Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax ist am Montagfrüh zunächst erneut an sein Rekordhoch von 15 810 Punkten herangelaufen, ohne es zu überwinden.

09.08.2021 - 09:57:27

Frankfurt Eröffnung: Dax prallt an Rekordhoch erneut ab. Zuletzt notierte der deutsche Leitindex mit 0,07 Prozent wieder leicht im Minus bei 15 751,12 Punkten.

gewann 0,1 Prozent.

Am Freitag hatten schon die Standardwerte-Indizes an der Wall Street Bestmarken erreicht und damit auf den starken US-Arbeitsmarktbericht reagiert. Erfreuliche Jobdaten sind für Anleger als Konjunktursignal für gewöhnlich eine positive Nachricht, derzeit haben sie aber auch eine Kehrseite. Denn: "Es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass die US-Notenbank im vierten Quartal die geldpolitische Wende einleitet", schrieb die Commerzbank.

Der Münchner Verkehrstechnikspezialist Schaltbau steht vor der Übernahme durch den US-Finanzinvestor Carlyle. Die Schaltbau-Anteile sprangen um 35 Prozent hoch auf 54,80 Euro. Analyst Christian Cohrs von Warburg Reseach riet in einer am Montag vorliegenden Studie dazu, das Angebot in Höhe von 53,50 Euro je Aktie anzunehmen.

Mit Zahlen im Blick stehen Wacker Neuson und Hypoport aus dem SDax . Am frühen Nachmittag veröffentlicht außerdem der Impfstoffhersteller Biontech Quartalszahlen. Die Messlatte für die Mainzer liege nach den starken Zahlen von Partner Pfizer hoch, schrieben die Autoren des Bernecker Börsenbriefs am Montag. Unabhängig von den Zahlen sei die Biontech-Aktie technisch überhitzt.

Beim Baumaschinenhersteller Wacker Neuson erholen sich die Geschäfte dank der konjunkturellen Belebung weiter kräftig. Das Unternehmen zeigt sich zuversichtlicher für 2021. Die Papiere sackten aber zuletzt um 3,8 Prozent ab. Der Finanzdienstleister Hypoport steigerte den Gewinn im zweiten Quartal auch unter dem Strich deutlich. Die Aktien gewannen rund drei Prozent.

Der Internetkonzern United Internet will eigene Aktien zurückkaufen. Das Volumen liege bei bis zu 160 Millionen Euro, hatte das Unternehmen am späten Freitagabend mitgeteilt. Die Aktien legten um gut zwei Prozent zu.

Die Papiere von Daimler gaben nach einer von Jefferies gestrichenen Kaufempfehlung um 1,2 Prozent nach. Heidelbergcement verloren fast drei Prozent, hier belastete eine Abstufung durch Barclays. Die Citigroup hingegen stufte die Titel der Commerzbank auf "Buy" hoch, Commerzbank-Aktien gewannen 1,6 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Dax baut Wochenplus aus - Fed und Evergrande helfen. Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed sowie etwas nachlassende Sorgen um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande trugen dazu bei. FRANKFURT - Mit kräftigem Kursgewinn hat sich der Dax am Donnerstag weiter von seinem zu Wochenbeginn verzeichneten Kursrücksetzer erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 12:06) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax baut Gewinne aus. Die Fed hatte am Vorabend die Erwartungen der Anleger erfüllt, negative Überraschungen waren ausgeblieben. Weil die Zinsen noch immer im Keller bleiben, gebe es zu Aktien vorerst keine Alternative, kommentierte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda am Morgen. FRANKFURT - Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed und etwas nachlassende Sorgen um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande haben den Dax am Donnerstag weiter angeschoben. (Boerse, 23.09.2021 - 10:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Gewinne - Fed-Beschlüsse helfen. Die Fed hatte am Vorabend die Erwartungen der Anleger erfüllt, negative Überraschungen waren ausgeblieben. Kurz nach dem Xetra-Start am Donnerstag stieg der deutsche Leitindex um 0,80 Prozent auf 15 630,81 Punkte. FRANKFURT - Nach den geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank Fed hat der Dax am Donnerstag seine jüngsten Kursgewinne ausgebaut. (Boerse, 23.09.2021 - 09:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger zuversichtlich vor Fed-Entscheid. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Börsenwerte präsentierte sich freundlich mit plus 0,63 Prozent auf 35 206,43 Zähler. FRANKFURT - Schnäppchenjäger und nachlassende Sorgen um den angeschlagenen chinesischen Immobilienriesen Evergrande haben die Kurse am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte angetrieben. (Boerse, 22.09.2021 - 18:05) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leicht im Plus - Teil 1 FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 22.09.2021 - 13:58) weiterlesen...

KORREKTUR/dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leicht im Plus - Teil 1. In Hongkong fand am Mittwoch wegen eines Feiertags kein Handel statt. (Im Abschnitt zur Entwicklung in Asien wurde der letzte Satz gestrichen. (Boerse, 22.09.2021 - 13:28) weiterlesen...