Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax sich im frühen Dienstagshandel auf weiterhin hohem Niveau gehalten.

26.11.2019 - 09:42:24

Frankfurt Eröffnung: Dax hält sich auf hohem Vortagesniveau. Zuletzt verbuchte der deutsche Leitindex nur ein kleines Minus von 0,03 Prozent auf 13 242,13 Punkte. Starke US-Börsen stützten.

notierte knapp im Minus.

Die Unterhändler Chinas und der USA setzten ihre Gespräche über eine angestrebte Teillösung in ihrem seit einem Jahr anhaltenden Handelskrieg am Telefon fort. An dem Gespräch am Dienstagmorgen (Ortszeit) in Peking nahmen Vizepremier Liu He sowie der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin teil, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Für Missstimmung sorgen derweil weiter die Gesetzentwürfe des US-Kongresses zur Unterstützung der Demokratiebewegung in Hongkong.

Der Dax hält sich in der Nähe seines in der Vorwoche erreichten Zwischenhochs bei 13 374 Punkten, das der höchste Stand seit Januar 2018 war. Auch das Rekordhoch von 13 596 Punkten - ebenfalls aus dem Januar 2018 - bleibt in Sicht. Aus charttechnischer Sicht dürfte ein Test diese Marke nur eine Frage der Zeit sein, glaubt Analyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader. Dafür müssten die Bullen den Markt nun über die Hürde bei 13 380 Punkte bekommen.

Zu den Märkten gebe es sonst aber aktuell nichts mehr zu sagen, was nicht schon mehrfach gesagt worden wäre, kommentierte ein Händler. Dabei verwies er auch auf einen womöglich wenig spannenden Wochenausklang mit dem Thanksgiving-Feiertag in Amerika am Donnerstag und einem verkürzten US-Handel am Freitag. Der Freitag nach dem Erntedankfest ist der sogenannte Black Friday - ein Brückentag, den die Amerikaner für gewöhnlich für Weihnachtseinkäufe nutzen.

Die britische Bank HSBC fand heraus, dass seit dem Ende des zweiten Weltkrieges US-Standardwerte im Durchschnitt um 0,63 Prozent in der Thanksgiving-Woche zugelegt haben. Mit dem Start des Dax in die "saisonal günstige Thanksgiving-Woche" ist HSBC-Chartexperte Jörg Scherer zufrieden. Hierzulande zeigte derweil der jüngste Konsumklimaindex des Nürnberger Marktforschungsunternehmen, dass sich die Kauflaune deutscher Verbraucher wieder aufhellt. Gerade vor Weihnachten ist das wichtig für die Wirtschaft.

Mit Geschäftszahlen im Blick stehen am deutschen Aktienmarkt an diesem Dienstag vereinzelt Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe. KWS Saat gewannen 1,2 Prozent. Analyst Knud Hinkel von Pareto Securities lobte die Profitabilität im jüngst erworbenen Gemüsesaatgeschäft.

Der Start-up-Investor Rocket Internet fuhr im dritten Quartal wegen schwächerer Aktienkurse seiner Beteiligungen einen Verlust ein. An der Börse ging es für die Rocket-Papiere leicht nach unten.

Bewegt waren zudem einige Papiere aus dem Immobiliensektor. Instone verteuerten sich nach Zahlenvorlage um 2,3 Prozent. Ado Properties gewannen 1,6 Prozent nach Meldungen, wonach Großaktionär Ado Group knapp 5 Prozent von Ado Properties an einen Investor verkaufen will. Dic Asset rückten nach einer Kaufempfehlung der HSBC um 3,8 Prozent vor. Im Dax waren Vonovia mit plus 0,4 Prozent unter den besten Werten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: US-Jobdaten treiben Dax über 13 100 Punkte. Der Dax gewann 0,71 Prozent auf 27 343,84 Zähler. FRANKFURT - Erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Freitag dem deutschen Aktienmarkt frische Aufwärtsimpulse gegeben. (Boerse, 06.12.2019 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Starke US-Jobdaten treiben Dax wieder über 13 100 Punkte. Der Dax zog an und übersprang wieder die wichtige Marke von 13 100 Punkten. Am Nachmittag legte der Leitindex um 0,66 Prozent auf 13 140,44 Punkte zu, was auf Wochensicht aktuell einem Verlust von 0,7 Prozent entspricht. FRANKFURT - Erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Freitag dem deutschen Aktienmarkt frische Aufwärtsimpulse gegeben. (Boerse, 06.12.2019 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax leicht im Plus - Anleger bleiben vorsichtig. Der deutsche Leitindex legte bis zur Mittagszeit um 0,21 Prozent auf 13 082,01 Punkte zu, was auf Wochensicht aktuell allerdings einen Verlust von 1,2 Prozent bedeutet. Marktexperten sprachen von einer leichten Risikoscheu der Anleger, da Mitte Dezember womöglich neue US-Strafzölle gegen China in Kraft treten könnten. FRANKFURT - Das Auf und Ab am Aktienmarkt hat sich am Freitag mit moderaten Gewinnen für den Dax fortgesetzt. (Boerse, 06.12.2019 - 11:57) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax moderat im Plus - Anleger bleiben vorsichtig. Der deutsche Leitindex legte in den ersten Handelsminuten um 0,23 Prozent auf 13 084,29 Punkte zu, was auf Wochensicht aktuell allerdings einen Verlust von 1,2 Prozent bedeutet. Marktexperten sprachen von einer leichten Risikoscheu der Anleger, da Mitte Dezember womöglich neue US-Strafzölle gegen China in Kraft treten könnten. FRANKFURT - Das Auf und Ab am Aktienmarkt hat sich am Freitag mit moderaten Gewinnen für den Dax fortgesetzt. (Boerse, 06.12.2019 - 09:59) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursgewinne erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 06.12.2019 - 07:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Nichts Neues im Zollstreit - Dax im Minus. Nach einem insgesamt zähen Handelstag driftete der Dax der mittelgroßen Börsentitel gab um 0,33 Prozent auf 27 151,51 Punkte nach. FRANKFURT - In Sachen Handelsstreit haben Anleger am Donnerstag keine Nachrichten als eher schlechte Nachrichten interpretiert. (Boerse, 05.12.2019 - 18:12) weiterlesen...