DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax muss sich in der neuen Woche an der erstmals übersprungenen Hürde von 13 000 Punkten messen lassen.

13.10.2017 - 15:40:25

WOCHENAUSBLICK: Dax dürfte weiter um 13-000-Punkte-Marke kämpfen. Der Kampf um diese Marke war fast zwei Wochen lang schwer und er droht es vorerst auch zu bleiben. Viele Experten zweifeln daran, dass die Kurse nun automatisch in den Himmel wachsen - auch wenn die geopolitischen Risiken weltweit nachgelassen haben. Maßgeblich dürften vor allem die Berichtssaison der Unternehmen und die geldpolitischen Perspektiven werden.

und Goldman Sachs sowie der Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson und der Technologiekonzern IBM . Bereits am Montag könnte der Streaming-Anbieter Netflix nach Börsenschluss einen Blick wert sein.

Hierzulande startet die Berichtssaison am Donnerstag mit SAP , gefolgt von Daimler am Freitag. Bei dem Walldorfer Softwarekonzern hält Barclays-Experte Gerardus Vos eine positive Überraschung für möglich. Beim Autobauer geht Patrick Hummel von der UBS davon aus, dass das Quartal von einem langsameren Wachstum auf den entwickelten Märkten geprägt gewesen ist./tih/bek/he

Von Timo Hausdorf, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Wohl und Wehe des Dax hängt am Zins - Holprige Kursentwicklung. Mit einem Anstieg des Dax in der abgelaufenen Woche von rund 300 Punkten kann sich die Stabilisierung sehen lassen, war der Index in den drei Wochen zuvor doch um fast 1500 Punkte eingebrochen. Dies war der schärfste Rücksetzer seit zwei Jahren. FRANKFURT - Auf zu alten Höhen? Oder nur eine Pause auf dem Weg zu neuen Tiefständen? Die Meinungen am Markt über die kommende Börsenwoche geht auseinander. (Boerse, 16.02.2018 - 15:08) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax bleibt auf Erholungskurs - Allianz mit Zahlen im Fokus. Der Broker IG taxierte den Dax am Freitag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 380 Punkte und damit 0,27 Prozent über seinem Vortagesschluss. Für diese Woche deutet sich damit eine Erholung um rund 2 Prozent an. FRANKFURT - Die jüngst an den globalen Börsen noch dominierende Angst vor einem raschen Zinsanstieg ist zumindest vorerst in den Hintergrund gerückt. (Boerse, 16.02.2018 - 07:27) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger brauchen nach Kurseinbruch weiter starke Nerven. Die ungewöhnlich lange Phase niedriger Volatilität der Börsen weltweit sei vorbei, schrieben die Experten der Privatbank Merck Finck. Normalität kehre zurück und damit auch wieder spürbare, aber überschaubare Kursausschläge. Insgesamt bleiben Marktstrategen aber zuversichtlich. So ist laut dem Analysten Christian Kahler von der DZ Bank eine Gegenbewegung nach dem starken Anstieg überfällig gewesen, wenngleich das Ausmaß auch angesichts der Wirtschaftsperspektiven übertrieben erscheine. Seit dem Rekordhoch bei 13 596 Punkten im Januar hat der Dax rund 10 Prozent verloren. FRANKFURT - Nach dem Börsenbeben in der alten Woche müssen sich Anleger am deutschen Aktienmarkt auf weiterhin größere Kursschwankungen gefasst machen. (Boerse, 12.02.2018 - 05:47) weiterlesen...