Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax ist am Mittwoch gemächlich in den letzten Handelstag des turbulenten Börsenjahres 2020 gestartet.

30.12.2020 - 09:13:29

Aktien Frankfurt Eröffnung: Kaum Bewegung am letzten Handelstag des Jahres. Der deutsche Leitindex bewegte sich bei 13 762,78 Punkten kaum vom Fleck, nachdem er am Vortag nach einem Rekord ein wenig geschwächelt hatte. Viele Investoren haben ihre Bücher für das Jahr schon geschlossen.

als Leitindex der Eurozone trat nahezu auf der Stelle.

Am Dienstag durfte der Dax schon in Richtung der 14 000 Punkte schielen, dann aber bekamen die Anleger kalte Füße. Mit einem Rekord von 13 903 Punkten sind sie für das neue Börsenjahr eine Hypothek eingegangen, da eine erhoffte Erholung von der Viruskrise schon vorweg genommen wird. "Dreh- und Angelpunkt bleibt die grassierende Coronavirus-Pandemie dies- und jenseits des Atlantiks", sagte Marktanalyst Timo Emden von Emden Research.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax fällt unter 14 000 Punkte - Trotzdem Wochenplus. Selbst überraschend starke US-Arbeitsmarktzahlen konnten die negative Stimmung nur kurzzeitig drehen. Der Dax der mittelgroßen Unternehmen schloss am Freitag 1,89 Prozent tiefer bei 30 716,51 Punkten. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat die Woche mit Verlusten beendet. (Boerse, 05.03.2021 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach - Die Gelassenheit des Fed-Chefs verstimmt. Gleich zum Handelsstart sackte der Dax wieder unter die Marke von 14 000 Punkten. Noch zur Wochenmitte erst war der Leitindex bis knapp unter 14 200 Punkte gestiegen und hatte damit einen Rekord aufgestellt. Der aktuelle Zinsanstieg bei US-Staatsanleihen, ausgelöst durch vage und insgesamt gelassene Äußerungen des US-Notenbankchefs Jerome Powell am Vorabend, hemmt nun erneut das Interesse an Aktien. FRANKFURT - Steigende Renditen am US-Anleihemarkt haben am Freitag für einen weiteren Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt gesorgt. (Boerse, 05.03.2021 - 09:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax kämpft wieder um 14 000-Punkte-Marke. Der Kampf um die Marke von 14 000 Punkten im Dax dürfte damit in eine neue Runde gehen, nachdem er zur Wochenmitte noch bis knapp unter 14 200 Punkte gestiegen war und damit einen Rekord aufgestellt hatte. Der aktuelle Zinsanstieg bei US-Staatsanleihen allerdings hemmt - wie bereits in der vergangenen Woche - das Interesse an Aktien. FRANKFURT - Steigende Renditen am US-Anleihemarkt dürften am Freitag für einen weiteren Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt sorgen. (Boerse, 05.03.2021 - 08:21) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 05.03.2021 - 07:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich trotz Schwäche über 14 000 Punkten. Letztere litten ebenso unter Gewinnmitnahmen wie zyklische Aktien. Gefragt waren hingegen defensive Papiere. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag erneut verschnupft auf steigende Anleiherenditen und den Ausverkauf bei Technologiewerten reagiert. (Boerse, 04.03.2021 - 18:19) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax im nervösen Handel schwächer. Zuletzt stand er mit 14 029,12 Punkten und einem Minus von 0,36 Prozent wieder leicht darüber. Am Vortag hatte der Leitindex noch ein Rekordhoch mit fast 14 200 Zählern erreicht, wurde aber anschließend vom Renditeanstieg ausgebremst. FRANKFURT - Weiter beeinflusst von der Entwicklung an den Anleihemärkten und dem Ausverkauf im Technologiesektor ist der Dax am Donnerstag in einem nervösen Handel zeitweise wieder unter 14 000 Punkte gerutscht. (Boerse, 04.03.2021 - 11:52) weiterlesen...