kommen und einen Vier-Jahres-Vertrag beim Fußball-Bundesligisten erhalten. BVB reagierten vorbörslich nicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger honorieren positive Konjunkturdaten. Letztlich gaben positive Wirtschaftsdaten aus Italien den Ausschlag für einen versöhnlichen Tages- und Wochenabschluss. Die italienischen Industrieunternehmen hatten sich im Mai deutlich stärker vom Einbruch in der Corona-Krise erholt als von Analysten erwartet. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch am Freitag im Zwiespalt zwischen Konjunkturhoffnungen und Corona-Befürchtungen agiert. (Boerse, 10.07.2020 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax profitiert von guten Konjunkturdaten aus Italien. Der deutsche Leitindex stand am frühen Nachmittag 0,73 Prozent höher bei 12 580,54 Punkten. Damit deutet sich auf Wochensicht ein moderates Plus an. FRANKFURT - Erfreulichen Konjunkturdaten aus Italien haben den Dax am Freitag im Plus gehalten. (Boerse, 10.07.2020 - 15:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gute Konjunkturdaten aus Italien stützen den Dax. Am Mittag wurde der deutsche Leitindex von erfreulichen Konjunkturdaten aus Italien gestützt, so dass er zuletzt 0,32 Prozent auf 12 529,28 Punkte gewann. Damit deutet sich auf Wochensicht eine Stagnation an. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag um die viel beachtete Marke von 12 500 Punkten gependelt. (Boerse, 10.07.2020 - 12:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt zum Wochenschluss etwas unter Druck. Nachdem der Leitindex Dax bereits am Donnerstag seinen anfänglich großen Vorsprung komplett verspielt hatte und ist ins Minus gerutscht war, gab er am Freitag nun etwas weiter nach. Zuletzt fiel das Börsenbarometer um 0,41 Prozent auf 12 437,86 Punkte. Damit deutet sich auf Wochensicht ein Verlust von knapp 1 Prozent an. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt sind die Anleger zum Wochenschluss vorsichtig geblieben. (Boerse, 10.07.2020 - 10:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax kämpft um die Marke von 12 500 Punkte FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt dürfte der Dax als Leitindex der Eurozone wird ebenfalls etwas tiefer erwartet. (Boerse, 10.07.2020 - 08:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Schwache Wall Street macht Dax zu schaffen. Händler begründeten die Talfahrt im späten Handel mit den deutlichen Verlusten an der Wall Street. Anfangs bekam die hiesige Börse Rückenwind von der anhaltenden Rally der US-Technologiewerte und von erfreulichen Unternehmensnachrichten. So stieg die Aktie des Dax-Schwergewichts SAP auf ein Rekordhoch, nachdem der Softwarekonzern unerwartet starke Quartalszahlen vorgelegt hatte. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seinen anfänglich großen Vorsprung komplett verspielt und ist ins Minus gerutscht. (Boerse, 09.07.2020 - 18:28) weiterlesen...