MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat sich am Montag nach seiner jüngsten Erholung eher kraftlos gezeigt.

16.04.2018 - 11:45:23

Aktien Frankfurt: Anleger halten sich bedeckt - Syrien-Konflikt bleibt Thema. Zwar beruhigte das Ausbleiben einer weiteren Eskalation des Syrien-Konflikts die Anleger, für größere Gewinne fehlten allerdings die Impulse. So schwelen geopolitische Risiken weiter im Hintergrund. Nach anfangs etwas deutlicheren Gewinnen notierte der Dax gegen Mittag noch 0,19 Prozent im Plus bei 12 465,78 Punkten.

gewann zum Wochenstart 0,05 Prozent auf 25 644,04 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax legte um 0,18 Prozent auf 2624,93 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg ebenfalls moderat.

An den Finanzmärkten war mit einem militärischen Angriff gegen Syrien als Antwort auf einen vermeintlichen Giftgaseinsatz in dem Land gerechnet worden. Zudem hatte US-Präsident Donald Trump kurz nach den Militärschlägen mitgeteilt, dass die "Mission vollendet" sei. Dennoch bleibt das Risiko, dass sich der Konflikt zwischen den USA und Russland um das Bürgerkriegsland Syrien weiter hochschaukelt. So kündigten die USA neue Sanktionen gegen Russland an.

Spitzenreiter im Dax waren die Aktien der Lufthansa mit einem Plus von 1,66 Prozent im Zuge sinkender Ölpreise. Bei den Aktien von Volkswagen nahmen Anleger nach dem jüngsten Anstieg infolge des Wechsels an der Konzernspitze erst einmal Gewinne mit. Die Papiere büßten mehr als 1 Prozent ein. Die Aktien des Spezialchemiekonzerns Covestro waren indes nur optisch schwach. Sie wurden am Montag um die Dividendenzahlung bereinigt gehandelt.

Im TecDax brachen die Aktien der Software AG nach überraschend schwachen Zahlen für das erste Quartal um rund 4 Prozent ein. Grund war unter anderem ein schwächelndes Geschäft mit Integrationssoftware (DBP). Dass der Konzern an seinen Jahreszielen festhielt und das Geschäft mit der Vernetzung von Maschinen (IoT - Internet of Things) und der Software zur Miete aus dem Internet (Cloud) nach einem rasanten Wachstum sogar schneller wachsen soll, half den Aktien nicht.

Die Papiere des Medizintechnikunternehmens Carl Zeiss Meditec fielen um mehr als 1 Prozent, nachdem die britische Bank HSBC ihre Kaufempfehlung gestrichen hatte. Puma-Papiere büßten rund 2 Prozent ein. Hier raten die Analysten von Warburg Research nach den jüngsten Kursgewinnen nur noch zum ?Halten?.

Für die Anteilsscheine der Start-up-Schmiede Rocket Internet ging es nach der Ankündigung eines Aktienrückkaufs um 1,77 Prozent nach oben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax stabil - Füße still halten vor der Fed-Sitzung. Der Dax trat im frühen Handel mit 12 373,67 Zählern auf der Stelle. Marktexperten rechnen kurz vor der Sitzung der US-Notenbank am Abend nicht mehr mit größeren Kursausschlägen. FRANKFURT - Kurz vor der mit Spannung erwarteten Sitzung der US-Notenbank hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch innegehalten. (Boerse, 26.09.2018 - 09:50) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax vorbörslich höher FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 26.09.2018 - 07:34) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Solide vor Fed-Entscheid trotz BMW-Kurssturz. Am Ende eines schwerfälligen Tages brachte er mit 12 374,66 Punkten ein Plus von 0,19 Prozent über die Ziellinie. In der zweiten Börsenreihe dagegen schloss der MDax 0,04 Prozent schwächer bei 26 095,22 Zählern. FRANKFURT - Erneute Kursturbulenzen im Autosektor haben den Dax die ganze Autobranche mächtig unter Druck brachte, zeigte sich der deutsche Leitindex relativ unbeeindruckt. (Boerse, 25.09.2018 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Stabile Kurse - BMW sacken nach Gewinnwarnung ab FRANKFURT - Eine Gewinnwarnung von BMW zeigte sich gleichwohl von seiner robusten Seite: Nach zwischenzeitlichen Verlusten lag der Leitindex mit 0,20 Prozent leicht im Plus bei 12 375,44 Punkten. (Boerse, 25.09.2018 - 14:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Risiko steigender US-Zinsen lässt Anleger vorsichtig werden. Allzu weit lehnten sich Anleger jedoch nicht aus dem Fenster. Das Risiko steigender Zinsen in den USA lässt Investoren vorsichtig agieren. Der Dax legte gegen Mittag um 0,15 Prozent auf 12 369,09 Punkte zu. Auf ihrer Sitzung am Mittwoch dürfte die US-Notenbank Fed die Zinsschraube erneut anziehen, hierüber sind sich die meisten Marktakteure einig. Unklar ist dagegen, wie steil der künftige Zinspfad wird. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag leichte Kursgewinne verbucht. (Boerse, 25.09.2018 - 11:40) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger verharren an der Seitenlinie (Ergänzt wird im siebten Absatz eine prozentuale Kursveränderung.) (Boerse, 25.09.2018 - 10:04) weiterlesen...