Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax sank um 0,30 Prozent auf 35 057,01 Zähler.

26.07.2021 - 09:45:01

Aktien Frankfurt Eröffnung: Verluste vor Ifo-Geschäftsklima. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,45 Prozent auf 4090,47 Punkte nach.

begründen die Verluste mit neuen regulatorischen Unsicherheiten angesichts staatlicher Eingriffe in den privaten Bildungssektor.

Vom Ifo erwartet die Dekabank dann in Kürze, eine im Juli uneinheitliche Entwicklung. Noch profitierten die Dienstleistungsbereiche einschließlich des Handels von den Lockerungen des Lockdowns. Dies werde sich vor allem in der Lageeinschätzung bemerkbar machen, schreiben die Experten zum Ifo. Die Geschäftserwartungen hingegen dürften unter der Ausbreitung der Delta-Variante leiden. Insgesamt erwartet die Dekabank aber einen Anstieg des Geschäftsklimas.

Im Dax zeigte sich vor allem der Autosektor schwach: Continental büßten als Schlusslicht 2,6 Prozent ein, Daimler , Volkswagen und BMW folgten mit Verlusten zwischen 1,3 und 1,6 Prozent. Wegen fehlender Bauteile mit Computerchips unterbricht BMW seine Autoproduktion im Werk Regensburg für eine Woche. Danach sei ohnehin eine Ferienwoche geplant gewesen, hieß es, so dass die Produktion am 9. August wieder aufgenommen werde. Im MDax gaben auch die Anteile der Holdinggesellschaft Porsche SE nach, aber weniger stark als die augenscheinlichen 5,0 Prozent, denn die Papiere werden an diesem Montag ex Dividende gehandelt.

Mit minus 1,8 Prozent waren zudem die Anteile des Wohnimmobilien-Unternehmens Vonovia schwach, während Deutsche Wohnen sich unverändert zeigten. Nun ist es offiziell: Auch der zweite Versuch einer Übernahme der Deutsche Wohnen ist gescheitert, denn die angestrebte Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent wurde nicht erreicht. Vonovia gibt vor allem den wachsenden Einfluss von Fonds bei Aktiengesellschaften die Schuld daran, da diese Fusionen in Deutschland erschwerten.

Atoss Software und SAF-Holland legten im SDax gegen den allgemeinen Markttrend zu. Der Zulieferer für die Lkw-Industrie SAF schließt eine Erhöhung seiner Jahresprognose trotz stark gestiegener Stahlpreise nicht aus, was den Papieren ein Plus von 3,7 Prozent bescherte. Der Anbieter von Personalmanagement-Software Atoss rückte nach der Vorlage Quartalszahlen um 1,8 Prozent vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger gehen vor Bundestagswahl in Deckung. Zudem ist der Ifo-Geschäftsklimaindex im September den dritten Monat in Folge gesunken, und dies etwas stärker als von Analysten erwartet. FRANKFURT - Vor der Bundestagswahl hat der Dax mit Kursverlusten auch von Adidas und Puma und die weiterhin fragile Lage des chinesischen Immobilienriesen Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Vor Bundestagswahl tiefer - Nike und Evergrande verunsichern. Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer, das Ifo-Geschäftsklima, war zudem im September etwas stärker gefallen als von Analysten erwartet. Zusätzlich unter Druck setzen konnte dies den Dax aber nicht. FRANKFURT - Vor der Bundestagswahl hat der Dax mit negativen Folgen für die Kurse deutscher Sportartikelhersteller sowie die weiterhin fragile Lage beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 14:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Trübe Nike-Prognosen und Evergrande halten die Anleger zurück FRANKFURT - Der Dax mit negativen Folgen für die Kurse deutscher Sportartikelhersteller sowie die weiterhin fragile Lage beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 11:52) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Schwächer - Evergrande-Lage bleibt spannend. Mit einem minus von zuletzt 0,71 Prozent auf 15 532,20 Punkte steuert der deutsche Leitindex auf Wochensicht derzeit aber noch auf ein Plus von rund 0,3 Prozent zu. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag in der ersten Handelsstunde seine Vortagesgewinne fast wieder komplett abgegeben. (Boerse, 24.09.2021 - 09:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax im Minus - Evergrande-Situation bleibt spannend. Mit einem minus von zuletzt 0,48 Prozent auf 15 569,52 Punkte steuert der Leitindex auf Wochensicht derzeit aber noch auf ein Plus von einem guten halben Prozent zu. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag im frühen Handel einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder abgegeben. (Boerse, 24.09.2021 - 09:29) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum verändert FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.09.2021 - 07:46) weiterlesen...